Danksagung

„But in the end, what is a friend
if not some one, to help pretend “

Für die fachliche und finanzielle Unterstützung danke ich Prof. Dr. Reinhardt Kurth.

Ich danke Herrn Prof. Dr. med. Detlev Krüger für die externe Betreuung der Dissertationsarbeit.

Für die Betreuung der praktischen Arbeit und die stetige Diskussionsbereitschaft danke ich Dr. Joachim Denner.

Bei meiner gesamten Arbeitsgruppe, insbesondere Uwe, Britta, Stefan, Alex, Markus und Mirko möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und die stets hilfreichen Diskussionen bedanken. Gleiches gilt für die Arbeitsgruppe P12, hier besonders Steve Norley für die Durchsicht der englischen Texte. Allen anderen Freunden und Kollegen vom Fach gilt der Dank für den Austausch von Reagenzien und Erfahrung.

Bei Alexander Jaschke, Astrid Enkelmann und Micha Schröter möchte ich mich für ihren Einsatz bei Diplomarbeit und Praktikum bedanken.

Mein großer Dank gilt meiner Familie für die finanzielle und moralische Unterstützung während des gesamten Studiums und speziell der letzten drei Jahre. Besonders Alexander, der mich immer in allem unterstützt hat und für alles was im Leben (sonst noch) wichtig ist.

Dank gilt folgenden Kooperationspartnern:

Frau Dr. Maja Hofmann und Herrn Dr. Uwe Tefzer von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie an der Berliner Charité und Frau Petra Siegel für die unermüdliche Färbung der Immunhistologien.

Frau Stefanie Terstegge und Herrn Dr. Oliver Brüstle vom Institut für Rekonstruktive Neurobiology, LIFE & BRAIN GmbH Cellomics Unit in Bonn.

Frau Silvia Hahn und Frau Dr. Löwer vom Paul Ehrlich Institut in Langen.

Dr. Muhesin Özel und Frau Gudrun Holland für die Anfertigung der REM- und TEM-Aufnahmen, und Herrn Madela für die Unterstützung bei der Immunfluoreszenz.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
01.12.2006