Lebenslauf

Als letzter Sohn des altchinesischen Mediziners Lei-Min Cho und seiner Ehefrau Og-Ran, geb. Kim, die fünf Söhne und eine Tochter haben, wurde ich, Chong-Hwa Cho, am 20. August 1966 in Incheon, Korea geboren und besuchte Pupyong Grundschule (März 1972 – Februar 1978), Pupyong-Dong Mittelschule (März 1978 – Februar 1981) und Pupyong Höhere Schule (März 1981 – Februar 1984).

Am Sommersemester 1985 begann ich mein Universitätsstudium an der Korea Universität in Seoul, wo ich mich zuerst an der psychologischen Fakultät einschrieb. Vom August 1988 bis November 1990 leistete ich den Militärdienst ab. Danach besuchte ich wiederum die psychologische Fakultät an derselben Universität und am 25. Februar 1992 absolvierte ich das Psychologiestudium mit dem akademischen Grad vom Bachelor of Arts. Am Wintersemester 1992/1993 setzte ich mein Universitätsstudium an der oben genannten Universität fort; als Magisterstudium trat ich allein in die philosophische Fakultät im Hauptfach Europäische Philosophie ein. Und mit einer Arbeit betitelt „Das Verhältnis von Verstand und Vernunft bei Hegels Philosophie: In Bezug auf die Stellungen des Gedankens zur Objektivität im Vorbe g riff der Enz y klopädie der philosophischen Wissenschaften“ erwarb ich am 24. August 1996 den akademischen Grad vom Master of Arts an der philosophischen Fakultät.

Nachdem ich an der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz das Sprachzeugnis ‚Die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (DSH)‘ am 14. Oktober 1998 erlangte, habe ich am Sommersemester 1999 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn immatrikuliert, um im Hauptfach Philosophie und im Nebenfach Soziologie und Psychologie promoviert zu werden. Am Wintersemester 2000/2001 habe ich mich an dieser Universität exmatrikuliert und seit am Sommersemester 2001 promoviere ich zum Doktor der Philosophie an der Philosophischen Fakultät I, Institut für Philosophie Deutschen Idealismus, Humboldt-Universität zu Berlin. Am 20. Dezember 2006 habe ich meine Doktorprüfung bestanden.

Chong-Hwa Cho


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.01.2007