Bach, Christoph: Einfluß von Atrionatriuretischen Peptid auf die Makromolekülpermeabilität aortaler und koronarer Endothelien

43

Kapitel 6. Zusammenfassung

1. Unter dem Einfluss von ANP erfolgt die Regulation der zyklischen Nukleotide, cAMP und cGMP, unabhängig vom regionalen Ursprung des Endothels. ANP aktiviert die Guanylatzyklase und hemmt die Adenylatzyklase.

2. Die Einzeleffekte der beiden Nukleotide wirken synergistisch auf die endotheliale Permeabilität.

3. Die Permeabilitätsänderung ist abhängig von der Region. ANP erniedrigt die Permeabilität in koronarendothelialen und erhöht sie in aortalendothelialen Zellen.

Der ANP-C-Rezeptor ist an der Signaltransduktion funktionell beteiligt. Über ihn wird eine Pertussistoxin-sensible Hemmung der Adenylatzyklase vermittelt.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Dec 23 16:52:02 2002