Lebenslauf

Anja Capell

Guldeinstraße 45

80339 München

Tel.: (089) 54072872 (privat) / (089) 2180 75484 (Labor)

acapell@med.uni-muenchen.de

Persönliche Daten

geboren am 23. Dezember 1960 in Hamburg,

 

ledig

Ausbildung

1967 - 1971

Grundschule in Hamburg

1971 - 1980

Neusprachlich-Naturwissenschaftliches Gymnasium

Juni 1980

Allgemeine Hochschulreife

  

1980 - 1984

Studium an der Fachhochschule Hamburg

 

Fachrichtung:

Bio-Ingenieurwesen

 

Studienrichtung:

Umwelttechnik

Nov. 1984

Abschluß:

Diplom Ingenieurin (FH)

Beruflicher Werdegang

Feb.1985 - Sept.1986

Ingenieurin in der Arbeitsgruppe Meßtechnik der

 

Ingenieursgesellschaft Goepfert, Reimer und Partner

  

Okt.1986 - Dez.1987

Technische Assistentin an der Universität Hamburg,

 

Institut für Physiologische Chemie

  

Jan. 1988 - Juli 1992

Bio-Ingenieurin in der Biochemie und in der Dermatologie des

 

Hautforschungszentrums der Beiersdorf AG, Hamburg

  

Aug. 1992 - März 1994

Career Trainings Programm der Carl Duisberg Gesellschaft

USA

 
 

"Research Associate" bei International Biotechnology Lab. Inc., Cambridge, MA

 

"Research Technologist" am “Center for Neurologic Diseases,

 

Brigham and Women's Hospital, Harvard Medical School”

April 1994 - Mai 1995

"Research Fellow" bei Prof. Dennis J. Selkoe

USA

in der Neurologie des „Massachusetts General Hosp./

 

Brigham and Women's Hosp., Harvard Medical School”

  

Juli 1995 – Juni 1999

Wissenschaftliche Angestellte am Zentralinstitut für Seelische

 

Gesundheit, Mannheim, in der Abteilung Molekularbiologie

  

Seit Juli 1999

Projektleiterin bei Prof. Dr. Christian Haass

 

Angestellte an der Ludwig-Maximilians-Universität

 

München, am Lehrstuhl für Stoffwechselbiochemie

  

Januar 2000

Beginn mit experimentellen Arbeiten zur Dissertation

März 2003

Zulassung zur Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin

  

München, den 24.02.2005

(Anja Capell)


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
04.07.2006