Bachmann, Lorenz B. R.: Review of the Agricultural Knowledge System in Fiji - Opportunities and Limitations of Participatory Methods and Platforms to promote Innovation Development -

210

Curriculum Vitae

Persönliche Daten

Name:

Geburtsdatum:

Nationalität:

Lorenz Bachmann

30.09.1963

Deutsch

eMail:

L.Bachmann@gmx.net

Ausbildung:

1973 - 1982

Wigbertgymnasium, Hünfeld; Schulausbildung mit Abitur.

1982 - 1988

Studium der Agrarwissenschaften, mit Fachrichtung Pflanzenbau an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Studienfächer: Pflanzenbau, Pflanzenernährung, Phytomedizin, Grünlandlehre, Pflanzenbau in den Tropen und Subtropen, Sozialökonomik der Agrarentwicklung.

1987

Diplomarbeit: Aspekte bei der Integration von Ackerbau und Viehhaltung in der Trockensavanne Malis.

1988

Diplomprüfung an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachrichtung Pflanzenproduktion.

1990

Aufbaustudium am Seminar für Landwirtschaftliche Entwicklung (SLE) des Fachbereichs für Internationale Agrarentwicklung der Technischen Universität Berlin.

1995 - 2000



2000

Dissertationsstudium an der Landwirtschaftlich-Gärtnerischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Thema: Review of the Agricultural Knowledge System in Fiji.

Erfolgreicher Abschluss des Promotionsverfahrens

Praktika:

4/84 - 3/85

Landwirtschaftliche Praktika auf Milchviehgemischtbetrieben in Deutschland und in Frankreich.

7/87 - 12/87

ASA/DED Projekt zur Untersuchung der Anbausysteme von Kleinbauern in Mali, Westafrika.

11/88 - 12/89

Zivildienst im Naturschutz-Zentrum Hessen. Pilotprojekt zur Entwicklung eines umweltverträglichen Landnutzungsplanes.


211

Berufserfahrung:

12/91 - 10/92

BRD

Deutsche Welthungerhilfe

Projektbearbeiter der Welthungerhilfe für Projekte in Mali, Burkina Faso und Senegal. Arbeitsschwerpunkte: Ressourcenschutz, Landwirtschaft, Frauenförderung, Armutsbekämpfung und ländliche Entwicklung. Kleinprojekte mit Selbsthilfe-Gruppen, Kreditgenossenschaften, Frauengruppen und anderen lokalen Trägern.

11/92 - 10/94

Europäische Kommission

Beigeordneter Sachverständiger in der EU Delegation für den Süd-Pazifik. Prüfung und fachliche Betreuung aller Projekte im Bereich Land- und Forstwirtschaft, Fischerei und Ressourcenschutz mit einem Volumen von 20 Millionen Euro. Koordination von Projekten: Anbausysteme, Süßkartoffel- und Kokusnußzüchtung, Gemüsesaatgutversorgung, Biologische Schädlingskontrolle, Landwirtschaftliche Informationssysteme, Biometrie, Agrarforschung- und Beratung. Hauptaufgabengebiete: Fachliches Backstopping, Finanzabwicklung, Arbeitsprogramme, Gutachterauswahl und Sektorstudien. Leitung von Workshops und Tagungen, Regierungsberatung, Mitarbeit bei den Verhandlungen zu den Lomé IV Folgeprogrammen.

11/94 - 4/95

Fidschi

Koordinator der EU für das Pacific Regional Agricultural Programme (PRAP). Hauptaufgaben: Auswahl und Anstellung von Experten, Erstellung von Arbeitsprogrammen, Verhandlungen mit verschiedenen Projektträgern und Zwischenevaluierung.

5/95 - 12/95

Fidschi

Feldphase für die Dissertation. Durchführung eines Ausbildungsprogramms für lokale Mitarbeiter des Landwirtschaftsministeriums in partizipativen Methoden (RRA, PRA). Analyse des Informationsflußes und Organisationsanalyse des Landwirtschaftsministeriums.

seit 1/96

BRD

Humboldt- Universität, Berlin

Freiberufliche
Gutachtertätigkeit

Freier Mitarbeiter am Fachgebiet Landwirtschaftliche Beratung und Kommunikationslehre der Humboldt-Universität. Erstellung einer Dissertation mit dem Thema „Review of the Agricultural Knowledge System in Fiji. Opportunities and Limitations of Participatory Methods and Platforms to promote Innovation Development. Literaturstudium, Datenanalyse und Nacherhebungen in Fidschi.

Moderation von Seminaren zur landwirtschaftlichen Beratung an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Kurs zur Organisationsanalyse mit SWOT am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) in Berlin.

Kurzzeitgutachten zu Projektplanung und Monitoring für Projekte der Entwicklungszusammenarbeit in verschiedenen Ländern Afrikas und Asiens.



© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Mar 29 16:23:51 2001