Bierwisch, Michael: Synthese und Charakterisierung neuer potentieller M3-selektiver Anticholinergika mit Diphenylessigsäurestruktur zur Therapie der Harninkontinenz

8

Verzeichnis der verwendeten Abkürzungen

Å

Ångström

abs.

absolut

Ac

Acetyl

Äqu.

Moläquivalente

aral

araliphatisch

aro

aromatisch

ass.

assoziiert

ber.

berechnet

BRN

Beilstein Registry Number

Bt

Benzotriazol

Bn

Benzyl

Bz

Benzoyl

c

Konzentration

CAS

Chemical Abstracts Registry Nummer

CDCl3

Chloroform, deuteriert

Cl-Bz

4-Chlorbenzoyl

Cl-DM

Chlordiphenylmethan

d

Duplett bzw. Tag

D

Dragendorff-Reagenz

DBU

1,8-Diazabicyclo[5.4.0]undec-7-en

DC/dc

Dünnschichtchromatographie/ dünnschichtchromatographisch

dd

Duplett von Dupletts

DEPT

distortionless enhancement by polarization transfer

dft

density functional theory

4-DMAP

4-(Dimethylamino)pyridin

DME

1,2 Dimethoxyethan

DMEU

N,N’-Dimethylethylenharnstoff, 1,3-Dimethyl-2-imidazolidinon

DMSO-d6

Dimethylsulfoxid, deuteriert

DMPU

N,N'-Dimethyl-N,N'-propylenurea,
1,3-Dimethylhexahydro-2-pyrimidinon


9

DN

2,2 Diphenylacetonitril

d. Th.

der Theorie

EI

Elektronenstoß Ionisation

ESI

Elektrospray-Ionisation

Et

Ethyl

EtOAc

Ethylacetat, Essigsäureethylester

FAB

Fast Atom Bombardment

FM

Fliessmittel

FMO Theory

Frontier Molecule Orbital Theory, Grenzorbitaltheorie

Fp

Schmelzbereich

GC

Gaschromatographie

gef.

gefunden

ges.

gesättigt

h

Stunde

Haro

aromatisches H-Atom

HMPA

Hexamethylphosphoramid

HMPT

Hexamethylphosphorsäuretrisamid

HOMO

highest occupied molecular orbital

HPLC/hplc

Hochleistungsflüssigchromatographie/
hochleistungsflüssigchromatographisch

HSAB

hard and soft acids and bases

i-Bu

iso-Butyl

i-PropOH

iso-Propanol

i-PropMgBr

iso-Propylmagnesiumbromid

IR

Infrarot

Irel.

relative Intensität


10

Kp

Siedebereich

k. R

keine Reaktion

LDA

Lithiumdiisopropylamid

LM

Lösungsmittel

LUMO

lowest unoccupied molecular orbital

m

Multiplett

m

molar

M+

Molekülion

max.

maximal

Me

Methyl

MEK

Methylethylketon

MO

Molekülorbital

Mr

relative Molekülmasse

M3-Rezeptor

Muscarin-M3-Rezeptor

MS/ms

Massenspektrometrie/ massenspektrometrisch

MTBE

Methyl-tert-butylether

m/z

Masse/Ladung

n

Anzahl C-Atome, aliphatisch

NaOEt

Natriumethanolat

n-Bu

n-Butyl

n-BuLi

n-Butyllithium

NMR

Kernresonanzspektroskopie

n-Pr

n-Propyl

p

para-, 4-Stellung an substituierten Aromaten

Ph

Phenyl

4-PipOH

4-N-Methylpiperidinol

pKDMSO

negativer dekadischer Logarithmus der Dissoziations-konstante CH-acider Verbindungen, bezogen auf DMSO

PMP

1,2,2,6,6-Pentamethylpiperidin

PTC

Phase Transfer Catalyst, Phasentransferkatalyse


11

py

Pyridin

qu.

quartär

quart

quartett

quint

quintett

Rf

Retentionsfaktor

RKS

Röntgenkristallstruktur

RT

Retentionszeit

rt

Raumtemperatur

s

Singulett

S

Schwefelsäure

SC/sc

Säulenchromatographie/säulenchromatographisch

scff

self consisted field

sec

sekundär

subst.

substituiert

t

Triplett bzw. Zeit

tert-Bu

tert-Butyl

tert-BuLi

tert-Butyllithium

theor.

theoretisch

THF

Tetrahydrofuran

THF

d8 Tetrahydrofuran, deuteriert

TMS

Tetramethylsilan

TMEDA

N, N, N’, N’- Tetramethylethylendiamin

Tol

p-Tolyl

UV

Ultraviolett

UV254-/ UV365-Licht

UV-Licht mit lambda = 254 nm/lambda = 365 nm

V/V

Volumen pro Volumen

deltaC

chemische Verschiebung von C-Atomen

deltaH

chemische Verschiebung von H-Atomen


12

epsilon

molarer Extinktionskoeffizient

lambda

Wellenlänge

lambdamax

Wellenlängenmaximum

nymax

Wellenzahlmaximum


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Tue Jun 10 15:42:49 2003