DANKSAGUNG

Hiermit möchte ich mich bei den Menschen bedanken, die das Entstehen dieser Dissertation möglich gemacht haben.

Zunächst möchte ich in diesem Zusammenhang Herrn Prof. Dr. M. P. Manns nennen, der mir die Möglichkeit gab, die Versuche für diese Dissertation in der Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der Medizinischen Hochschule Hannover durchzuführen.

Meine außerordentliche Wertschätzung und Dankbarkeit gilt meinem Doktorvater Herrn Privat-Dozent Dr. H. H.-J. Schmidt, dessen Kompetenz und Förderung von unschätzbarem Ausmaß für das Gelingen dieser Arbeit waren. Durch seine Unterstützung und Motivation hat er mich im wissenschaftlichen Arbeiten bestärkt und meinen akademischen Werdegang entscheidend geprägt.

Weiterhin bin ich Herrn Prof. Dr. M. Strauss sowie Herrn Dr. G. Cichon vom Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin in Berlin-Buch zu großem Dank verpflichtet.

Darüber hinaus gebührt mein Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Abteilung für Nuklearmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover, insbesondere Herrn Prof. Dr. W. Burchert, Herrn Dr. P. Gielow, Herrn Dr. T. Petrich sowie Frau Krull und Frau Messerschmidt.

Ferner möchte ich mich bei Herrn Prof. Dr. Hedrich, Herrn Dr. Maess sowie Herrn Wallbrecht aus der Abteilung Zentrales Tierlabor der Medizinischen Hochschule Hannover bedanken.

Mein besonderer Dank gilt außerdem Frau Dr. J. Genschel und Herrn Dr. C. Büttner sowie den übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Labor für Klinische Diätetik der Abteilung Gastroenterologie und Hepatologie der Medizinischen Hochschule Hannover, die maßgeblich an der Entstehung dieser Dissertation beteiligt waren: Regina, Marcus, Monika, Peter, Sybilla, Kerstin, Susanne und Frau Ohlendorf.

Besonders wertvoll war für mich jedoch die Unterstützung durch meinen Lebensgefährten Herrn Dr. S. Jobst, der mich in den vergangenen Jahren fortwährend motiviert und unterstützt hat.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
03.08.2005