Ich danke herzlich:

Meinen Eltern, die mir alles ermöglicht haben.

Meiner Julieta und meiner Tochter Lara, die viele Entbehrungen auf sich nehmen mussten und mir durch ihre besondere Art eine wundervolle Hilfe waren.

Meinem Freund Grischa, der mir bei der Formatierung dieser Arbeit zur Seite stand.

Meinem Doktorvater Prof. Dr. R. Kuntz, der durch seinen unerschöpflichen „Tatendrang“ mich immer wieder neu motivierte und auch disziplinierte.

Meinen Freunden.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
28.08.2006