Danksagung

Der erste Dank soll an meine Eltern gehen, die mich immer in meinen Vorhaben bestärkten und unterstützt haben.

PD Dr. Michael Sittinger danke ich herzlichst für die Möglichkeit, in seiner Arbeitsgruppe Tissue Engineering wissenschaftlich zu arbeiten, für die Überlassung des Themas und die Betreuung.

Mein besonderer Dank gilt Iris Leinhase und Johanna Golla für die Hilfe und die unterhaltsamen Stunden innerhalb und außerhalb des Labors.

Für die Hilfe bei der Auswertung der molekularbiologischen Ergebnisse und Statistiken möchte ich Dr. Christian Kaps und Dr. Thomas Häupl danken.

Danken möchte ich auch Dr. Heidi Olze und Dr. Alexander Loch, für die Bereitstellung der Gewebeproben. Dr. Marek Wentges und Dr. Nicole Rotter möchte ich dafür danken, dass ich ihnen zu medizinischen Fachtermini Löcher in den Bauch fragen durfte.

Im Kampf gegen die Tücken des Computers stand mir Samuel Vetterlein mit Rat und Tat zur Seite, dafür möchte ich mich bedanken.

Ein großer Dank geht an Herrn Jürgen Landskron von der Technischen Fachhochschule Berlin, für die umfassende Einweisung und Assistenz am Rasterelektronenmikroskop sowie für die ständige Versorgung mit Hustenbonbons.

Ein riesiges Dankeschön geht an das gesamte Tissue Engineering Team für die Unterstützung und Hilfe.

Besonderer Dank gilt Kolja Zwierzynski für seine Geduld und Unterstützung.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.11.2005