Bardt, Tillman: Multimodales zerebrales Monitoring bei Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma

133

DANKSAGUNG

Für die Ermöglichung der Arbeit an der Klinik für Neurochirurgie der Charité möchte ich Herrn Prof. Dr. W. R. Lanksch herzlich danken.

Insbesondere gilt mein Dank Herrn Prof. A. W. Unterberg für die Überlassung des Themas, die großzügige Förderung und die Betreuung meiner Arbeit. Durch seine Anleitung in allen wissenschaftlichen Belangen, die Beratung in vielen klinischen Fragen und die kritische Hilfestellung bei der Publikation der Ergebnisse wurden zu jeder Zeit ideale Bedingungen für dieses Forschungsprojekt gewährleistet.

Allen Mitarbeitern der Klinik für Neurochirurgie der Charité, unter ihnen insbesondere Frau Dr. A. Sarrafzadeh, Herrn Dr. K. L. Kiening und Herrn Dr.
G.-H. Schneider, sei für ihre engagierte Kooperation und Anleitung ebenfalls herzlich gedankt.

Diese Arbeit wurde durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Un56/2) und zum Teil durch die Humboldt-Universität Berlin großzügig gefördert.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Wed Aug 14 15:13:46 2002