Danksagung

Mein besonderer Dank gilt Herrn Professor Dr. med. Andreas Unterberg für die konstruktive Beratung bei der Themenfindung und die effektive Koordination der einzelnen Institutionen. Mehr als einmal war er in strittigen Punkten und schwierigen Phasen ein objektiver Schlichter und unermüdlicher Ratgeber. Seine zahlreichen Anregungen flossen direkt in die Forschungsarbeit ein und sorgten für Verbesserungen und Ergänzungen.

Herzlich möchte ich mich bei Herrn Dr. med. John F. Stover bedanken, der die Arbeit mit fruchtbaren Diskussionen, hilfreichen Erklärungen und Hinweisen vorangetrieben hat. Sein Engagement weckte bei mir die Begeisterung für das wissenschaftliche Arbeiten. Durch die kollegiale Hilfestellung, Anleitung und die vielen Stunden, die er in die Korrektur investierte, hat er am vorliegenden Ergebnis weitreichenden Anteil. Dafür gebührt ihm großer Dank.

Danken möchte ich auch Herrn Stroop, aus der Arbeitsgruppe für experimentelle Neurochirurgie von Herrn Prof. Unterberg, der mir die physikalischen Grundlagen der Magnetresonanztomographie nahebrachte.

Gedankt sei auch Herrn Professor Dr. med. Wolf, der Abteilung für radiologische Diagnostik des Universitätsklinikums Benjamin Franklin sowie seinen Mitarbeitern, insbesondere Herrn Dr. Dr. med. Bernarding (Bereich experimentelle Kernspintomographie), für die großzügige Bereitstellung ihrer Einrichtungen.

Ariane Dietrich möchte ich für die Anregungen bezüglich des Layouts und für das Redigieren des Textes danken.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
29.11.2006