2 Zielstellung

↓24

In dieser Arbeit soll untersucht werden, welchen Einfluß der selektive COX-2-Inhibitor

NS-398 auf Proliferation und Apoptose der Ovarialkarzinomzellinien OVCAR-3 und SKOV-3 ausübt und ob diese Effekte COX-2-abhängig sind oder über ein non-COX-Target vermittelt werden.

↓25

Die zellulären Auswirkungen der pharmakologischen COX-2-Inhibition durch NS-398 sollen mit der COX-2-Ausschaltung durch RNA-Interferenz verglichen werden.

Folgende Fragen ergeben sich speziell:


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 2.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
17.01.2005