[Seite 89↓]

Literaturverzeichnis

Adler, M. (1979) : Physiologische Psychologie. Biologische Grundlagen von Erleben und Verhalten. Ferdinand Enke Verlag, Stuttgart 1979 , 2 Bände

Adler, M. (1984): Was ist Physiologische Psychologie? Psychologische Rundschau, S.37-42

Andrjukin, A.A. (1962): Über die Höhe des Blutdrucks und über das Vorkommen von Hypertonie bei Arbeitern in Lärmbetrieben. Gig. Trud. Prof. Zabol. 5 , 21, ref. Zbl. Arbeitsmed. 12 , S. 176

Anochin, P. K. (1967): Das funktionelle System als Grundlage der physiologischen Architektur des Verhaltensaktes. VEB G. Fischer Verlag, Jena

Anochin, P.K. (1935 ): Das Problem des Zentrums und der Peripherie in der modernen Physiologie der Nerventätigkeit. Sammelband von Arbeiten und der Redaktion von P.K. Anochin, Gorki, S. 7-12

Aschoff, J. (1955): Zeitgeber der 24-Stunden-Periodik. Acta Scand 306-309; 50-52

Aschoff, J. (1959): Zeitliche Strukturen biologischer Vorgänge. Nova Acta Leopoldiana 21, S. 147

Aschoff, J.; F. Ceresa; F. Halberg (Hrsg.) (1974): Chronobiological aspects of endocrinology. F.K. Schattauer Verlag, Stuttgart, New York, S. 270-336

Aschoff, J.; K. Klotter; R. Wever (1965): Circadianer Wortschatz. In: Circadian Clocks. Nord Holland Publ. Co. Amsterdam

Auden, W.H. (1907-1973): Classic quotations. In: Spotlight 6/2002 , Spotlight Verlag GmnH & Co.KG, S. 7

Balzer, H.-U.; K. Hecht (1989a): Ist Stress noninvasiv zu messen? Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität Berlin, Reihe Medizin 38/4, S. 456-460

Balzer, H.-U.; K. Hecht (1989b): Konzeption zur Entwicklung eines diagnostischen Stufenprogramms zur objektiven Beurteilung der Schlafqualität in Beziehung zur Leistungsfähigkeit und Stress am Tage. Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität, Berlin, Reihe Medizin 38/4, S. 441-445

Balzer, H.-U.; K. Hecht (1993): Chronobiologische Aspekte des Schlafverhaltens. In: Schlaf, Gesundheit, Leistungsfähigkeit. Hrsg. Hecht, K.; A. Engfer; J. H. Peter; M. Poppei; Springer-Verlag, Berlin u.a., S. 49-55

Balzer, H.-U.; K. Hecht (1999): Biological effects on humans of elektromagnetic fields in the frequency range 0 to 39 Hz. Tenth International Montreux Congress on Stress. 28.02-05.03.1999 Montreux, Abstracts

Balzer, H.-U.; K. Hecht (2000a): Tagesverlauf des vegetativ-emotionellen Verhaltens eines Rettungsassistenten und eines Fahrers eines Rettungswagens (Fallbeispiel). In: K. Hecht, H.-U. Balzer: Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst. Science Publishers, Lengerich u.a., S. 156-162

Balzer, H.-U.; K. Hecht (2000b): Chronobiologische Regulationsdiagnostik (CRD). Ein neuer Weg zur objektiven Bestimmung von Gesundheit und Krankheit. In K. Hecht; H.-U. Balzer: Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst. Science Publishers, Lengerich u.a., S. 134-155

Balzer, H.-U.; W. Katunzew; K. Hecht; F. Wachtel (1990): Psycho-physiological Studies with help of „Stresstester“. Under decompressions conditions. In: Man. Report: 41st Congress of the International Astronautical Federation, Dresden, S. 1-4

Bertram, W. (1994): Integrierte psychosomatische Medizin: Von der Raritätensammlung zur Akademie . In: Th. vonUexküll; Integrierte psychosomatische Medizin in Praxis und Klinik. Schottauer Verlag, Stuttgart, New York, S. 3-16

Birbaumer, N. (1975a): Physiologische Psychologie. Springer Verlag, Berlin


[Seite 90↓]

Birbaumer, N. (1975b): Psychophysiologie der Angst. Urban & Schwarzenberg , München, 2. Auflage

Birbaumer, N. (1975c): Zum Problem der Psychosomatik. In N. Birbaumer (Hrsg.): Psychophysiologie der Angst. Urban & Schwarzenberg, München

Brockhaus (1998): Der in 15 Bänden. Band 5 , Bertelsmann

Brockhaus Enzyklopädie (1989): Enzyklopädie in vierundzwanzig Bänden, Bertelsmann , Mannheim , Band 8, S. 439ff

Buch, M. (1996): Chronobiologische Untersuchungen zur Klassifizierung von Stressregulationstypen bei unterschiedlichen Probandengruppen. Dissertation, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Buch, P. (2000): Pilotstudie zur stressenden Wirkung verschiedener Etappen einer konservierenden Zahnbehandlung und die Beeinflussung des Stresses durch Musik von Peter Hübner. Dissertation, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Cannon, W. B . (1928): Neural organisation of emotional expression . In: C. Michison (ed): Feeling and Emotions. Worcester

Cannon, W. B. (1929): Bodily Changes in Pain, Hunger, Fear and Rrage, New York

Cannon, W.B. (1914): The emergency function of the adrenal medulla in pain and major emotions. American Journal of Physiology 33, S.356-372

Das MSD Manual (2000): 6. Auflage , Urban & Fischer Verlag , München, Jena, S.1822ff und S. 3057ff

David, H. (1987): Wörterbuch der Medizin, Band 1 A-K . VEB Verlag Volk und Gesundheit, Berlin, S. 795ff und S. 1177ff

Deetjan; Speckmann (1999): Physiologie. 3. Auflage , Urban & Fischer Verlag

Der Gesundheits Brock Haus (1999): 5. Auflage, Urban & Fischer Verlag, S. 464ff und 721ff

Diedrich, A.; R. Siems; K. Hecht (1993): Wochenrhythmus und Adaptation des Schlafverhaltens während einer Langzeitschlafpolygraphie. In: K. Hecht (Hrsg.), A. Engfer; J. H. Peter; M. Poppei: Schlaf, Gesundheit, Leistungsfähigkeit. Springer Verlag Berlin u. a., S. 69-85

Dietrich, A.; K. Hecht; H.-U. Balzer; R. Siems (1989): Psychotest – ein computergestützter medizinisch-psychologischer Messplatz. Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität Berlin, R. Med. 38/4, S. 463-465

Dorland`s Pocket Medical Dictionary (2001): Edition 26, W.B. Saunders Company , A Harcourt Health Sciences Company. Philadelphia, London, New York, St. Lois, Sydney, Toronto

Dormann, A.; T. Wege (1997): Lightfaden Laborwerte. Gustav Fischer Verlag, Lübeck, Stuttgart, Jena, Ulm

Duffy, E. (1972): Perception and the conditioned reflex. Pergamon Press, Oxford

Duffy, F. (1957): The psychological significance of the concept of „arousal“ or activation. Psychol. Rev. 64 , S. 265-275

Eckstein, P.P. (2000): Angewandte Statistik mit SPSS. Praktische Einführung für Wirtschaftswissenschaftler. 3. Auflage , Gabler Verlag, S.174-187

Eiff von W . (1983): Vegetatives Nervensystem und Regulationsstörungen des Kreislaufs. In D. Gros (ed.): Hypo- und Hypertonie. Hippokrates Verlag, Stuttgart, S. 126-132

Feinstein, A.R. (1974): In A.J. Lewis (1980): Diagnoseschlüssel und Glossar psychiatrischer Krankheiten. 5. Auflage korrigiert nach der 9. Revision der ICD. Springer Verlag, Berlin. Vorwort der englischen Ausgabe (1974)

Fietze, I.; H.-U. Balzer, K. Hecht (1989): Minutenrhythmen im Tages EEG von Gesunden Probanden und Patienten mit Schlafstörungen. Wissenschaftliche Zeitschrift der Humboldt-Universität Berlin, R. Med. 38/4 , S. 478-482


[Seite 91↓]

Fischer, P.-A. (1967): Schlafstörungen als Problem der ärztlichen Allgemeinpraxis. In Bürger-Prinz; P.-A. Fischer (Hrsg.): Schlaf-Schlafverhalten-Schlafstörungen. Forum der Psychiatrie Bd 18 , Enke Verlag, Stuttgart, S. 81-93

Födisch, H.; B. Grimmeisen (1993): Möglichkeiten einer Beschreibung von Adaptationstypen auf der Grundlage einer biorhythmometrischen Analyse von Zeitreihen verschiedener emotioneller Zustände. Dissertation, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Frey, U.; B. Gensch (1989): Computergestützte Analyse des Schlafverhaltens von Hyposomnen mit chronischer Medikamenteneinnahme in der allgemeinen medizinischen Praxis einer Großstadt. Dissertation Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Graff, Ch.; F. Bockmüphl; V. Tietze (1968): Lärmbelastung und arterielle (essentielle) Hypertoniekrankheit beim Menschen. In S. Nitschoff; G. Kriwizkaja: Lärmbelastung, akustischer Reiz und neurovegetative Störungen. Georg-Thieme Verlag, S. 112-126

Grigorjew, A.I.; R.M. Baevskij (2001): Zdorove i Kosmos. Slovo, Moskwa (Gesundheit und Kosmos). Moskau, S.7-96

Groves, P.M.; R.F. Thompson (1970): Habituation: A Dual Process Theory . Psychologica Review 77, S. 419-450

Grundgesetz (1998): Verfassungsreform G, Menschenrechtskonvention, Bundesverfassungsgerichts G-Novelle 1998, Parteiengesetz. 35. Auflage , Beck-Texte, Deutscher Taschenbuch Verlag , S.13ff

Guttmann, G. (1882): Lehrbuch der Neuropsychologie. Huber Verlag, Bern

Hajak, G.; Rüther E. (1995): Insomnie – Schlaflosigkeit – Ursachen, Symptomatik und Therapie. Springer Verlag Berlin Heidelberg, S.1-187

Halberg, F. (1965): Acta endocrine. Suppl . 103:1

Halberg, F. (1969): Chronobiology. Annu.Rev. Physiology 31, S. 675-725

Hecht K. (1992): Besser schlafen, besser träumen, Südwestverlag, München

Hecht, K. (1974): Geht unsere körpereigene Uhr richtig? Medizin aktuell, Sonderheft 12, Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, S. 26

Hecht, K. (1984a): Dynamik der Wechselbeziehungen zwischen Gesundheit und Krankheit. In: M. M. Chananaschwili; K. Hecht: Neurosen. Akademie Verlag Berlin, S. 93-99

Hecht, K. (1984b): Zeitverhalten/Chronobiologie, 1. Lehrbrief, Physiologie zur Ausbildung der Grundstudienrichtung Medizinpädagogik, Herausgegeben von der Zentralstelle für das Hochschulstudium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen

Hecht, K. (1984c): Die Zeitregulation im Krankheitsgeschehen. In: M. M. Chananaschwili; K. Hecht (Hrsg.): Neurosen. Akademie-Verlag , Berlin, S. 391-436

Hecht, K. (1993a): Schlaf und die Gesundheits-Krankheits-Beziehung unter dem Aspekt des Regulationsbegriffes von Virchow. In K. Hecht; A. Engfer; J. H. Peter; M. Poppei (Hrsg.): Schlaf, Gesundheit, Leistungsfähigkeit. Springer Verlag, Berlin, Heidelberg u.a., S. 3-12

Hecht, K. (1993b): Selbsthilfe bei Schlafstörungen. Ullstein-Verlag, Medicus Frankfurt/Main, Berlin

Hecht, K. (1994): Gesund im Stress. Ullstein-Verlag, Medicus, Berlin

Hecht, K. (2000): Sozialorientierte Psychohygiene von der Kindheit an. In K. Hecht, H.-U. Balzer (Hrsg.): Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst-Verlag , Science Publishers Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb, S. 216-217

Hecht, K. (2001a): Auswirkungen von Elektromagnetischen Feldern. Umwelt-Medizin-Gesellschaft 14/3 , S. 222-232


[Seite 92↓]

Hecht, K . (2001b): Chronopsychobiologische Regulationsdiagnostik zur Verifizierung von funktionellen Zuständen und Störungen. In K. Hecht; H.-P. Scherf; O. König (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri Verlag, Berlin, Milow, Strasburg

Hecht, K.; D. Zappe (2001): Zur bioaktiven Wirkung von EMF, Strahlenschutzpraxis 3/2001 , S. 36-40

Hecht, K.; H.-P. Scherf; O. König (2001): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri- Verlag Berlin/Milow, S. 11-100, 174-253, 404-524

Hecht, K.; H.-U. Balzer (1999a ): Konzentriertes Entspannungsverhalten als Kriterium für Wettkampferfolg. Jubiläumskongress „Leistung und Gesundheit“ der Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie, Kiel, Abstraktband, S. 1-3

Hecht, K.; H.-U. Balzer (1999b): Psychobiologisch-regulatorische Aspekte der Stressdiagnostik als Evaluierungsmethodik wissenschaftlicher Arbeitsprojekte – eine Quasimodelluntersuchung. In: St. Dauer, H. Henning (Hrsg.): Arbeitslosigkeit und Gesundheit: Beiträge zur Medizinischen Psychologie und Grenzgebiete ( Bd. 1 ). Mitteldeutscher Verlag Halle/Saale, S. 194-216

Hecht, K.; H.-U. Balzer (2000a): Chrono-Psycho-Biologische Regulationsmedizin und ihre Bedeutung für die Katastrophenmedizin. In: K. Hecht; H.-U. Balzer: Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin Prävention. Pabst-Verlag, Lengerich, Berlin, Riga, Rom, Wien, Zagreb , S. 109-133

Hecht, K.; H.-U. Balzer (2000b): Emotionell-vegetative 24-Stunden-Regulation bei einem Gewaltopfer – Sexueller Missbrauch (Fallbeispiel). In: K. Hecht; H.-U. Balzer: Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst. Science Publishers, Lengerisch u.a., S. 163-164

Hecht, K.; H.-U. Balzer; K. Salzberg-Ludwig; P. Bossenz (2000): Chronobiologische Regulationsdiagnostik zur objektiven Verifizierung des emotionellen Gesundheitszustandes bei der Frühförderung im normal- und sonderpädagogischen Vorschulbereich. In: G. Siepmann: Frühförderung im Vorschulbereich. Peter Lang Verlag, Frankfurt/M u.a., S. 145-166

Hecht, K.; H.-U. Balzer; W. Klose (2000): Stressmanagement in der Katastrophenmedizin? In: Hecht, K.; H.-U. Balzer (Hrsg.): Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst Science Publishers, Legerich, Berlin und andere, S. 12-27

Hecht, K.; K. Treptow; S. Choinowski; M. Peschel (1972): Die raum-zeitliche Organisation der Reiz-Reaktions-Beziehung bedingt-reflektorischer Prozesse. Brain and Behaviour Research, Monograph Series 5, VEB Verlag Gustav Fischer, Jena

Hecht, K.; M. M. Chananaschwili (1984): Zur Psychologie, Physiologie der Emotionen . In: M. M. Chananaschwili; K. Hecht: Neurosen. Akademie Verlag, Berlin, S. 167-230

Hecht, K.; P. Oehme (1984): Einige Probleme der Prophylaxe und der Therapie der Neurosen. In: M. M. Chananaschwili; K. Hecht: Neurosen. Akademie Verlag, Berlin, S. 533-562

Hecht, K.; R. Baumann (1974): In: R. Baumann Stress-Sensibilität und Adaptation . Ber. Ges. inn. Med. 8 , S. 673

Hecht, K.; St. Andler; St. Breindl; H.-J. Lander, M. Stück (2001): Objektive Kontrolle der Selbstentspannungsfähigkeit anhand von Zeitreihenmessungen des Blutdrucks und der Elektrodermalen Aktivität (EDA). In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 253-272

Hermann, M.; M. Holzamer; W. Stiels (1990): ICD-9 und DSM-III. Eine kritische Stellungnahme zum Gebrauch der internationalen Diagnoseschlüssel. In Th. Von Uexküll: Psychosomatische Medizin. Urban und Schwarzenberg, 4. Auflage, S. 241-244


[Seite 93↓]

Hess, W.R. (1948): Die funktionelle Organisation des vegetativen Nervensystems. Benno Schwabe , Basel

Hocke, U. (1997): Stress während zahnärztlicher Behandlung – regulationsdiagnostische Untersuchungen mittels Hautwiderstandsmessungen. Dissertation, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

Huber, A. (1999): Mental health: Europa ist krank- psychisch. Psychologie heute 10, S.52-53

Hüther, G. (1999): Die Liebe ist ein Naturgesetz, das Gehirn ein Sozialorgan. Publik-Forum Nr. 18, S. 19-20

Institut der deutschen Wirtschaft (1996): Deutsche Arbeiter häufig krank. Graphik mit Bezug auf: Nationale Statistiken, Institut der deutschen Wirtschaft . In: Deutsches Ärzteblatt 93/11 , Deutscher Ärzteverlag GmbH , S. B-528

Janofske, F.; K. Hecht; H.-U. Balzer (2000): Objektiver Nachweis des Effektes chronobiologischen Energietrainings (C.O.P.E.) mittels chrono-psychobiologischer Regulationsdiagnostik (R.D.) In: K. Hecht, H.-U. Balzer: Stressmanagement, Katastrophenmedizin, Regulationsmedizin, Prävention. Pabst Verlag, Lengerich

Janofske, St.; St. Andler; K. Hecht (2001): Ein Modell zur Qualitätssicherung in der Psychotherapie: Objektiver Nachweis der Effektivität mittels chronopsychobiologischer Regulationsdiagnostik. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 403-420, S.568

Jansen, G. (1967): Zur nervösen Belastung durch Lärm. Beiheft zum Zentralblatt für Arbeitsmedizin und Arbeitsschutz 9), Steinkopff Verlag, Darmstadt, S.1-42

Jansen, G. (1984): Medizinisches Gutachten für den Flughafen Hannover . Im Auftrag der Flughafengesellschaft Hannover, Steinkopff Verlag, Darmstadt

Jansen, G.; S. Schwarze, G. Notbohm (1996): Lärmbedingte Gesundheitsbeeinträchtigungen unter besonderer Berücksichtigung der physiologischen Lärmempfindlichkeit . Zeitschrift für Lärmbekämpfung 43, 31-10

Jordan, H. (1984): Zur funktionellen Normalität des Menschen. Akademie Verlag Berlin

Kädtler, A. (2001) : Stress bei Berufsmusikern . In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S.363-382

Klix, F. (1972): Information und Verhalten. Huber Verlag, Bern

Klosterkötter, W. (1970): Gesundheitliche Bedeutung des Lärms. Zentralblatt I, Orig. 212, S. 336-353

Klosterkötter, W. (1973): Neuere Erkenntnisse über Lärmwirkungen. Kampf dem Lärm 21, S. 103-111

Klosterkötter, W. (1974): Medizinische Untersuchungen über die Belastbarkeit von Menschen durch Geräusche im Hinblick auf die Imissionsrichtwerte, Forschungsauftrag, 1970, aus Schriftreihen: Städtebauliche Forschung des Bundesministers für Raumforschung, Bauwesen und Städtebau 03.03.1974

Koella, P. (1988): Die Physiologie des Schlafes. Gustav Fischer Verlag, Stuttgart, New York

Kofler, W. (2001): Emotioneller Stress unter dem Aspekt des Modells der „Kybernetischen Evolutionären Sozialmedizin“ (KES) – Stress als Ausdruck von Leitvorgängen von Personen in verschiedenen Lebensprozessen. In K. Hecht, H.P. Scherf, o. König (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri Verlag Berlin, Milow, S. 525-568

König, O.; K. Hecht (2001): Stress und Tinnitus . In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 321-335


[Seite 94↓]

Kossellek, R. (1997): Chrono-Psycho-Physiologische Untersuchungen jüngerer Lernbehinderter und Grundschüler aus psychologischer Sicht. Dissertation, Phil. Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

Lacey, B. C. (1967 ): Somatic response patterning and stress: Some revisions of activation theory. In M.H. Appley & R. Trumbull (Eds.): Psychological stress: Issues in research. New York: Appleton-Century-Crofts

Lacey, B. C.; B.C. Lacey (1958): Verification and extension of the principle of autonomic response stereotypy. American Journal of Psychology, 71 , S. 50-73

Lacey, B. C.; B.C. Lacey (1970): Some autonomic-central nervous system interrelationships. In P. Black (Eds.): Physiological correlates of emotion. New York: Academic Press.

Lacey, B. C.; D.E. Brateman; R. Van Lehn (1953): Autonomic response specifity: An experimental study. Psychosomatic Medicine, 15 , S. 8-21

Lacey, B. C.; J.I. Lacey (1974): Studies of heart rate and other bodily processes in sensorimotor behavior. In P. A. Obrist, A.H. Black; J. Brener, J. & L.V. DiCara (Eds.): Cardiovaskular psychophysiology. Chicago: Aldine

Lakatua, D. J.; E. Haus; F. Halberg (1974): Habitual circadian timing of growth hormone (STH) adrenacarticotrophic hormone (ACTM), insulin, cortisol and glucose in human serum. In: J. Aschoff; F. Cercesa; F. Halberg (eds.): Chronobiological Aspects of Endocrinology. Schattauer Verlag, Stuttgart, New York, S. 185-192

Landers, D.M.; R.W. Christina (1977): Psychology of Motor Behaviour and Spor t ( Vol.2 ).Human kinetics, Champaign , IL , S. 146-156

Leitgeb, N . (2000): Machen elektromagnetische Felder krank. Springer Verlag, Wien, New York

Levi, L. (1974): Was ist und bedeutet Stress . Zschr. Für Praxis Klinik, Arbeitshygiene, Begutachtung, Rehabilitation 9 , S. 210-211

Lindsay, P.H.; D.A. Normann (1977): Human information processing. Akademic press , New York

Lindsay, P.H.; D.A. Normann (1981): Einführung in die Psychologie. Informationsaufnahme u. –verarbeitung beim Menschen. Springer-Verlag, Berlin

Lindsley, D.B. (1951): Emotion. In S.S. Stevens (ed.): Handbook of Experimental Psychology. Wiley, New York

Linek, St. (1991): Untersuchung der Elektrodermalen Aktivität (EDA) während verschiedener Etappen konservierender Zahnheilung unter besonderer Beachtung des Neurotizismus. Dissertation, Medizinische Fakultät Charitè der Humboldt-Universität Berlin

Mann, K. (2000): Charakterisierung psychophysiologischer Regulation der Zirkaminutenrhythmen des EEG und des Hautwiderstandes bei Lernbehinderten und Grundschülern. Dissertation, Medizinische Fakultät Charitè der Humboldt-Universität Berlin

Maruzzi, G.; W. Magoun (1949): Brain item reticular formation and activation of EEG. Electroenceph. Chin. Neurophysiol. 1

Maschke, C. (2001): Ergänzung des Lärmminderungsplans Lintorf / Breitscheid. Gutachten zum lärmbedingten Gesundheitsrisiko. Kapitel 4

Maschke, C.; K. Hecht; H.U. Balzer; S. Bärndal; D. Erdmann; M. Greusing; H. Hartmann; F. Pleines; T. Renner (1996): Lärmmedizinische Gutachten für den Flughafen Hamburg Vorfeld II / TU Berlin

Maschke, C.; K. Hecht; K. Niemann; S. Gottwald; S. Bärndal (2000): Gutachterliche Stellungnahme zu zu dem lärmmedizinischen Gutachten M8 und M9. Ausbau Flughafen Schönefeld. UBICOM , Berlin


[Seite 95↓]

Maschke, C.; K. Hecht; U. Wolf; J. Feldmann (2000): 19 x 99 Dezibel (A). Ein gesicherter Befund der Lärmwirkung? Bundesgesundheitsblatt. Gesundheitsforschung, Gesundheits-schutz 4 , S. 137-148

Maschke, Ch.; K. Hecht; J. Feldmann (2002): Neue Erkenntnisse zu Lärmimissions-grenzwerten auf der Grundlage von lärmbedingten vegetativen Reaktionen. Umweltmed. Forschung und Praxis 7, S.29-37

Meinhardt, P.; U. Renker (1970): Untersuchungen zur Morbidität an Herz- und Kreislauferkrankungen durch Dauerlärmexposition . Z. ges. Hyg. 16 , S. 853-857

Meißner-Pöthig, D . (1999): Anleitung zum Krankwerden oder ist Gesundheit heilbar? Verlag Walter E. Keller, Treuchtlingen, S. 89

Meißner-Pöthig, Dagmar (1999): Vitalitätsdiagnostik und Gesundheitsmedizin, Symposium des Institutes für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie der RWTH Aachen in Kooperation mit dem Geroprophylaxe-Institut-Aachen e.V., 8. Mai 1999, Universität Aachen

Meyers Grosses Taschenlexikon (1990): B.I. Taschenbuch Verlag, Band 8 und 12

Miltner, W.; N. Birbaumer; W.D. Gerber (1986): Verhaltensmedizin. Berlin: Springer Verlag

Minors, D.M.; J.M. Waterhous (1981): Circadian rhythms and the human. John Wright Bristol

Mück, H. (2002): ZNS-Spektrum, Gemeinschaftsprojekt mit Pharmacia GmbH, Erlangen unter der Projektleitung von Horst Endreß

Müller, Ch. H. (2000): Projekt Nemesis. Niederfrequente elektrische und magnetische Felder und Elektrosensibilität in der Schweiz. Dissertation ETH. Nr. 13903, Eidgenossische Technische Hochschule, Zürich

Nachtnebel, J. (1997): Normalwerte unseres Körpers. Weltbild Verlag, Augsburg

Nefiodow, L. A. (1995): Die langen Wellen der Konjunktur nach Kondratieff. In Engadiner Kollegium (Hrsg.): Menschenbilder im Wandel – Menschenbilder im Dialog. Zürich

Nefiodow, L. A. (2000): Der sechste Kontradieff, Wege zur Produktivität und Vollbeschäftigung im Zeitalter der Information. 4. Auflage , St.Austin Rhein-Sieg Verlag, S.2-3

Nitsch, J. R. (1981): Streß. Bern: Huber

Nitschkoff, St. (1968a): Das allgemeine Adaptationssyndrom – Stress. In St. Nitschkoff; G. Kriwizkaja: Lärmbelastung, akustischer Reiz und neurovegetative Störungen. Georg Thieme Verlag, Leipzig, S. 8-10

Nitschkoff, St. (1968b): Über die Wirkung akustischer Reize auf den Organismus. In St. Nitschkoff; G. Kriwizkaja: Lärmbelastung. Georg Thieme Verlag, Leipzig, S. 20-45

Nitschkoff, St.; G. Kriwizkaja (1968): Lärmbelastung, akustischer Reiz und neurovegetative Störungen. Georg Thieme Verlag, Leipzig

Obrist, P.A. (1981): Cardiovascular Psychophysiology. New York: Plenum.

Obrist, P.A.; Howard, J.L.; Sutterer, J.R.; Hennis, R.S.; Murrell, D.J. (1973): Cardiac-somatic changes during a simple reaction time task: A development study. Journal of Experimental Child Psychology, 16 , S. 346-362

Paul, Jean (1983): Des Luftschiffers Gianozzo Seebuch. 2/ S. 99f , In U. Eichendorfer: Zitatenlexikon, 1983, Leipzig, Bibliografisches Institut, S. 886

Pawlow, I. P. (1927): Lekzii o dejatelnosti bolshich polusharij. ( Lektionen über die Tätigkeit der Großhirnhemispheren.) Isdatelstwo akademii nauk SSSR, Moskva; Verlag der Akademie der Wissenschaften der UDSSR, Moskau, Leningrad, Bd. 4. Deutsche Fassung: I. P. Pawlow: Sämtliche Werke Bd. IV (1953), Akademie Verlag, Berlin

Pawlow, I.P. (1932): Experimentelle Neurosen. Dtsch. Zeitschrift für Nervenheilkunde 124 , S. 137-139


[Seite 96↓]

Pawlow, I.P. (1935): zitiert bei K. M.Bykow (Hrsg.) 1954: Studien über periodische Veränderungen des Organismus. Akademie Verlag Berlin

Pawlow, I.P. (1954): Werke Bd. IV. Akademie-Verlag Berlin, S. 392 ff

Pawlow, J.P. (1889): In I.M. Zukowveresnikow (1952): Zurn vyss. Nerv. Dejal. 2/1 , S. 10-19

Pawlow, U.H. (1997): Wörterbuch der Psychiatrie und medizinischen Psychologie. Bechtermunz Verlag Augsburg

Peeke, H.V.S.; L. Petrinovich (1984): Habituation, sensitisation and behavior. Orlando Academic Press.

Pennebaker, J.W. (1982): The psychology of physical symptoms. New York: Springer

Peters, U.H. (1997): Wörterbuch Psychiatrie, Psychotherapie, medizinische Psychologie. Verlag Urban & Schwarzenberg, München – Wien

Piechulla B.; T. Roenneberg (1999): Chronobiologie – Wie tickt unsere biologische Uhr? In Zeitschrift “Biologie heute” 4/1999

Pinchasov B.B. (2000): Mood and energy regulation in seasonal and nonseasonal depression before and after midday treatment with physical exercise and bright light. Psychiatry Research 2000 (94) , S. 29-42

Planck, M. (1900): Vortrag über Quantensprung und Wirkungsquantum am 14.12.1900. Zitiert bei Bührke (2000)

Planck, M. (1988): Ein Leben für die Wissenschaft. Herausgegeben von J. L. Heilbronn. Ak. d. Amerikan. Wissenschaft, Stuttgart

Pschyrembel (1990): Klinisches Wörterbuch, Walter de Gruyter , Berlin, New York, S. 256 und S.900

Pschyrembel, Klinisches Wörterbuch (1998): 258. Auflage , de Gruyter, Berlin, New York, S.571ff und S.867ff

Rabatta, S. (2002): Gefahren für Gesundheit weiter unbewiesen. Deutsches Ärzteblatt 99/12 , Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, S. 577

Rattay, P. (2002): Psychosoziale und medizinische Beratung in der Schule. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung, Gesundheitsschutz 45/5 , S. 430-437

Rechtschaffen, A.; A. Kales (1968): A manual for standard terminology, techniques and scorning system for sleep stages of human subjects. Public Health Service, US Government, Printing Office Washington D.C.

Redferm, P.H.; B. Lemmer (1997): Physiology and Pharmacology of Biological Rhythms. Springer Verlag, Berlin u.a.

Reimer, C.; L. Hempfing; B. Dahme (1979): Iatrone Chronifizierung in der Vorbehandlung psychogener Erkrankungen. Praxis Psychother. Psychosom. 24, S. 123-133

Reimer, M. (2001): Emotioneller Stress und niedriger Blutdruck. Eine retrospektive Pilotstudie unter chronopsychobiologischen Aspekt. Dissertation, Med. Fakultät Charité, Humboldt-Universität Berlin

Reimer, M.; K. Hecht (2001): Emotioneller Stress und niedriger Blutdruck. Ein Versuch zur Beschreibung einer Psychobiologie des Hypotonikers. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 495-523

Richter-Heinrich, E.; U. Knust; M. Lori; H. Sprung (1977): Untersuchung zur Senkung des Blutdrucks durch instrumentelle Konditionierung. In R. Baumann; K. Hecht (Hrsg.): Stress, Neurose, Herzkreislauf. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaft, Berlin, S. 53-58

Roche Lexikon der Medizin (1998): 4. Auflage, Urban & Schwarzenberg, Df. Gesundheit: S.631, Df. Krankheit: S. 951

Röcker, L.; H.M. Schmidt; B. Junge; H. Hoffmeister (1975): Orthostasebedingte Fehler bei Laboratoriumsbefunden. Med. Lab. 28 , S. 267-275


[Seite 97↓]

Rodemerk, B.; O. Schuldzig (2002): Beschreibung des emotionellen Stress unter chronobiopsycholosozialen Aspekten während verschiedener Phasen der konservierenden Zahnmedizin. Dissertation Med. Fak., Ernst-Moritz-Arndt-Universität, Greifswald

Roenneberg, T.; M. Merrow (1999): Circadian clocks – from genes to complex behavior. Reprod. Nutr. Dev. 39 , S. 277-294

Rohnert, W.; W. Laurig (1972): Zusammenhang zwischen Belastungs- und Beanspruchungsparametern bei Fluglotsen in der Flugverkehrskontrolle. Arb. Med, Soz. Med, ArbeitsHyg. 7, Stuttgart, S. 252-257

Rosenkranz, J. (1999): Beziehungen zwischen Prüfungsleistungen und psychophysiologischen Regulation. Dissertation, Medizinische Fakultät Charité, Humboldt-Universität Berlin

Rosenkranz, J. (2001): Beziehungen zwischen Prüfungsleistungen und psychophysiologischer Regulation. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 341-348

Routtenberg, A. (1968): The two-arousal hypothesis: Reticular formation and limbic system. Psychological Review, 75 , S.51-80

Rüder, H.; C. Voigt-Spychala; T. Spychala; St. Andler; K. Hecht (2001): Emotionell-vegetative Regulation im Schlaf. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 443-457

Salzberg-Ludwig, K.; G. Siepmann (2001): Belastungserleben von behinderten und nichtbehinderten Schülerinnen und Schülern. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S.349-362

Schandry, R. (1998 ): Lehrbuch der Psychophysiologie. Beltz, Psychologie Verlags Union, Weinheim

Scherf, H.-P.; A. Hermes; St. Andler, K. Hecht (2001): Allergie, Psychosomatik und Stress: Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie in einer allergologisch ausgerichteten allgemeinmedizinischen Praxis. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 289-317

Schneider, A.M.; B. Tarshis (1975): An introduction to physiological psychology. New York, Random House

Schneider, H. (1989): Zur Behandlung der Schlafstörungen in der allgemeinmedizinischen Praxis. In H.H. Wieck: Schlafstörungen – Diagnostik und Therapie in der Praxis. Perimed Erlangen, S. 107-115

Schneider, W.D.; H. Frauendorf; K. Harzbecker; A. Oddy; W. Schmidt; W. Thieme; H. Wasnitzka (1993): Atmung. In U. Zwiener (Hrsg.): Allgemeine und klinische Pathologische Physiologie. Gustav Fischer Verlag

Schneider, W.-R.; A. Hilke; U. Franzen (1994): S oziale Unterstützung, Beschwerdedruck, Streßverarbeitung und Persönlichkeitsmerkmale bei Patienten mit subjektivem chronischem Tinnitus auricum und einer klinischen Kontrolle. HNO 42 , S. 22-27

Schuschke, G. (1972): S chutz vor Lärm – aktuelle Aufgaben der Hygieneinspektionen in Verwirklichung des Gesetzes über die sozialistische Landeskultur. Mitt. D. Gesellsch. Allgemeine und Kommunale Hygiene der DDR , Heft 1/2, Verlag Volk und Gesundheit, S. 4-12

Schuschke, G. (1976): Lärm und Gesundheit. Verlag Volk und Gesundheit, Berlin

Selye, H. (1953): Einführung in die Lehre vom Adaptationssyndroms. Stuttgart

Siddle, D. A. T. (1983): Orienting and habituation. Chichester: Wiley


[Seite 98↓]

Siddle, D. A. T.; G. Turpin (1980): Measurement, quantification and analysis of cardiac activity. In I. Martin & P.H. Venebles (Eds.): Technigues in psychophysiology. Chichester : Wiley , S. 139-246

Siddle, D. A. T.; P.A. Heron (1976): R eliability of elektrodermal habituation measures under two conditions of stimulus intensity. Journal of Research in Personality, 10 , S. 195-200

Siepman, G.; K. Salzberg-Ludwig; D. Bossenz (1999): Der Einsatz chronopsychobiologischer Regulationsdiagnostik im sonderpädagogischen Kontext. AAATE-Conferenz 1999, Deutschlandstag 5. November 1999 Düsseldorf, Wetter Ruhr, S. 76-91

Sily, J. (2002): Effekte und gesundheitsrelevante Wirkungen hochfrequenter elektromagnetischer Felder des Mobilfunks und anderer neuer Kommunikationssysteme. Forschungszentrum für Elektromagnetische Umweltverträglichkeit (femu), Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, im Auftrag des VDE, S.1-31

Simonow, P.W. (1975): Widerspiegelungstheorie und Psychophysiologie der Emotionen. Verlag Volk und Gesundheit, Berlin, S.106ff

Sinz, R. (1978): Zeitstrukturen und organismische Regulation. Akademieverlag Berlin

Sinz, R. (1979): Neurobiologie und Gedächtnis, VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin, S. 169-193

Sinz, R. (1980): Chronopsychophysiologie, Chronobiologie und Chronomedizin. WTB Biologie, Akademie Verlag Berlin

Sobanski, R.; B. Feige; D. Riemann (1999): Neue Modellvorstellungen zur Ätiologie und Pathophysiologie der psycho-physiologischen Insomnien. Somnologie 3 , S. 247-253

Sokolov, E. N. (1976): Learning and memory: Habituation as negative learning. In M.R. Rosenzweig & E.L. Bennet (Eds.): Neural mechanisms of learning and memory. Cambridge: MIT Press, S. 475-482

Sokolov, E. N. (1977): Brain functions: Neural mechanisms of learning and memory. Annual Review of Psychology, 28 , S. 85-112

Sokolow, Y. N. (1963): Perception and the Conditioned Reflex. Pergamon Press, Oxford

Stück, M. (1998): Entspannungstraining mit Yogaelementen in der Schule. Donauwürth , Auer-Verlag

Stück, M.; D. Hörnig; K. Hecht (2001): Lehrerbelastung unter dem Aspekt psychologischer und chronopsychobiologischer Regulationsdiagnostik. In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S.383-402

Stück, M.; K. Hecht; H. Schröder; O. Rieck (2001): Emotionell-vegetative Regulation unter Höhenhypoxie und extremen Lebensbedingungen des Hochgebirges (Cho Oyu 8201m) . In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 421-442

Stück, M.; S. Schneider; K. Hecht (2001): Synästhesiediagnose unter psychobiologischem Aspekt: Hypersensibilitätszustände der elektrodermalen Aktivität (Pilotstudie). In K. Hecht, O. König, H.-P. Scherf (Hrsg.): Emotioneller Stress durch Überforderung und Unterforderung. Schibri-Verlag Berlin, Milow, S. 273-284

Süßmilch, A. (2000): Die Winterdepression –saisonal abhängige Depression. Copyright 1999-2002 by IPSIS, Institut für psychotherapeutische Information und Beratung

Tharp, U.K.; I. Malzman; K. Syndulko; E. Ziskind (1980): Autonomic activity during anticipation of an aversive tone in noninstitutionalized sociopaths. Psychophysiology 17 , S. 123-128


[Seite 99↓]

Traue, H.C. (1998): Emotion und Gesundheit. Psychobiologische Regulation der Hemmungen. Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg-Berlin, S.47, 53,61,73-77,85-95,127,163,207-259,307ff

Treptow, K.; S. Choinowski; K. Hecht; S. Nitschkoff (1971): Zeit als Umweltfaktor des Organismus. In: K. Hecht (Hrsg.): Zentrale Regulationsdynamik im Adaptationsprozess der Organismus-Umwelt-Beziehungen. Akademie der Wissenschaften der DDR , Inst. Kortikoviszerale Pathologie und Therapie, Berlin-Buch

Tünte, S. (1999): Depression – der nicht wahrgenommene Infarkt der Seele. Berliner Ärzteblatt (rotes Blatt) 112, Deutscher Ärzte-Verlag GmbH, S. 384-385

Uexküll, Th. v.; W. Wesjack (1990): Wissenschaftstheorie und psychosomatische Medizin, ein bio-psychosoziales Modell. In Th. v. Uexküll: Psychosomatische Medizin. Urban-Schwarzenberg, München-Wien-Baltimore, S. 5-38

Venables, P. H.; M. J. Christie (1980): Elektrodermal activity. In I. Martin, P.H. Venables (Eds.): Techniques in psychophysiology. Chichester: Wiley, S. 3-67

Venables, P.H. (1975): Psychophysiological studies of schizophrenic pathology. In P.H. Venables & M.J. Christie (Eds.), Research in Psychophysiology. London: Wiley, S. 282-324

Vinogradova O.S.; E.N. Sokolov (1975): Neuronal mechanisms of the orienting reflex. N.J. Hillsdale : Erlbaum.

Virchow, R. (1869): Rede auf der Naturforscherversammlung 1869 in Innsbruck. In: K. Sudhoff (Hrsg.): Rudolf Virchow und die deutschen Naturforscherversammlungen. (1922) Akademie Verlagsgesellschaft, Leipzig, S. 261

von Holst, E.; H. Mittelstaedt (1950): Das Reafferenzprinzip . Naturwiss. 37 , S. 446-476

von Uexküll, Th. (2001): Es gibt nur psychosomatische Krankheiten. Die Zeit vom 08.02.2001, S.2

von Uexküll, Th.; W. Wesiak (1990 ): Wissenschaftstheorie und Psychosomatische Medizin. Ein biopsychosoziales Modell. In: Th. Von Uexküll: Psychosomatische Medizin, Urban Schwarzenberg, München, Wien, Baltimore, S. 5-38

Waldmann, A. W. (1972): Neurophysiologie der Emotionen. (russ.) Medizina Leningrad

Walter, S.; H.-U. Balzer; K. Hecht (1989): Computergestützte Analyse des Schlafprotokolls zur Verifizierung von zirkaseptanen Rhythmen und zum Nachweis von stabilen und instabilen Zuständen des Schlafverhaltens. Wiss. Ztschr. Der Humboldt-Universität Berlin. Reihe Medizin 38/4 , S. 446-450

Weiland, E.; B. Smelczynski (1985): Psychophysiologische und psychodiagnostische Untersuchungen zur Verifizierung von Streß während verschiedener Etappen einer konservierenden stomatologischen Behandlung. Dissertation, Med. Fakultät Charité, Humboldt-Universität Berlin

Weiner, H. (1988): The functional bowel disorders. In: H. Weiner; A. Baum (Hrsg.): Perspectives in Behavioural Medicine Eating Regulation and Discontrol. Hillsdale , Erdbaum

Weiner, H. (1990): Anwendung psychosomatischer Konzepte in der Psychiatrie. In Th. v. Uexküll: Psychosomatische Medizin, Urban Schwarzenberg, München, Wien, Baltimore, S. 920

Weißgerber, B. (2001): Auftaktverantstaltung zum Weltgesundheitstag 2001: „Psychische Gesundheit erhalten und wiederherstellen“. Teil 1, Amtliche Mitteilungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2/2001 , S.18-19, Teil 2 3/2001, S. 15-16

Weltgesundheitsorganisation (1991): Internationale Klassifikation psychischer Störungen. ICD-10, Kapitel V (F) . Bern: Huber

Wever, R. (1966): Das Schwingungsgesetz der biologischen Tagesperiodik. Umschau H. 14 , S. 462-469


[Seite 100↓]

Wever, R. (1979): The circadian system of man: Results of experiments under temporal isolation. Springer Verlag, New York

WHO (1987): Ottawa Charta zur Gesundheitsförderung. In: T. Abelin; Z. J. Brezezinski: Measurement in health promotion and protection. Kopenhagen, WHO Regional Publication European Series , No. 22 , S. 653-658

WHO (1999): IN H. Delling; M. Mombour; M.H. Schmidt: Internationale Klassifikation psychischer Störungen ICD 10.Klinisch-diagnostische Leitlinien. 3.Auflage , Verlag Hans Huber Bern, Göttingen, Toronto, Seattle. Kapitel V(F)

WHO definition of HEALTH (1948): Preamble to the Constitution of the World Health Organization as adopted by the International Health Conference, New York , 19-22 June, 1946; signed on 22 July 1946 by the representatives of 61 States (Official Records of the World Health Organization, no. 2, p. 100) and entered into force on 7 April 1948. In WHO as an Organization.

Wiener, N. (1948): Cybernetics or control and communication in the Animal and the machine. Institute of Technology, Massachusetts

Wittchen, H.-W.; P. Schuster; H. Pfister, F. Ganaer; N. Müller (1999a): Warum werden Depressionen häufig nicht erkannt und selten behandelt? Patientenverhalten und Erklärungswert von „Sissi-Merkmalen“. Nervenheilkunde 18 , Heft 4/99 , S. 210-217

Wittchen, H.-W.; P. Schuster; H. Pfister; N. Müller; S. Storz; B. Isensee (1999b):Depressionen in der Allgemeinbevölkerung – Schlecht erkannt und selten behandelt. Nervenheilkunde 18/4 , S. 202-209

Yates F.E.; J.W. Maran (1974): The physiology of the mamalian hypothalamo-adrenal glucocorticoid system – a new hypothesis. I n J. Aschoff (eds.); J. Ceresa; F. Halberg: Chronobiological Aspects of Endocrinology. Schattauer Verlag, Stuttgart, New York, S. 185-192

Yates, S. (1938): Some aspects of time difficulties and their relation to music. J . Psychol. Anal. 16 , S. 41-354

Zetkin, M.; H. Schaldach (1992): Wörterbuch der Medizin. 15. Auflage , Ullstein Verlag, S.789, 1169

Zwiener, U. (1993): Allgemeine und klinische Pathologische Physiologie. Gustav Fischer Verlag, Jena – Stuttgart


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
17.12.2003