Danksagung

Mein Dank gilt zunächst Herrn Prof. Dr. Bodo Freund, der mir große Freiheit bei der Auswahl und Bearbeitung des Themas gelassen hat. Seine kritischen Anmerkungen und Gedanken sind fundamental für den erfolgreichen Abschluss des Dissertationsprojektes gewesen. Die langjährige Mitarbeit an seinem Lehrstuhl und die vielen anregenden Gespräche über Portugal und sonstige geographische Themen erweiterten meinen persönlichen und wissenschaftlichen Horizont.

Danken möchte ich Herrn Prof. Dr. Elmar Kulke für die Bereitschaft die Arbeit zu begutachten und dafür, dass er in seiner langjährigen Funktion als Vorsitzender der Entwicklungs- und Planungskommission des akademischen Senats mir Einblicke in wissenschaftspolitische Entscheidungsprozesse ermöglicht hat.

Jenseits der Grenzen Berlins möchte ich vor allem Herrn Prof. Dr. Peter Weber für seine erneute gutachterliche Tätigkeit danken und dafür, dass ich an seinem Lehrstuhl als studentischer Mitarbeiter erste wissenschaftliche Gehversuche machen durfte.

Mein Dank gilt im Besonderen Christian Krajewski und Holger Jahnke, die mir in einer kritischen Phase Mut zum Durchhalten gemacht haben, ohne sie und viele andere wichtige Freunde hätte ich die lange Dissertationszeit nicht zu einem guten Ende gebracht.

Meine Feldforschungen und Datenrecherchen in Portugal wären ohne die Hilfsbereitschaft und Gastfreundlichkeit von den Familien Tavares und da Silva und im Besonderen Mario da Silva nicht möglich gewesen. Danken möchte ich auch Herrn Dr. João Ferrão, der mir bei wissenschaftlichen Fragen und sprachlich-kulturellen Schwierigkeiten vor Ort mit Rat und Tat zur Seite gestanden hat. Den Interviewpartnern in den portugiesischen IT-Unternehmen gilt mein besonderer Dank, da ohne ihre Bereitschaft und der Hilfe des portugiesischen IT-Verbandes Anetie die empirische Erhebung nicht möglich gewesen wäre.

Nicht zuletzt gilt mein Dank meinen Eltern, die mich in vielfältiger Weise unterstützt und damit meinen wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang überhaupt ermöglicht haben.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
26.05.2009