Network Effects, Compatibility,
and Adoption of Standards:
Essays in Empirical Industrial Economics

DISSERTATION

zur Erlangung des akademischen Grades
doctor rerum politicarum
(Doktor der Wirtschaftswissenschaften)

eingereicht an der

Wirtschaftswisseschaftlichen Fakultät
der Humboldt-Universität zu Berlin

von
Magister Ekonomii Michał Grajek ,

geboren am 23.05.1975 in Warszawa (Polen)

Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin:
Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Dekan: Dekan der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät:
Prof. Dr. Joachim Schwalbach

Gutachter:
1. Prof. Lars-Hendrik Röller, Ph.D.
2. Prof. Dr. Ulrich Kamecke

eingereicht am: 06.10.2004

Tag der mündlichen Prüfung: 10.12.2004

Abstract

This thesis introduces a structural econometric model of demand exhibiting direct network effects. The structural approach we follow allows us to identify the extent of network effects and compatibility between competing networks. To the best of our knowledge, this is the first model that facilitates the identification in the case of direct network effects. At the same time, it is the first attempt to assess the degree of compatibility in an econometric framework. The model is then applied to investigate demand for mobile telecommunications service and the link between adoptions of ISO 9000 standard and international trade. The estimation results allow us to formulate some interesting policy conclusions.

Keywords: Network Effects, Compatibility, Identification, Estimation, Mobile Telecommunications, ISO 9000, International Trade

Zusammenfassung

Diese Dissertation stellt ein strukturelles ökonometrisches Modell der Nachfrage mit direkten Netzwerkeffekten vor. Der strukturelle Ansatz ermöglicht es, den Umfang von Netzwerkeffekten and Netwerkkompatibilität zu identifizieren. Nach unserem Wissen ist es das erste Modell, das diese Identifikation im Falle von direkten Netzwerkeffekten ermöglicht. Gleichzeitig ist es der erste Versuch, den Umfang von Netzwerkkompatibilität mit ökonometrischen Methoden zu bestimmen. Das Modell wird dann angewandt, um die Nachfrage von Mobilfunkdienstleistungen, als auch den Zusammenhang zwischen ISO 9000 Normierung und internationalem Handel zu untersuchen. Die Schätzungsergebnisse führen zu interessanten wirtschaftspolitischen Folgerungen.

Eigene Schlagworte: Netzwerkeffekten, Netzwekkompatibilität, Identifikation, Schätzung, Mobilfunktelekommunikation, ISO 9000, Internationaler Handel

Inhaltsverzeichnis

Tabellen

Bilder



© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
XDiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
14.04.2005