Ronald Düker

Als ob sich die Welt in Amerika gerundet hätte

Zur historischen Genese des US-Imperialismus aus dem Geist der Frontier

Als ob sich die Welt in Amerika gerundet hätte
Zur historischen Genese des US-Imperialismus aus dem Geist der Frontier

Dissertation

Zur Erlangung des akademischen Grades
doctor philosophiae
(dr.phil)

Eingereicht an
der Philosophischen Fakultät III
der Humboldt-Universität zu Berlin

Von
M.A. Ronald   Düker  
geboren am 22.03.1970 in Wesel

Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin

Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Dekanin der Philosophischen Fakultät III
Prof. Dr. Ingeborg Baldauf

Gutachter:
1. Prof. Dr. Thomas Macho
2. Prof. Dr. Gerburg Treusch-Dieter

Tag der mündlichen Prüfung: 7.10.2005

Widmung:

Für Gerburg

„Ich mußte [...] den Widerspruch aushalten zwischen dem toten Kapital der Vergangenheit und den hohen Ambitionen der Zukunft. Wenn mir dies trotz der persönlichen Mißhelligkeiten – häuslichen, beruflichen und persönlichen – gelänge, dann würde mein Ego wie ein vom Nichts ins Unendliche abgeschossener Pfeil mit solcher Kraft weiterfliegen, dass nur die Gravitation ihn schließlich wieder zur Erde brächte.“ 1
(F.Scott Fitzgerald: The Crack-up)

Inhaltsverzeichnis

Bilder



Fußnoten und Endnoten

1  Fitzgerald, F. Scott (1936/1984): „Der Knacks“. In: Gilles Deleuze: Porzellan und Vulkan. Berlin, S. 11.



© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
16.01.2008