Lange, Sven: Eiseniapore - ein dem Komplementprotein C9 analoges porenformendes Hämolysin aus Anneliden: Charakterisierung der Membranwechselwirkung und Identifizierung des molekularen Targets.

4

Abkürzungsverzeichnis

ANTS

8-Aminonaphthalen-1,3,6-trisulfonsäure

a.u.

willkürliche Einheiten

CAPS

3-[Cyclohexylamino]-1-propansulfonsäure

CD

Circulardichroismus

Chol

Cholesterol

Da

Dalton, Molgewichtseinheit (g/mol)

DPX

p-Xylen-bis-pyridiumbromid

EDTA

Ethylendiamintetracetat

EGTA

Ethylenglycol-bis(beta-aminoethylether)

EM

Elektronenmikroskopie

ESR

Elektronenspinresonanz

G

Gauss

GA

Ganglisoside (Typ IV)

HPLC

Hochleistungs-Flüssigkeitschromatographie

L/P

molares Lipid zu Protein Verhältnis (mol/mol)

LUV

große unilamellare Vesikel

lyso-PC

lyso-Phosphatidylcholin

MAC

Membranangriffskomplex

MW

Molekulargewicht

PAGE

Polyacrylamidgelelektrophorese

RBC

rote Blutzellen

PBS

Phosphatpuffer

PC

Phosphatidylcholin

PE

Phospatidylethanolamin

PEG

Polyethylenglykol

PS

Phosphatidylserin

ominusMRW

molare Elliptizität

RP

Umkehrphasen-Säule

rpm

Umdrehungen pro Minute

RT

Raumtemperatur

SDS

Na-Dodecylsulfat

SM

Sphingomyelin

SUV

kleine unilamellare Vesikel


5

TCR

T-Zell-Rezeptor

TEM

Transmissions-Elektronenmikroskopie

Tes

N-[Tris(hydroxymethyl)-methyl]-2-aminoethansulfonsäure

TFA

Trifluoressigsäure

Tris

Tris[hydroxymethyl]aminomethan


6

MAN WEISS NUR/WENN MAN WENIG WEISS/

DENN MIT DEM WISSEN WÄCHST DER ZWEIFEL. GOETHE


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Fri Sep 13 16:49:21 2002