[Seite 124↓]

Lebenslauf

Persönliche Daten

Name

Werner Hallatschek

Geburtsdatum

03.10.61

Geburtsort

Öhringen, Baden Württemberg

Staatsang.

deutsch

Kind

Milos Hallatschek, geboren am 16.9.1988

  

Schulbildung, Berufsausbildung, Zivildienst

1968 - 79

Schiller Grundschule und Realschule Öhringen

1979 - 83

Ausbildung als Energieanlagenelektroniker, Energieversorgung Schwaben

1983 - 85

Leistung des Wehrersatzdienstes in der Altenpflege, Würzburg

1985 - 88

Berlin-Kolleg, Institut zur Erlangung der Hochschulreife, Berlin

  

Studium

1988 - 95

Studium der Biologie an der FU Berlin mit Diplomabschluss

1994 - 95

Experimentelle Diplomarbeit im Institut für Angewandte Genetik, FU. Thema: Inkorporation viraler Gene in Raps mit Hilfe von Agrobacterium tumefaciens zur Erzeugung von Resistenz gegen das Wasserrübenvergilbungs-Virus

1995 - 96

Wissenschaftliche Mitarbeit im Institut für Angewandte Genetik, FU Berlin

  

Doktorarbeit, Berufstätigkeit, Weiterbildung

1996 - Jan 02

Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Ralf R. Schumann, bis 4/98 am MDC für Molekulare Medizin in Berlin-Buch, danach Charité, Institut für Mikrobiologie. Erstellung der experimentellen Doktorarbeit.

Feb 02 - Nov 02

Ausbildung zum Assistent für Bioinformatik, C & Q Bildungszentrum Haberhauffe, Berlin

seit Dez 02

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, AG Schumann, Charité, Berlin


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
20.10.2005