8 Literaturverzeichnis

Achler, Berthold (1994): Boom bei den Fleischrindern- und wer daran verdienen kann. Münster. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 8-12.

Allers & Veauthier (2001): Kälberaufzucht: Kraftfutter statt Heu füttern! Münster. top agrar 2/2001. S. 14-15.

Anonym I (1997): Ganzjährige Freilandhaltung von Mutterkühen. Paulinaue. LVGF Merkblatt 4. S. 2-8.

Anonym II (1996): Nicht jede Rasse paßt auf jeden Standort – Die Rassenvielfalt auf dem Fleischrindsektor ist überwältigend. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 10-16.

Anonym III (1996): Gesunde Tiere gleich gesunde Lebensmittel – Parasitenprobleme durch Bekämpfungsstrategie in den Griff bekommen. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 6-40.

Anonym IV (1996): Hohe Zunahmen als Erfolgsgaranten – Aufzucht, Auswahl und Haltung der Nachzucht. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 64-66.

Anonym V (1990): Mutterkuhhaltung ein grobfutterorientiertes Verfahren der Schlachtrinderproduktion. WTZ der Landwirtschaft Schwerin. S. 2-4.

Anonym VI (1999): Erhaltung der Kulturlandschaft, Umweltgerechte Landwirtschaft, Naturschutz und Landschaftspflege . Erfurt-Jena. Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt – Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Druck- und Verlagshaus Frisch Eisenach. S. 220-221.

Anonym VII (1998): Unterschiedliche Kraftfutterkonzepte in der Kälberaufzucht. Aulendorf. Staatliche Lehr und Versuchsanstalt für Viehhaltung und Grünlandwirtschaft, Versuchsbericht Nr. 3/1998. S. 3.

Averbeck, Friedrich (1994): Mit straffer Herdenführung erfolgreich. Verden. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 48-53.

Bach, P., J. Decking, G. Hampel, & K. Dittrich (1990): Mutterkuhhaltung. Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AID) e. V. Heft 1160. Bonn. S. 9, 20.

Balliet, Uwe (1993): Produktionstechnische Analyse extensiver tiergebundener Grünlandnutzungssysteme in der Bundesrepublik Deutschland . Göttingen. Dissertation Georg-August- Universität zu Göttingen. S. 175-189, 203-206.

Balliet, Uwe (1995): Körpergewicht und Körperkondition. REPRO 2/95. S. 5-6.

Balzer, Joachim & Johann Zens (1997): Haltung und Fütterung der Mutterkühe in der Sommer- und Winterperiode – Mittelintensive und intensive Rinderrassen. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 111-116.

Bauer, Karl, Rudolf Steinwender & Robert Stodulka (1997): Mutterkuhhaltung. Leopold Stocker Verlag Graz-Stuttgart. S. 20-56, 72-122, 182-190.

Blöcker, Uwe (1998): Zur Mineralstoffversorgung in der Mutterkuhhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Interaktionsproblematik. Berlin. Dissertation. Freie Universität Berlin Journal – Nr.2207. S. 114.

Berlanger, L . (1990): Kälber säugender Kühe. In: Mornet,P. & J. Espinasse: Das Kalb. Schober Verlags-GmbH. S. 166-173.

Bothmer G. v., Guntram (1988): Kälberaufzucht für die Zucht und Mast. Infeld. Verlagsunion Agrar. 2. Auflage. S. 91-98.

Bothmer G. v., Guntram & Henning Budde (1992): Kälberaufzucht für Zucht und Mast. Frankfurt. 3. überarb. u. erw. Auflage, DLG –Verlagsunion Agrar. S. 112-124.

Brehme, U., M. Golze & R. Waßmuth (1997): Tiergerechte Verfahrensgestaltung in der Mutterkuhhaltung. Frankfurt. DLG Arbeitsunterlagen L/97. S. 3-33

Brentrup, Hubert (1994): Gesundheitsprobleme sind oft hausgemacht - Eine leichte Geburt ist der beste Start. Münster. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 80-85.

Bruns, Peter (1994): Fütterungsverfahren für Kälber und ihre Automatisierungsmöglich-keiten. In: 49. Fachgespräch, Aspekte zur Fruchtbarkeit und Gesundheit in der Rinderhaltung. Forschungs- und Tagungsberichte Heft Nr.1 1994. S. 26.

Buchholz, Cornelia (1999): Anforderungen an eine marktorientierte Fleischrindproduktion Zuchtarbeit - eine solide Basis für marktorientierte Rindfleischproduktion? Groß Kreutz. Beiträge zum Fleischrindtag. S.25-29.

Buchwald, Jürgen (1994): Extensive Mutterkuh- und Schafhaltung. Darmstadt. KTBL Schrift 358. S. 18-29, 34-61, 120-213.

Busch, Walter (1998): Herdenanalyse und Maßnahmen für die Verbesserung der Herdenfruchtbarkeit beim Rind. In: 1. Thüringer Nutztierforum. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe Heft 5/1998. S. 24-33.

Daenecke, Ernst (1994 ): Der Stall sollte preiswert und praktisch sein. Ulm. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 24-29.

Daenicke, Reinhard (1985): Kälberaufzucht. Braunschweig. AID 123. S. 2, 6-7.

Daenicke, Reinhard (2001): Kälberfütterung normgerecht. Braunschweig. Neue Landwirtschaft 8/2001. S. 60-61.

Dänzer, Dieter (1996): Neubau gehört nicht ins Fabelland. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 42-44.

Deblitz, C., U. Balliet, S. Krebs, & M. Rump (1994): Extensive Grünlandnutzung in den östlichen Bundesländern . Göttingen. Schriftenreihe des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, A: Angewandte Wissenschaft 429. S. 294-298.

Degner, J. & M. Platen (2000): Mit diesen Futterkosten müssen Sie rechnen. top agrar SPEZIAL 3/2000. S. 26-29.

Deininger, Andreas & Markus Käck (1999): Untersuchungen zum kraftfuttergesteuerten Abtränken bei Saugkälbern. Agrartechnische Forschung 5 (1999) 2. S. 125-134.

Derenbach, Jutta (1981): Untersuchungen zum Saugverhalten neugeborener Kälber in der Mutterkuhhaltung. Göttingen. Dissertation Georg-August Universität Göttingen. S. 212-214.

Diener, K., R. Klemm, M. Sacher & K. Heilmann (1996): Wo stecken die Reserven beim Arbeitsaufwand. Böhlitz-Ehrenberg. top agrar Spezial. S. 8-11.

Dissen, Josef (2000): Die Erfolgreichen schwören auf hohe Absetzerqualität. top agrar 2/2000. S. 26-29.

Dissen, Josef (2002): Bei den Absetzerauktionen des Fleischrinderherdbuch Bonn e. V. erzielte Durchschnittspreise. Faxmitteilung.

Doluschitz, R. & J. Zeddies (1990): Extensive Grünlandbewirtschaftung durch Tierhaltung. Würzburg. KTBL-Arbeitspapier 140 zur KTBL-ALB-Vortragstagung. KTBL Darmstadt. S. 132-139.

Eulenberger, K. (1993): Puerperium. In: Busch & Schulz: Geburtshilfe bei Haustieren. Verlag G. Fischer, Jena und Stuttgart. S. 239-250.

Elze, Karl (2001): Verzögerte Geburtsverläufe, hohe Rate an Totgeburten. Leipzig. Bauernzeitung 25/2001. S. 44-45.

Fahr, R.-D. (1983): Fortpflanzungsbiologie und Fruchtbarkeitsleistung weiblicher Rinder. In: Schwark (1983): Rinderzucht. Leipzig. VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag. S. 296.

Feukert, Kerstin (1991): Verhaltensreaktionen, Gesundheitsstatus und Lebendmasse-entwicklung von Kälbern bei tierartgerechter Haltung in Abkalbeboxen. Berlin. Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin. S. 100-104.

Fischer, Bernd & T. Engelhard (1996): Was bringt die Körperkonditionsbewertung? Iden. top agrar 5. S. 15-18.

Frieling, Josef (1989): Untersuchungen zur Vormagenentwicklung des Rindes bei unterschiedlichen Aufzuchtbedingungen. Bonn. Dissertation Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. S. 86-87.

Fürstenberg, lutz (1990): Untersuchungen über Einflüsse auf die Zyklusaktivität nach dem Kalben und die Fruchtbarkeit von Rindern. Dissertation. Humboldt – Universität zu Berlin. S. 133-135.

Geißler, Benedikt (1984): Betriebswirtschaftliche Fragen. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 60-65.

Gerhardy, Hubert (1996): Kondition der Kühe bewerten – Mittels Body Condition Scoring die Wirtschaftlichkeit verbessern. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 62-66.

Göbbel, Theo (1994): Was Sie mit Mutterkühen verdienen können. Bonn. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 106-112.

Golze, Manfred (1994): Zufüttern, wenn auf der Weide das Gras nicht mehr reicht. Taucha. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 27-29.

Golze, Manfred (1995a): Sicherung hoher Fruchtbarkeit bei der Mutterkuhhaltung. Köllitsch. RZ 2/95. S. 28-29.

Golze, Manfred (1995b): Sicherung hoher Fruchtbarkeit bei der Mutterkuhhaltung. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 4 1995. S. 15-17.

Golze, Manfred (1995c): Einflußgrößen auf die Wirtschaftlichkeit der Mutterkuhhaltung. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 3 1995. S. 26-28.

Golze, Manfred (1996a): Rentabilität erzielt man nicht an einem Tag. Köllitsch. REPRO 4/96. S. 1-3.

Golze, Manfred (1996b): Wie die Aussaat so die Ernte – Ein komplikationslose Geburt – Ausgangspunkt für hohe Asatzraten und Wirtschaftlichkeit. Köllitsch. REPRO 6/96. S. 1-3.

Golze, Manfred (1996c): Die Bewirtschaftung von Mutterkuhherden bei ganzjähriger Freilandhaltung. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 5/6 1996. S. 77-79.

Golze, Manfred (1997a): Kreuzungszucht in Mutterkuhherden. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 29.

Golze, Manfred (1997b): Überlegungen zur richtigen Rasse. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 32-34.

Golze, Manfred (1997c ): Fruchtbarkeit und Aufzuchtleistung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung . BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 55-65.

Golze, Manfred (1997d): Säugedauer und Wachstumsleistung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 66-70.

Golze, Manfred (1997e): Marketing in der Fleischrinderzucht und Mutterkuhhaltung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 71-75.

Golze, Manfred (1997f) Mast- und Schlachtleistungen von Fleischrindern und Kreuzungen mit Fleischrindern. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 97-108.

Golze, Manfred (1998): Absetzer gut zum Verkauf vorbereitet – mehr Erlös und zufriedene Käufer. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 9/10 1998. S. 68-70.

Golze, Manfred (1999): Kälber in der Säugeperiode bei Fleischrindern zufüttern? Köllitsch. REKASAN Journal Heft 11/12 1999. S. 114-118.

Golze, Manfred (2000a): Betrachtungen zur Preiswürdigkeit von Futtermitteln. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 13/14 2000. S. 50-52.

Golze, Manfred (2000b): Damit die Mutterkuhhaltung wirtschaftlich wird. Köllitsch. Bauernzeitung 33/2000. S. 44.

Golze, Manfred (2000c): Mutterkuh bereits mit 24 Monaten? Köllitsch. Bauernzeitung 44/2000. S. 39-40.

Golze, Manfred (2001): Effektive Erzeugung und Vermarktung von Absetzern aus der Mutterkuhhaltung. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 15/16 2001. S. 97-100.

Golze, Manfred & Joachim Balzer (1997a): Bedeutung und Umfang der Mutterkuhhhaltung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 7-12.

Golze, Manfred & Joachim Balzer (1997b): Nutzung von Grünland und dessen betriebliche Einordnung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 12-13.

Golze, Manfred & Joachim Balzer (1997c): Aufbau und Bestandsergänzung von Mutterkuhherden. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 20.

Golze, Manfred, Steffen Strehle, Christoph Schröder & Kurt Klos (2002): Weidekälber gedeihen mit Milch und Gras. Köllitsch. Bauernzeitung Nr. 1/2002. S. 44-45.

Grauvogl, Anton, H. Pirkelmann, G. Rosenberger & H.-N. von Zerboni Di Sposetti (1997): Artgemäße und rentable Nutztierhaltung. München. Verlags Union Agrar München, Wien, Zürich. S. 64-66.

Gropp, Jürgen & Heinrich Pirkelmann (1992): Verdauungsphysiologische Anforderungen. In: Pirkelmann, H. Tiergerechte Kälberhaltung mit rechner­gestützten Tränkeverfahren. Darmstadt. KTBL-Schrift 352. S. 15-19.

Groppel, B. (1995): Der Energie-, Protein- und Rohfaserverzehr kann die Fruchtbarkeit der Milchkuh nachhaltig beeinträchtigen. Kaulsdorf. REKASAN Journal Heft 4 1995. S. 3-8.

Gutbier, Herbert (1985): Erfassung und Analyse des Energie- und Proteineinsatzes bei der Aufzucht von weiblichen Rindern, ermittelt in der ZBE Jungrinderaufzuchtanlage Falkenthal. Dissertation. Forschungszentrum für Tierproduktion Dummersdorf – Rostock. S. 49-59.

Gutbier, Stefan & Matthias Platen (2000): Jungtieraufzucht in der Mutterkuhhaltung. Götz. DGFZ – Schriftenreihe Heft 20 Kälber- und Jungrinderaufzucht. S. 92-101.

Guilhermet, R. (1990): Ernährung des früh abgesetzten Kalbes (Aufzuchtkalb). In: Mornet,P. & J. Espinasse: Das Kalb. Schober Verlags-GmbH. S. 142-155.

Hampel, Günter (1995): Fleischrinder- und Mutterkuhhaltung. Stuttgard. Eugen Ulmer Verlag Stuttgart. 2. Auflage. S. 8-152, 169-184.

Hampel, Günter (1984a): Einrichtung einer Mutterkuhhaltung. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 12-13.

Hampel, Günter (1984b): Praktischer Zuchtbetrieb. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 28-32.

Hartmann, Helmut (1991): Physiologie und Pathophysiologie des Magen-Darm-Kanals. In: Schmoldt et al. (1991): Kälber- und Jungrinderaufzucht. Jena. Gustav Fischer Verlag. S. 74-78.

Heikens, Berend (1999): Gesundheit und Verhalten von Mutterkühen mit Kälbern in Winterweidehaltung. Göttingen. Dissertation Georg-August-Universität zu Göttingen. S. 97-99.

Heinrichs, Jud (2000): Anfüttern: Heu statt Kraftfutter. USA. In: Intensive Färsenaufzucht. top agrar Fachbuch. Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster Hiltrup. S. 16-19.

Hochberg, Hans (2000): Hat das Grünland noch eine Chance? Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000, Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 14-17.

Hoffman, Patrik (2000): Wie viel Protein brauchen Kälber und Jungrinder? top agrar Nr. 11/2000. S. 18-21.

Hoffmann U. (2000): Kalkulationen zu Grundfutterkosten – Weide und Grassilage. LAB Teltow. Unveröffentlicht.

Hoffmann U., B. Schäfer & T. Thullen (1997): Qualitätsrindfleischprogramm Rheinland-Pfalz, Abschlußbericht zum Forschungsprojekt, Teil I Produktionstechnik und Ökonomik . 4. Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz, Seminar 7/97. S. 31.

Hühn, Regina (2000): Artgemäße und verhaltensgerechte ganzjährige Freilandhaltung von Mutterkühen. Rostock. REKASAN Journal Heft 13/14 2000. S. 128-131.

Jentsch, Werner & Michael Derno (1996): Aspekte der Fütterung in der Freilandhaltung. Trenthorst. In: Workshop über die Haltung von Rindern mit Saugkälbern (Mutterkuhhaltung) als extensive Tierhaltungsform. Landbauforschung Völkenrode, Sonderheft 177. S. 29.

Jilg, Thomas (1998): Konditionsbewertung bei Mutterkühen. Aulendorf. Fleischrinderjournal 4. S. 8-11.

Jilg, Thomas (2000): Sechs Kälberstarter im Vergleich. Aulendorf. top agrar 3/2000. S. 12-16.

Jungehülsing, Hans &Hubert Streyl ( 1983): Grünlandnutzung ohne Milchvieh. Münster. Beiträge zur Sache 23/83 Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe. S. 21.

Kalayci, Ugur (2000): Die Körperkondition lässt sich leicht bewerten. Herrenberg-Gültstein. Bauernzeitung 13/2000. S. 54.

Kaphengst, Paul (1991): Verhaltensentwicklung beim Kalb. In: Schmoldt et al. (1991): Kälber- und Jungrinderaufzucht. Jena. Gustav Fischer Verlag . S. 103-104.

Karg, H. (1982): Regulation der Sexualfunktionen. In: Grunert, E. & M. Berchthold: Fertilitätsstörungen beim weiblichen Rind. S. 71.

Kerschberger, Manfred (2000): Grußwort. Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000, Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 13.

Keusenhoff, Renate & Bernhard Piatkowski (1986): Zur Ernährung des Milchkalbes. Berlin. Fortschrittsberichte für die Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft, Band 24, Heft 12. S. 5-6, 38-39.

Kleiböhmer, Christian (1998): Einflussfaktoren auf die Immunglobulinversorgung und die Gesundheit von Kälbern in der Mutterkuhhaltung. Dissertation Freie Universität Berlin. Journal – Nr. 2229. S. 97-113.

Kögel, Josef (1996): Kreuzungstiere bringen beste Ergebnisse – Über die verschiedenen Kreuzungsformen das Einkommen steigern. Grub. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 20-25.

Kraneburg, Wilhelm (1994): Parasiten nagen am Gewinn. Münster. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 86-90.

Krocker, Manfred & Matthias Platen (1999): Restriktiv und intensiv: Mit der Kälber- und Jungrinderaufzucht den Erfolg in der Milchproduktion sichern. In: 2. Thüringer Nutztierforum. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe Heft 8/1999. S. 44-47.

Küchenmeister, U. (1995): Maßnahmen zur Sicherung und Steuerung der Fruchtbarkeit in Mutterkuhbeständen. Ruhlsdorf / Großkreuz. LVAT info zum Tag des Mutterkuhhalters. S. 10-14.

Küfner, Jacqueline (1996): Analyse und Bewertung unterschiedlicher Stallsysteme in der Mutterkuhhaltung unter besonderer Berücksichtigung der Tiergerechtheit und der Arbeitswirtschaft sowie eine bauökonomische Bewertung geeigneter Stallsysteme. Kassel. Dissertation Universität Gesamthochschule Kassel. S. 75-82, 134-139.

Kunz, Hans-Jürgen (1999): Kälberaufzucht – Fütterung und Haltung. Kiel. Betriebswirtschaftliche Mitteilungen der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Nr. 526/527. S. 23-26.

Kunz, Hans-Jürgen (2000): Welcher Tränkeplan ist der richtige für Kälber? Bauernzeitung 19/2000. S. 46-47.

Laiblin, Christian (1994): Probleme mit der Herdenfruchtbarkeit müssen nicht sein. Berlin. REPRO 1/94. S. 3-4.

Lippmann, Ilka & Olaf Steinhöfel (2001): Keine Aufholjagd für Nachzügler! Köllitsch. Neue Landwirtschaft. 1/2001. S. 49-53.

Löhnert, Hans-Jürgen (1978): Untersuchungen zum Einfluß unterschiedlicher Trocken-fütterungsvarianten in der Kälberaufzucht auf einige Pansenparameter, Mast- und Ausschlachtungsergebnisse sowie Ansatz und Verwertung von Energie und Protein. Leipzig. Dissertation Karl-Marx-Universität Leipzig. S. 41-55.

Löhnert, Hans-Jürgen (1996): Einsatz von Milchaustauschern und Aufzuchtfuttermitteln beim Kalb. Remderoda. REKASAN Journal Heft 5/6 1996. S. 80-82.

Löhnert, Hans-Jürgen (1998 ): Aktuelle Probleme der Kälberfütterung. Jena-Remderoda. REKASAN Journal Heft 9/10 1998. S. 42-44.

Löhnert, Hans-Jürgen & Carola Eckermann (1998): Einfluß der Fütterung auf die Fruchtbarkeit. In: 1. Thüringer Nutztierforum. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe Heft 5/1998. S. 41-47.

Losand, B., Sanftleben, P., Wolf, J. & F. Rehbock (1997): Erstversorgung der Kälber – Kollostralmilch und/oder Ersatzprodukte? Dummersdorf. REKASAN Journal Heft 7/8 1997. S. 53-56.

Lotthammer, K.-H. (1989): Tierärztliche Aspekte der Kälberaufzucht und Rindermast. Oldenburg. In: Kälberaufzucht Jungviehhaltung Rindermast, Baubriefe Landwirtschaft, Heft 31. S. 15.

Lotthammer, K.-H. (1995): Fütterungsfehler belasten oft noch Monate später. Oldenburg. Fruchtbarkeit im Stall, top agrar extra, 5. Auflage. S. 104-108.

Martin, Jörg & Wolfgang Zupp (2000): Gewinne künftig nur noch aus dem Prämientopf ? Dummersdorf. Neue Landwirtschaft 8/2000. S. 58-60.

Männer, K. & C. Laiblin (1997): Ernährung der Mutterkühe – ein Gesundheitsproblem? Berlin. REPRO 7/97. S. 1-3.

Männer, K. & C. Laiblin (1999): Mineralstoffversorgung bei Mutterkühen und deren Kälbern. Berlin. REKASAN Journal Heft 11/12 1999. S. 65-68.

Martin, Jörg & Frank Rehbock (1997): Zuchtleistung von Mutterkühen unter Berücksichtigung des Erstkalbealters. Dummersdorf. 2. Wilhelm-Stahl-Symposium Arch. Tierz., Dummersdorf Sonderheft 40. S. 201.

Menning, Jörn (1996): Ställe dürfen nicht viel kosten – Entweder Altgebäude nutzen oder bei Neubau viel Eigenleistung bringen. Iden. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 45-48.

Mörchen, Friedrich M. (1996): Herdenbewirtschaftung im perinatalen Zeitraum. Trenthorst. In: Workshop über die Haltung von Rindern mit Saugkälbern (Mutterkuhhaltung) als extensive Tierhaltungsform. Landbauforschung Völkenrode, Sonderheft 177. S. 213-223.

Mörchen, Friedrich & Maren Jesse (1996): Körperkonditionsentwicklung von Mutterkühen nach dem Absetzen der Kälber bis zur nachfolgenden Kalbung in der Winterstall- und Winterdraußenhaltung. Trenthorst. In: Workshop über die Haltung von Rindern mit Saugkälbern (Mutterkuhhaltung) als extensive Tierhaltungsform. Landbauforschung Völkenrode, Sonderheft 177. S. 13-15.

Münnich, Andrea (2000): Tierärztliche Aspekte der Kälbergesundheit im geburtsnahen Zeitraum – Verlustursachen. Götz. DGFZ – Schriftenreihe Heft 20 Kälber- und Jungrinderaufzucht. S. 3-10.

Müsch, W. (1994): Fleischrinder auf Herz und Nieren geprüft. Lippstadt-Eikelborn. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 32-34.

Ostendorff, Eberhard (1994): Der Bulle ist die halbe Herde. Herrenberg. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 56-60.

Ostendorff, Eberhard (1996): Der Markt boomt – Immer mehr Betriebe halten Mutterkühe. Herrenberg. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 6-8.

Peper, Frido (2000): Hoffnungsträger Mutterkühe – Möglichkeiten und Grenzen. Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000, Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 54-57.

Pfingster, H. (1989): Wirtschaftliche Aspekte einer qualitätsorientierten Rind- und Lammfleischerzeugung mit Gebrauchskreuzungen. Wien. Veröffentlichungen der Bundesanstalt für alpenländische Landwirtschaft Heft 13. S. 86-89.

Piehl, Martin (2000a): Zukunftssicherung der extensiven Rindermast und Mutterhaltung – Erfahrungen, Problemlösungen – Ansätze aus Nordostdeutschland. Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000, Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 58-65.

Piehl, Martin (2000b): Wie wirtschaftlich ist die Mutterkuhhaltung im Nord-Osten Deutschlands. Broschüre zum Fleischrindtag am 12.10.2000 in Götz. Landesanstalt für Landwirtschaft Berlin-Brandenburg. S. 12-22.

Piehl, Martin (2002): Prämien: Wie wirtschaftlich Mutterkuhhalter jetzt kalkulieren müssen. Bad Doberan. top agrar Spezial 3/2002. S. 14-16.

Pirkelmann, H. & Michael Schlichting (1992): Verfahrenstechnische Auswirkungen auf das Tierverhalten. In: Pirkelmann, H. Tiergerechte Kälberhaltung mit rechnergestützten Tränkeverfahren. Darmstadt. KTBL-Schrift 352. S. 36-46.

Platen, Matthias (1997): Physiologie und Management der Beziehungen zwischen Fruchtbarkeit und Milchproduktion bei Hochleistungskühen. Dissertation Humboldt-Universität zu Berlin. S. 68, 163-166.

Platen, Matthias & Stefan Gutbier (2001): Geringe Verluste und intensives Wachstum. Bauernzeitung 19/2001. S. 58-61.

Platen, M. & Andrea Münnich (1996): Fruchtbarkeitsmanagement in Milchkuhherden – Keine Rastzeiten von der Stange. Berlin. Neue Landwirtschaft 6. S.60-65.

Platen, M., M. Krocker, E. Lindemann & U. Gross (1999): Einfluß des Erstkalbealters auf Fruchtbarkeit und Leistung bei Milchkühen. Archiv Tierzucht, Dummersdorf 42-5. S. 417-429.

Platen, M. & M. Krocker (1995): Leistungsvorsprung in der Färsenproduktion – Durch intensive Aufzucht zu früher Erstabkalbung. Berlin. Neue Landwirtschaft 7. S. 63-65.

Platen, M. & Uri Gross (1998): Physiologische, ökonomische und leistungsgerechte Rast- und Zwischentragezeiten bei Milchkühen. In: 1. Thüringer Nutztierforum. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe Heft 5/1998. S. 16-23.

Platen, M. & Annelie Reiter (1999): Physiologische und ökonomische Bewertung verschiedener Aufzuchtsysteme. In: 2. Thüringer Nutztierforum. Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft. Schriftenreihe Heft 8/1999. S. 23-34.

Potikanond, Nirandorn (1991): Untersuchungen zur Aufzucht von Kälbern mit Hilfe verschiedener Fütterungsmethoden in Thailand. Göttingen. Dissertation Georg-August-Universität Göttingen. S. 89.

Preisinger, Rudolf (1994a): Was die Körung in der Praxis zeigt. Kiel. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 30.

Preisinger, Rudolf (1994b): Mehr Gewicht beim Absetzen – Kalbemonat und Alter der Mutter beeinflussen das Absetzgewicht. Kiel. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 54.

Preisinger, Rudolf (1994c): Qualität wird immer wichtiger. Kiel. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 98-99.

Priebe, Reinhard (2000): Extensive Grünlandführung geht nicht zu Lasten der Kälber. Paulinaue. Fleischrinder Journal 1/2000. S. 30-31.

Raue, Fabian (1980): Kälberaufzucht. Frankfurt. Arbeiten der DLG, Band 167. S. 20-22.

Raue, Fabian (1989): Kälberaufzuchtverfahren. Kiel. In: Kälberaufzucht Jungviehhaltung Rindermast, Baubriefe Landwirtschaft, Heft 31. S. 18.

Richter, Thomas & Bettina Egle (1997): Tiergerechte Jungviehaufzucht. Neumühle. 4. Vieh- und Fleischtag Rheinland-Pfalz, Seminar 3/97. S. 5-8.

Rieck, G. W. & K. Zerobin (1985 ): Biologische und betriebswirtschaftliche Voraussetzungen einer ungestörten Fertilität; Genetik der Fruchtbarkeit. In: Zuchthygiene Rind, Pareys Studientexte, Berlin und Hamburg. S. 18-52.

Roffeis, Margret (1994): Ergebnisse zur Mutterkuhhaltung im Land Brandenburg. Ruhlsdorf / Großkreuz. LVAT info 7/1994. S. 1-12.

Roffeis, Margret (1995): Ergebnisse zur Mutterkuhhaltung in Brandenburger Betrieben unter besonderer Berücksichtigung der Reproduktionsleistung. Ruhlsdorf / Großkreuz. LVAT info zum Tag des Mutterkuhhalters. S. 1-9.

Roffeis, Margret &Kathleen Münch (1997): Ganzjährige Freilandhaltung von Mutterkühen – Erfahrungen und Probleme im Land Brandenburg. Großkreuz. Ganzjährige Freilandhaltung von Mutterkühen zusammengefasste Beiträge zum 5. Tag des Mutterkuhhalters. Landesanstalt für Landwirtschaft Brandenburg. S. 3-10.

Rosenberger, Ewald (1984a): Bedeutung der Mutterkuhhaltung. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 5.

Rosenberger, Ewald (1984b): Bestimmungsgründe für die Mutterkuhhaltung. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 11.

Ruckebusch, Y . (1990a): Physiologie des Neugeborenen. In: Mornet,P. & J. Espinasse: Das Kalb. Schober Verlags-GmbH. S.68-72.

Ruckebusch, Y. (1990b): Verdauungsphysiologie. In: Mornet,P. & J. Espinasse: Das Kalb. Schober Verlags-GmbH. S. 74-80.

Sanftleben, Peter, Robert Riße & Anna Bilska ( 2002): Den Pansen optimal „anfüttern“ – Einfluß des Starterfutters auf Leistung, Futteraufnahme und Pansenentwicklung von Tränkkälbern. Dummersdorf. Neue Landwirtschaft 1/2002. S. 56-59.

Schleyer, Thomas (1998): Untersuchungen zum Einfluß des Kälberaufzuchtverfahrens auf die Ontogenese des Sozialverhaltens heranwachsender Rinder. Berlin. Dissertation Humboldt Universität. S. 172 – 207.

Schmoldt, Peter (1991a): Hygienische Forderungen an die Kälberaufzucht im Milchproduktionsbetrieb – KO--Kälberaufzucht. In: Schmoldt et al. (1991): Kälber- und Jungrinderaufzucht. Jena. Gustav Fischer Verlag. S. 274-275.

Schmoldt, Peter (1991b): Tränkkälberaufzucht – K1-Abschnitt. In: Schmoldt et al. (1991): Kälber- und Jungrinderaufzucht. Jena. Gustav Fischer Verlag. S. 340-343.

Scholz, H., Fahr, R.-D. & F. Möhrchen (2001): Kälber während der Weideperiode zugefüttert. Iden. Fleischrinder Journal 2/2001. S. 12-14.

Scholz H. & R.-D. Fahr (2002): Einfluss einer Getreidefütterung während der Weideperiode an männliche Kälber von Mutterkühen. Halle-Wittenberg. REKASAN Journal Heft 17/18 2002. S. 100-103.

Schönmuth, Georg, Flade, Dietrich & Gerhard Seeland (1986): Züchterische und ökologische Grundlagen. Berlin. VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag. S. 221-222.

Schrag, Ludwig, H. Singer, H. Enz, H. Messinger & R. Pohl (1987): Das Buch vom Kalb. Hengersberg. Schober Verlags-GmbH. S. 12-13, 37,54-90.

Schrag, Ludwig (1994): Was tun bei Frühdurchfall neugeborener Kälber. Pfaffenhofen. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 42.

Schulze Pals, Ludger (1994): Landschaftspflege: Geschäft oder Hobby?. Nordkichen. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 74-78.

Schuster, C. (1994): Erfolgreiche Kälberaufzucht fängt bei der Fruchtbarkeit und der Gesundheit der Mutterkühe an. In: 49. Fachgespräch, Aspekte zur Fruchtbarkeit und Gesundheit in der Rinderhaltung. Forschungs- und Tagungsberichte Heft Nr.1 1994. S. 40-43.

Seebach, Monika (1985): Mutter- und Ammenkuhhaltung unter bayrischen Standortbedingungen – eine ökonomische Analyse. Weihenstephan. Dissertation Technische Universität München. S. 196-197.

Seemann, Gerd (1996): Kälberdurchfall heißt Verluste – Mit dem richtigen Konzept vorbeugen und behandeln. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 32-35.

Sieber, Wolfgang, Eberhard Karge & Stefan Gutbier (2001): Mangelerkrankungen in Mutterkuhherden. Berlin. Neue Landwirtschaft 10/2000. S. 56-58.

Sklenar, Volker (2000): Förderpolitische Rahmenbedingungen für die Grünland-bewirtschaftung am Beispiel des Freistaates Thüringen. Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000, Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 18-24.

Sommer, H. (1994): Kälberverluste vermeiden – aber wie? In: 49. Fachgespräch, Aspekte zur Fruchtbarkeit und Gesundheit in der Rinderhaltung. Forschungs- und Tagungsberichte Heft Nr.1 1994. S. 6-8.

Sommer, Wolfgang (2000): Aktuelle Fütterungs- und Ernährungsfragen in der Jungrinder-aufzucht. Götz. DGFZ – Schriftenreihe Heft 20 Kälber- und Jungrinderaufzucht. S. 68.

Spann, Balthasar (1984 ): Fütterung. In: Rosenberger et al. (1984): Mutterkuhhaltung. Grub. Bayrische Landesanstalt für Tierzucht. S. 34-37.

Stark, Georg (2001): Mutterkuhbetriebe brauchen Fläche und Prämienrechte. München. Fleischrinderjournal 4/2001. S. 34-37.

Stark, Georg (2002): Mutterkuhhaltung scharf kalkuliert. München. Fleischrinderjournal 1/2002. S. 11-14.

Steinhöfel, Olaf (2000): Kostensparende Fütterung in der Mutterkuhhaltung. Köllitzsch. Broschüre zum Fleischrindtag am 12.10.2000 in Götz. Landesanstalt für Landwirtschaft Berlin-Brandenburg. S. 16-20.

Steinhöfel, Olaf & Manfred Golze (1996): Kühe müssen im Sommer auffleischen – Futterqualität ständig im Auge behalten. Sächsische Landesanstalt für Landwirtschaft. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 26 – 31.

Steinhöfel, Olaf & Ilka Lippmann (2000a): Den Pansen beizeiten trainieren – Fütterungs- und Tränkeregime für Kälber. Köllitsch. Neue Landwirtschaft 12/2000. S. 68-72.

Steinhöfel, Olaf & Ilka Lippmann (2000b): Fütterungs- und Tränkeregime für Kälber. Götz. DGFZ – Schriftenreihe Heft 20 Kälber- und Jungrinderaufzucht. S. 18-26.

Steinhöfel, O. & M. Sacher (2000): Betrachtungen zur Preiswürdigkeit von Futtermitteln. Köllitsch. REKASAN Journal Heft 13/14 2000. S. 53-56.

Steinwender, R. (1989): Produktionstechnik und Gebrauchskreuzungen in der Mutter-kuhhaltung. Gumpenstein. Veröffentlichungen der Bundesanstalt für alpenländische Landwirtschaft Heft 13. S. 1-20.

Stiewe, Hermann (1994): In der Fütterung stecken die finanziellen Reserven. Münster. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 42-47.

Stockinger, Christian (1994): Gewinn und Verlust liegen nahe beieinander. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 74.

Stockinger, C., J. Decking, G. Hampel, & K. Dittrich (1994): Mutterkuhhaltung. Auswertungs- und Informationsdienst für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AID) e. V. Heft 1160. Bonn. S. 2-39.

Stockinger, C. & H. Triphaus (1997): Wirtschaftlichkeit der extensiven Rinderhaltung. In: Golze, M. et al. (1997): Extensive Rinderhaltung. BLV Verlagsgesellschaft mbH München, Wien, Zürich. S. 145-153.

Stöckling, Jutta (1994): Baby-Beef vom Bauernhof – so muß es laufen. Vechta. top agrar extra Fleischrinderproduktion. S. 100-104.

Strümpfel, Jürgen (2000): Wirtschaftlichkeit der Mutterkuhhaltung bei extensiver Mutterkuhhaltung. Arnstadt. In: Hat das Grünland noch eine Chance? Deutscher Grünlandtag 2000. Deutscher Grünlandverband e. V. Schriftenreihe 2/2000. S. 66-72.

Tempelmann, A. (1989): Die Rentabilität von Rinderaufzucht und –mast. Westfalen-Lippe. In: Kälberaufzucht Jungviehhaltung Rindermast, Baubriefe Landwirtschaft, Heft 31. S. 10.

Thielscher, Hans-Hermann, Martin Steinhardt & Sabine Bönner (1996): Studien zum maternalen Milchtransfer bei DRB, DSB und G x HF-Kreuzungstieren während der Winterstallhaltung. Trenthorst. In: Workshop über die Haltung von Rindern mit Saugkälbern (Mutterkuhhaltung) als extensive Tierhaltungsform. Landbauforschung Völkenrode, Sonderheft 177. S. 170.

Thivend, P. & R. Toullec (1990): Verdauung, Absorption und Umsetzung der Nährstoffe. In: Mornet, P. & J. Espinasse: Das Kalb. Schober Verlags-GmbH. S. 83-93.

Trilk, Jürgen (1997): Fütterung nach Leistung und Körperkondition. Ruhlsdorf/Groß Kreutz. Bauernzeitung Wissen kompakt 2Rentable Milchproduktion. S. 40-42.

Trost, Johann & Berhard Hörning (2002): Bullenverhalten in Großherden. Münster. Fleischrinderjournal 2/2002. S. 24-27.

Uhr, Kurt (1999): Aspekte der Herdenüberwachung und Produktionskontrolle in der Mutterkuhhaltung. Berlin. Diplomarbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin. S. 4-45.

Van Amburgh, Mike (2000): Das Körpergewicht bestimmt das Erstkalbealter. Ithaca USA. In: Intensive Färsenaufzucht. top agrar Fachbuch. Landwirtschaftsverlag GmbH, Münster Hiltrup. S. 16-19.

Veauthier, G. (2000): Kälber ohne Heu aufziehen? top agrar 3/2000 . S. 12-13.

Wallbaum, Frank (1996): Tiergerechtheit der ganzjährigen Weidehaltung fleischbetonter Mutterkühe am Mittelgebirgsstandort. Göttingen. Dissertation Georg-August-Universität Göttingen. S. 119-122.

Warzecha, Horst (1995): Leitlinie zur Mutterkuhhaltung. Clausberg. TLL Jena. S. 3-13.

Warzecha, Horst (2000): Spitzentiere aus Mutterkuhherden. Clausberg. Neue Landwirtschaft 8/2000. S. 62-63.

Wassmuth (2000): Die tiergerechte Gestaltung der ganzjährigen Freilandhaltung von Mutterkühen. Göttingen. REKASAN Journal Heft 13/14 2000. S. 121-123.

Waßmuth, R. (2000): Säugeperiode bis zum Winter ausdehnen. Fleischrinder Journal 1/2000. S. 12-13.

Weiher, Ottfried & Wolfgang Zupp (1997): Stand und Perspektive der Mutterkuhhaltung. Rostock . 2. Wilhelm-Stahl-Symposium Arch. Tierz., Dummersdorf Sonderheft 40 . S. 59.

Weiss, Jürgen (1992): Richtige Jungrinder- und Kälberaufzucht – Grundlage für eine erfolgreiche Milchviehhaltung. Kassel. In: Kälber und Jungrinderaufzucht, Gemeinsame Vortragsveranstaltung der „ALB“ und der „ARL“, Bericht Nr. 57. S. 65-70.

Wintersperger, Rüdiger (1996): Gutes kann ruhig teuer sein – Ein Spitzenbulle ist sein Geld allemal wert. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 54-57.

Wintersperger, Rüdiger (1994): Gesunde, frohwüchsige Kälber als Ernte. München. dlz Agrarmagazin Sonderheft 6. S. 77.

Wohlgschaft, Max (1993): Untersuchungen zum Wettbewerb von Produktionsverfahren im Rahmen der Extensivierungsprogramme in ausgewählten EG- Mitgliedsstaaten. Freising-Weinstephan. Agrarwirtschaft Sonderheft 142. S. 324-329.

Zube, P. & F. Mörchen (1997): Weidehaltung von Mutterkühen. Neußen. In: Wirtschaftliche Futtererzeugung vom Grünland, DGFZ-Schriftenreihe Heft 8. S. 64-72.

Zupp, W., J. Martin & W. Neumann (1998): Bedeutung der Mutterkuhhaltung nimmt weiter zu. REKASAN Journal Heft 9/10 1998 . S. 109-112.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
XDiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
25.04.2005