Eckhardt, Ulrich: Untersuchungen zur Eisenassimilation in Pflanzen

3

Abkürzungen und Anglizismen

Alignment

=

geordnete Aufstellung mehrerer Sequenzen

Annealing

=

Anlagerung von Oligonukleotiden an ihre komplementäre Sequenz

ATP

=

Adenosintriphosphat

ATPase

=

Adenosintriphosphat-gamma-Phosphatase

BAC

=

bacterial artificial chromosome

BCDS

=

Bathocuproin-Disulfonsäure (ein starker Cu+-Chelator)

bp

=

Basenpaare

BPDS

=

Bathophenanthrolen-Disulfonsäure (ein starker Fe2+-Chelator)

cDNA

=

zur mRNA komplementäre DNA

Ci

=

Curie (1 Ci = 37 MBq)

C. reinhardtii

=

Chlamydomonas reinhardtii

DFOB

=

Desferrioxamin B (ein Pilzsiderophor)

DNA

=

2'-Desoxyribonucleinsäure

DNP

=

2,4-Dinitrophenol

dNTP

=

Desoxynucleosidtriphosphat (dATP, dCTP, dGTP, dTTP)

E. coli

=

Escherichia coli

EDTA

=

Ethylendinitrilotetraacetat

EST

=

"expressed sequence tag", cDNA-Klon mit kurzer Sequenzinformation

Ferricyanid

=

Hexacyanoferrat(III)

FCCP

=

Carbonylcyanid-p-Trifluormethoxy-Phenylhydrazon

GUS

=

beta-Glucuronidase

HEDTA

=

N-Hydroxyethyl-Ethylendiamin-NN‘N‘-Triacetat

IPTG

=

Isopropyl-betad-Thiogalactosid

kb

=

Kilobasenpaare

kDa

=

Kilodalton

Km

=

Michaelis-Konstante

MES

=

2-N-Morpholinoethansulfonsäure

Mr

=

relatives Molekulargewicht

mRNA

=

Messenger-RNA

Nramp

=

Natural resistance associated macrophage protein

Nt

=

Nukleotide

PCMBS

=

p-Chlormercuriphenylsulfonsäure

PCR

=

Polymerase-Kettenreaktion

PGK

=

Phosphoglyceratkinase

Primer

=

synthetische Oligonucleotide

primer extension

=

enzymatische Verlängerung eines Oligonucleotides

RNA

=

Ribonucleinsäure

RNase

=

Ribonuclease

ROS

=

reaktive Sauerstoffspezies

RT

=

Reverse Transkriptase

Screen/Screening

=

durchmustern/Durchmusterung

SDS

=

Natriumdodecylsulfat

TM

=

Transmembran- / transmembranär

upstream

=

stromaufwärts, entgegen der Transkriptionsrichtung

X-Gal

=

5-Brom-4-Chlor-3-Indolyl-beta-d-Galactosid


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Fri Oct 4 9:58:45 2002