[Seite 181↓]

Danksagung

Es waren nicht nur Gegenstände - unter ihnen ein Holzschemel von den Mortlock-Inseln Melanesiens im Depot des Kölner Rautenstrauch-Joest-Museums - , die mich auf das Thema dieser Arbeit brachten. Es waren vor allem die Mitarbeiter vieler Museen, die mir gezeigt haben, wie spannend die Arbeit mit Objekten sein kann. Mein Dank gilt vor allem denjenigen, die am Zustandekommen dieser Arbeit beteiligt waren, allen voran Herrn Prof. Niedermüller für die Betreuung.

Danken möchte ich ferner allen Mitarbeitern der Bezirksmuseen in Köpenick, Prenzlauer Berg, Kreuzberg und Neukölln für die freundliche Unterstützung meiner Recherchen, unter ihnen Klaus Grosinski, Jörg Klitscher, Herrn Raben und Ulrike Treziak, und den Museums­leitern Martin Düspohl, Udo Gößwald, Bernt Roder und Claus-Dieter Sprink für ihre Hilfs­bereitschaft, meine Fragen zur Kon­zeption ihrer Museen ausführlich zu beantworten.

Mein größter Dank gilt Christiane und Tatjana Mrowka. Sie haben das Zustandekommen dieser Arbeit kritisch begleitet und waren eine unverzichtbare Hilfe.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
31.08.2004