[Seite 120↓]

Abkürzungsverzeichnis

ATP

Adenosintriphosphat

BSA

Rinderserumalbumin

ConA

Concanavalin A

DMSO

Dimethylsulfoxid

DNA

Desoxyribonucleinsäure

DTT

Dithiothreitol

EDTA

Ethylendiamintetraessigsäure

EGTA

Ethylenglycol-bis(β-aminoethyl-ether)-N,N,N’,N’-tetraessigsäure

EM-Bild

Elektronenmikroskopisches Bild

ER

Endoplasmatisches Reticulum

GTP

Guanosintriphosphat

GTPγS

Guanosin 5’-O-(3-thio-triphosphat)

HEPES

N-2-Hydroxyethylpiperazin-N’-2-ethansulfonsäure

kDa

Kilodalton

LBR

Lamin B Rezeptor

Mab 414

Monoklonaler Antikörper gegen eine Gruppe

von Kernporenproteinen

MWB

Membranen-Wasch-Puffer

NEM

N-ethylmaleimid

NP-40

Octylphenoxy-polyethoxy-ethanol

PI

Proteaseinhibitoren

PIPES

1,4-Piperazin-diethansulfonsäure

PMSF

Phenylmethylsulfonylfluorid

RM

Rauhe Hundepankreas-Mikrosomen

rpm

Umdrehungen pro Minute

Natriumdodecylsulfat

SDS

SDS-PAGE

SDS-Polyacrylamid-Gelelektrophorese

SP12

12 kDa Untereinheit der Signalpeptidase

Trap α

α-Untereinheit des ”Translocon associated protein”

Trap β

β-Untereinheit des ”Translocon associated protein”

Tris

Tris-(hydroxymethyl)-aminomethan

WGA

Weizenkeim-Agglutinin


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
12.02.2004