Anhang

Anhang A
Darstellung der Entscheidungsfindung entsprechend der Take-the-Best-Heuristik

(Gigerenzer und Todd 1999)

Erläuterung: Die Parameter 1-5 sind binär. Fragezeichen geben nicht bekanntes bzw. erinnertes Wissen an. Die Objekte a-c werden diskriminiert (+), Objekt d nicht (-). Für die Unterscheidung Objekt a gegen Objekt b werden nur die Parameter des gestreiften Bereichs abgefragt: Objekt a wird als Folge davon vor Objekt B präferiert (Kurzschreibweise im Folgenden: a⇓b). Die Entscheidung b⇓c beruht entsprechend auf den Parametern des dunkelgrauen Bereichs. Die übrigen Parameter 4 und 5 tragen nicht zur Entscheidung bei. Die Parametersuche bricht ab, sobald ein diskriminierender Parameter gefunden ist, im Fall a⇓b ist das Parameter 1, im Fall b⇓c ist das Parameter 2. Die Darstellung wurde von der Originalabbildung verändert übernommen (Gigerenzer und Todd 1999).

Anhang B: Entscheidungsmatrix für Dressurparadigma A und B

1. Parameterhierarchie und Entscheidungsmatrix entsprechend der Take-the-Best-Regel

Schwarzes Muster-zentrum vorhanden?

+

+

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

+

+

+

+

-

-

+/-

+/-

-

-

Flächenüber-lappungs-grad mit TR+?

1

0,3

0,6

1,3

1,6

0,6

0,6

1

0

0,3

1

1

1

1

0,6

0,3

0,6

0,3

0,6

0,3

0,3

0

Lange Kanten vorhanden?

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

-

-

-

-

Geschlossene Form?

+

+

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

+

+

+

+

-

-

-

-

-

-

Orientierung mit TR+ identisch?

+

+

+

+

+

-

?

?

+

-

+

+

+

+

+

+

+

+

+

-

+

-

Ecken vorhanden?

+

+

+

+

+

+

-

-

-

-

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

+

+

Dreiecksform bzw. Kreisform?

+

+

+

+

+

-

+

+

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Ausnahmen:Kreisscheibe teilweise dennoch bevorzugt
Kreisscheibe von rotiertem TR+ nicht unterschieden

2. Entscheidungsmatrix: Wenn beide Musterzentren weiß, dann Dawes’s Rule bzw. Weighted-Pros

Schwarzes Muster-zentrum vorhanden?

-

-

-

-

-

-

Kanten vorhanden?

+

+

+

+

-

-

Keine pattern disruption?

-

-

-

-

-

-

Orientierung mit TR+ identisch?

+

-

+

+

+

-

Ecken vorhanden?

+

+

-

-

+

+

Flächenüber-lappungs-grad größer?

0

0,3

0,6

0,3

0,3

0



Entscheidungsbeispiele der obenstehenden Tabellen:

Testmusterpaar

Entscheidungsfindung

Vorhergesagtes Wahlverhalten

Beobachtetes Wahlverhalten

Parameter 1 (Schwarzes Zentrum): von beiden erfüllt ♢ 1. Entscheidungsmatrix
Parameter 2 (Flächenüberlappungsgrad): Dicker Stern > Dünner Stern ♢ Entscheidung:

Parameter 1 (Schwarzes Zentrum): von beiden nicht erfüllt ♢ 2. Entscheidungsmatrix
Parameter 2 (Kanten): von beiden erfüllt
Parameter 3 (kompakte Form): von beiden nicht erfüllt
Parameter 4 (Orientierung wie TR+): einmal erfüllt, einmal nicht ♢ Entscheidung:

Anhang C
Entscheidungsmatrix für Dressurparadigma C

1. Parameterhierarchie und Entscheidungsmatrix
entsprechend Franklin’s Rule oder Dawes’s Rule:

Ord-nungs-zahl

OZ


Schwarz-flächen getrennt und Orientierung wie TR+?

8

+

-

-

+

+

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Anzahl Schwarz-flächen genau 3?

8

+

+

-

-

+

+

-

-

(+)

(+)

-

-

-

-

-

-

Musterzerstreut-heit (pattern disruption)?

7

+

+

+

(+)

+

+

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Drei oder weni-ger Schwarz-flächen?

7

+

+

+

-

+

+

-

-

(+)

(+)

-

-

-

-

-

-

Kanten nicht durchgehend?

7

+

+

+

(+)

+

+

(+)

(+)

-

-

-

-

-

-

-

-

Anzahl Schwarzflächen größer oder gleich drei?

6

+

+

-

+

+

+

-

-

(+)

(+)

-

-

-

-

-

-

Kompakte Schwarzfläche vorhanden?

5

+

+

+

+

+

+

-

-

(+)

(+)

-

-

+

+

-

-

Einzelne Schwarz-flächen?

5

+

+

+

+

+

+

-

-

+

+

-

-

+

+

-

-

Schwarz-flächen entsprechend TR+ orientiert?

4

+

-

-

+

+

-

(+)

(+)

-

-

-

-

-

-

-

-

Schwarzflächen in korrekter Position?

3

+

-

-

+

+

-

+

+

-

-

+

+

-

-

+

+

Weißes Zentrum vorhanden?

2

+

+

+

+

(+)

(+)

-

-

+

+

+

+

+

-

-

-

Flächenüberlap-pungsgrad?

2

+

-

-

+

+

-

+
2/3

+
1/3

+
2/3

+
1/3

-

+

-

-

+

+

Kein schwarzes Zentrum?

2

+

+

+

+

-

-

-

-

+

+

+

+

+

-

-

-

Ecken vorhanden?

1

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

-

-

-

-

-

+

Dawes’s Rule Σ+ ( Summe erfüllter Parameter)

14

10

8

10

12

8

3

3

5

5

3

4

4

2

2

3

Franklin’s Rule ΣOZ
(Summe erfüllter gewichteter Parameter)

67

50

36

52

63

46

6

6

12

12

7

9

14

10

5

6

Anhang C (Fortsetzung)


2. Parameterhierarchie und Entscheidungsmatrix

entsprechend Take-the-Best-Regel:


Parameter 1

Getrennte Schwarz-fläche (pattern disruption)?

+

+

+

+

+

+

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

Parameter 2

Weißes Zentrum?

Und/Oder

Kompakte Schwarz-flächen?

+

+

+

+

+

+

+

+

-

+

-

+

-

+

-

+

+

-

+

-

+

-

+

-

+

-

-

+

-

-

-

-

Parameter 3

Flächen-überlap-pungsgrad?

Und/Oder

Drei kleine Schwarz-flächen?

+

+

-

+

-

-

+

-

+

+

-

+

-

-

-

-

-

-

-

-

-

-

+

-

-

-

-

-

+

-

+

-

Erläuterung:Parameter 2 und 3 enthalten zwei Mustermerkmale, die sich gegeneinander abgleichen lassen, bei gleichzeitigem Erfüllen aber summiert zur Wiedererkennung beitragen

Ausnahme:Die kleine Kreisscheibe und auch teilweise der kleine Ring erfüllen Merkmale, die außerhalb dieser Regeln mit TR+ generalisiert werden.

Entscheidungsbeispiele der obenstehenden Tabellen:

Entscheidungsmatrix entsprechend Franklin’s Rule oder Dawes’s Rule:

Testmusterpaar

Entscheidungsfindung

Vorhergesagtes Wahlverhalten nach Franklin

Vorhergesagtes Wahlverhalten nach Dawes

Beobachtetes Wahlverhalten

8 Parameter erfüllt (8+)
5 Parameter erfüllt (5+)

Σ+: 8>5 :

ΣOZ: 36>12 :

10 Parameter erfüllt (10+)
10 Parameter erfüllt (10+)

Σ+: 10=10 : =

Σ+: 50=52 : =

=

Entscheidungsmatrix entsprechend Take-the-Best-Regel:

Testmusterpaar

Entscheidungsfindung

Vorhergesagtes Wahlverhalten

Beobachtetes Wahlverhalten

Parameter 1 (pattern disruption): einmal erfüllt, einmal nicht
♢ Entscheidung:

Parameter 1 (pattern disruption): von beiden erfüllt
Parameter 2 (Weißes Zentrum/Kompakte Schwarzflächen):
beide jeweils von beiden erfüllt
Parameter 3 (Flächenüberlappungsgrad/3 Schwarzflächen):
von beiden jeweils eines von beiden erfüllt
♢ Entscheidung:

=

=

Anhang D 1
Testmuster der Dressur C: ungefilterte, scharfe Abbildung

Anhang D 2
Testmuster der Dressur C: Gauß-gefilterte, unscharfe Abbildung

Abbildungen erzeugt mit Corel Photopaint 5.0 (Corel Corporation), Filter: Gauß'sche Unschärfe (Pixelradius 50.00)

Anhang E 1
Übersicht der verwendeten Testmuster mit zugehörigen Abmessungen

Angaben zu Test-Mustern der Trainingsparadigmen A, B und C

Musterpiktogramme und zugehörige Angabe der Musterbezeichnungen, der Maße (A = Länge Grundseite Gesamtdreieck; H = Höhe Gesamtdreieck; H’ = Höhe Teildreieck; X = Tiefe Einrückung bei Sternen; R = Kreisradius), der Flächeninhalte und des Flächenüberlappungsgrad mit TR+ (Q = Überlappungsfläche mit TR+; T = Fehlfläche zu TR+; R = zusätzliche Fläche zu TR+, vergleiche auch (Abbildung 6)).
Abkürzungslegende: 3eck: Dreieck; Angaben 1/1, 2/3, 1/3, 11/3, 12/3 geben Größe bezogen auf Originalgröße der Dressurmuster an; rot: rotiertes Gesamtmuster; rott: rotiertes Segment; Uk: Umkreis/große Kreisscheibe; Zahlenangaben 6/9/12: Richtungsangaben unten/links/oben; Zahlenangaben 1/2/3: oberes, rechtes, linkes Segment des Musters 3eckeck; (Klammern): Auslassung des entsprechenden Musterteils; o/u/r: Verschiebungsrichtung von Segmenten nach oben, unten bzw. rechts; G: Vergrößerung.

Flächeninhalte/-verhältnisse zu TR+ von Training A und B

Flächeninhalt/-verhältnisse zu TR+ von Training C

Piktogramm

Name

Maße [cm]

Fläche

gesamt [cm²]

Q

[cm²]

R

[cm²]

T

[cm²]

Over-lap

[%]

Q

[cm²]

R

[cm²]

T

[cm²]

Over-lap

[%]

3eck1/1

A = 10
H = 8,7

41,7

41,7

0

0

100

14,5

27,2

0

100

3eck1/1 rot

A = 10
H = 8,7

27,2

27,2

14,5

14,5

65

0

41,7

14,5

0

3eck1/3

A = 5,55
H = 4,8

11,7

11,7

0

30

28

X

X

X

X

3eck2/3

A = 7,85
H = 6,8

25,1

25,1

0

16,6

60

X

X

X

X

3eck11/3

A = 11,25
H = 9,8

53,4

41,7

11,7

0

100

X

X

X

X

3eck12/3

A = 12,6
H = 11,0

67,5

41,7

25,8

0

100

X

X

X

X

3eckeck

A = 10
H = 8,7
H’ = 2,9

14,5

14,5

0

27,2

35

14,5

0

0

100

3eckeck rot

A = 10
H = 8,7
H’ = 2,9

14,5

0

14,5

41,7

0

0

14,5

14,5

0

Davids-stern

A = 10
H = 8,7
H’ = 2,9

29

14,5

14,5

27,1

35

14,5

14,5

0

100

Mitsu-bishistern

A = 10
H = 8,7

28,1

28,1

0

17,0

59

14,5

13,6

0

100

Mitsu-bishistern rot

A = 10
H = 8,7

28,1

13,6

14,5

28,1

33

0

28,1

14,5

0

Angaben zu weiteren Test-Mustern der Trainingsparadigmen A, B und C

Flächeninhalte/-verhältnisse zu TR+ von Training A und B

Flächeninhalt/-verhältnisse zu TR+ von Training C

Piktogramm

Name

Maße

[cm]

Fläche

gesamt [cm²]

Q

[cm²]

R

[cm²]

T

[cm²]

Over-lap

[%]

Q

[cm²]

R

[cm²]

T

[cm²]

Over-lap

[%]

Stern 2/3

A = 10
H = 8,7
X = 1,15

24,5

24,5

0

17,2

59

9,6

14,8

4,9

66

Stern 1/3

A = 10
H = 8,7
X = 1,8

14,7

14,7

0

27,0

35

4,9

9,8

9,6

34

Offenes Dreieck
2/3

A = 10
H = 8,7
X = 1,8

27,0

27,0

0

14,7

65

9,6

17,4

4,9

66

Offenes Dreieck 1/3

A = 10
H = 7,8
X = 1,15

17,2

17,2

0

24,5

41

4,9

12,3

9,6

34

Negatives Dreiecks-muster

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

62,2

0

62,2

41,7

0

0

62,2

14,5

0

Negatives Dreiecks-muster rot

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

62,2

14,5

47,7

27,1

35

14,5

47,7

0

100

Tropfen
12

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

62,4

41,7

20,7

0

100

14,5

47,9

0

100

Tropfen
9

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

62,4

41,7

20,7

0

100

14,5

47,9

0

100

Segment6

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

83,2

41,7

41,5

0

100

14,5

68,7

0

100

Segment10

A = 10
H = 8,7
R = 5,8

83,2

41,7

41,5

0

100

14,5

68,7

0

100

Große
Kreis-scheibe

R = 5,8

103,9

41,7

62,2

0

100

14,5

89,4

0

100

Kleine Kreis-scheibe

R = 2,9

24,7

24,7

0

17,0

59

0

24,7

14,5

0

Anhang E 2
Übersicht der verwendeten Testmuster mit zugehörigen Abmessungen

Angaben zu Testmustern ausschließlich des Trainingsparadigmas C

Musterpiktogramme und zugehörige Angabe der Musterbezeichnung und der Maße (A = Länge Grundseite Gesamtdreieck; H = Höhe Gesamtdreieck; A’ = Grundseite Teildreieck; H’ = Höhe Teildreieck; R = äußerer Kreisradius; R’ = innerer Kreisradius).
Abkürzungslegende: 3eck: Dreieck; Angaben 1/1, 2/3, 1/3, 11/3, 12/3 geben Größe bezogen auf Originalgröße der Dressurmuster an; rot: rotiertes Gesamtmuster; rott: rotiertes Segment; uk: Umkreis/große Kreisscheibe; Zahlenangaben 6/9/12: Richtungsangaben unten/links/oben; Zahlenangaben 1/2/3: oberes, rechtes, linkes Segment des Musters 3eckeck; (Klammern): Auslassung des entsprechenden Musterteils; o/u/r/a/i: Verschiebungsrichtung von Segmenten nach oben, unten, rechts, außen bzw. innen; groß: Vergrößerung, klein: Verkleinerung gegenüber Original-TR+ (mittel) .

Piktogramm

Name

Maße [cm]

Großer Ring

R = 5,8

R’ = 8,8

Mittlerer Ring

R = 5,8

R’ = 2,9

Kleiner Ring

R = 2,9

R’ = 1,85

3eckeck groß

A = 20

H = 17,4

A’ = 6,7

H’ = 5,8

3eck groß

A = 20

H = 17,4

3eckeck klein

A = 5

H = 4,35

A’ = 1,7

H’ = 1,45

3eck klein

A = 5

H = 4,35

3eckeck123a

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck123i

A = 6,5

H = 5,6

A’ = 3,3

H’ = 2,9

3eckeckrott

A = 3,33

H = 2,9

3eckeckrotrott

A = 3,33

H = 2,9

Piktogramm

Name

Maße

3eckeck1o

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck1oG

A = 3,33

H = 2,9

H’ = 5,8

3eckeck1r

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck2r

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck2rG

A = 3,33

H = 2,9

H’ = 5,8

3eckeck2u

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck(1)

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck(2)

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck(2)rot

A = 3,33

H = 2,9

3eckeck(23)

A = 3,33

H = 2,9


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
05.12.2006