[Seite 147↓]

Literatur

AG Boden 1994: Bodenkundliche Kartieranleitung. - 392 S., Hannover.

Alechin, W. 1927:Die Alluvionen der Flusstäler in Russland. - Rep. spec. nov. regni veg., Beih. 47 : 79 S.

Arbeitskreis Bodensystematik 1998: Systematik der Böden und der bodenbildenden Substrate Deutschlands. - Mitt. Dtsch. Bodenkundl. Ges. 86 : 180 S.

Armstrong, W. 1979: Aeration in higher plants. - In: Woolhouse, H.W.: Advances in botanical research 7: 226-332, Acad. Press, London.

Bakker, J.P. 1989: Nature management by grazing and cutting. - 400 S., Kluwer, Dordrecht, Niederlande.

Bakker, J.P. & Y. de Vries 1985a: Über die Wiederherstellung artenreicher Wiesengesellschaften unter verschiedenen Mahdsystemen in den Niederlanden. - Natur u. Landschaft 60, 7/8 : 292-296.

Bakker, J. & Y. de Vries 1985b: The results of different cutting regimes in grassland taken out of the agricultural system. - Münstersche Geogr. Arb. 20: 51-58.

BÁlÁtovÁ-TulÁČkovÁ, E. 1968: Grundwasserganglinien und Wiesengesellschaften – Vergleichende Studien der Wiesen aus Südmähren und der Südslowakei. - Acta sc. nat. Brno 2, 2: 1-37

Bastian, O. 1999: Landschaftsfunktionen als Grundlage von Leitbildern für Naturräume. - Natur u. Landschaft 74, 9: 361-372.

BAW 1997: Gutachten über hydraulische Untersuchungen der Rückdeichung Lenzen. - Bundesanstalt für Wasserbau (BAW), Auftrags-Nr. 95640051, unveröff.

Begon, M., Harper, J.L. & C.R. Townsend 1991: Ökologie – Individuen, Populationen und Lebensgemeinschaften. - 1024 S., Birkhäuser, Basel, Schweiz.

Bertsch, W., Fuchs, E., Giebel, H. & M. Rink 1998: Auswirkungen von Flusswasserstandsänderungen aus das Ökosystem der Flussaue. - Beitrag zur Fachtagung ‘Zukunft der Hydrologie in Deutschland’ vom 19.-21.01.1998, Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz.

Bischoff, .A 1996: Vegetations- und Populationsdynamik in N-belasteten Agrarökosystemen nach dem Übergang zu einer extensiveren Nutzung. - Diss. Bot. 268: 184 S.

Bischoff, A. 2000a: Dispersal and re-establishment of Silaum silaus (L.) in floodplain grassland. - Basic and Applied Ecology 1, 1 , im Druck.

Bischoff, A . 2000b: Untersuchungen zur Wiederbesiedlung von Agrarökosystemen nach Nutzungsextensivierung am Beispiel von Pflanzenarten des Auengrünlandes. - Schr.-R. Agrarspektrum 31: 108-120.

Blaschke, T. 1996: GIS-Einsatz in Analyse und Bewertung – Grundsätzliche Überlegungen und Fallstudie an der Salzach. - Natursch. u. Landschaftspl. 28, 8: 243-248.

BlÁzkova, D. 1971: Zu den phytozönologischen Problemen der Ass. Caricetum gracilis. - Folia Geobot. Phytotax. 6: 43-80.

Bleyel, B. 1999a: Hydraulisch-morphologische Untersuchungen der Rückdeichung Lenzen am Beispiel des zweidimensionalen numerischen Modells. - Tagungsband der Fachtagung Elbe „Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue“ vom 04.-07.05.1999 in Wittenberge: 141-146. Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Bleyel 1999b: Wasserspiegellagenvergleiche im Flussschlauch und im Rückdeichungsgebiet Lenzen-Wustrow. - In: Integration abiotischer und biotischer Aspekte – Ergebnisprotokoll zum Koordinationstreffen des BMBF-Projekts „Auenregeneration durch Deichrückverlegung“ am 10.06.99 im Institut für Wasserbau der Technischen Hochschule Darmstadt, unveröff.

Bonn, S. & P. Poschlod 1998a:Ausbreitungsbiologie der Pflanzen Mitteleuropas: Grundlagen und kulturhistorische Aspekte. - 404 S., Quelle & Meyer, Wiesbaden.

Bonn, S. & P. Poschlod 1998b:Bedeutung dynamischer Prozesse für die Ausbreitung von Pflanzenarten im Postglazial. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56: 147-171.


[Seite 148↓]

Braendle, R. & R.M.M. Crawford 1987:Rhizome anoxia tolerance and habitat specialization in wetland plants. - In: Crawford, R.M.M. (Hrsg.): Plant life in aquatic and amphibious habitats : 397-410. Blackwell, Oxford.

Brandes, D. & C. Sander 1995 : Neophytenflora der Elbufer. - Tuexenia 15: 447-472.

Braun-Blanquet, J. 1964: Pflanzensoziologie, Grundzüge der Vegetationskunde. - 865 S ., Springer, Berlin, Wien, New York.

Brockmann, A. 1998a: Einfluss von Bodeneigenschaften und Nutzung auf die Vegetation von Flussdeichen an der Mittelelbe. - Diplomarbeit am Fachbereich Biologie der Universität Hamburg, unveröff.

Brockmann, A. 1998b: Einfluss von Bodeneigenschaften und Nutzung auf die Vegetation von Flussdeichen an der Mittelelbe. - Hambg. Bodenkdl. Arb. 44: 117-143.

Büchele, B. & F. Nestmann 1998:Zeitabhängige Klassifizierung von Überflutungsflächen in einem GIS am Beispiel der mittleren Elbe bei Dessau. - In: Geller, W. et al. (Hrsg.): Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe: 305-310. Teubner, Stuttgart, Leipzig.

Bunzel-Drüke, M. 1997: Großherbivore und Naturlandschaft. - Schr.R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 54: 109-128.

Burkart, M. 1998: Die Grünlandvegetation der unteren Havelaue in synökologischer und syntaxonomischer Sicht. - Arch. naturwiss. Diss. 7: 157 S.

Burkart, M. & J. Pötsch 1996: Zur floristischen Gliederung und Syntaxonomie der Brenndoldenwiesen in der unteren Havelaue. - Ber. d. Reinh.-Tüxen-Ges. 8: 283-296.

Burrichter, E., Pott, R., Raus, T. & R. Wittig 1980 : Die Hudelandschaft „Borkener Paradies“ im Emstal bei Meppen. - Abh. Landesmus. Naturkde. 42, 4: 1-69.

Crawford, R.M.M. 1992: Oxygen availability as an ecological limit to plant distribution. - In: Begon, M. & A.H. Fitter (Hrsg.): Advances in ecological research 23: 93-185. Acad. Press, London.

Crawford, R.M.M. 1996: Whole plant adaptations to fluctuating water tables. - Folia Geobot. Phytotax. 31: 7-24.

Crawford, R.M.M. & R. Braendle 1996: Oxygen deprivation stress in a changing environment. – J. Exp. Bot. 47, 295: 145-159.

Crawford, R.M.M., Studer, C. & K. Studer 1989: Deprivation indifference as a survival strategy in competition: advantages and disadvantages of anoxia tolerance in wetland vegetation. - Flora 182: 189-202.

Deutscher Wetterdienst 1999a: Vieljährige Mittelwerte der Niederschlagshöhen und Temperaturen der Klimastation Lüchow. - Auszug aus: Klimadaten von Deutschland, Zeitraum 1961-1990, Offenbach.

Deutscher Wetterdienst 1999b: Monatliche Mitteltemperaturen und monatliche Niederschlagshöhen aus dem Zeitraum Januar 1994 bis August 1999 der Klimastation Lüchow. - Auszug aus: Monatlicher Witterungsbericht (MWB), Offenbach.

Deutscher Wetterdienst 1999c: Witterungsreport express, September 1999. - Offenbach.

Dierschke, H. 1985: Experimentelle Untersuchungen zur Bestandsdynamik von Kalkmagerrasen (Mesobromion) in Südniedersachsen – I. Vegetationsentwicklung auf Dauerflächen 1972-1984. - Münstersche Geogr. Arb. 20 : 9-24.

Dierschke, H. 1994: Pflanzensoziologie. - 683 S., Ulmer, Stuttgart.

Dister, E. 1980: Geobotanische Untersuchungen in der hessischen Rheinaue als Grundlage für die Naturschutzarbeit. - Dissertation an der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Göttingen.

Dister, E. 1983: Anthropogene Wasserstandsänderungen in Flußauen und ihre ökologischen Folgen – Beispiele vom Oberrhein und vom Rio Magdalena (Kolumbien). - Verh. Ges. f. Ökologie 11: 89-100.

Dister, E. 1990:Hochwasserschutz durch Auen-Renaturierung am Oberrhein. - In: Der Rhein: Gegenwart und Zukunft. Tagungsbericht des Int. Rheinkongresses in Arnheim.


[Seite 149↓]

Dister, E. 1991: Die Situation der Flussauen in der Bundesrepublik Deutschland. - Laufener Seminarbeiträge 4: 8-16.

Dister, E., Schneider, E. & E., Fritz, G., Winkel, S. & E. Flößer 1992: Wissenschaftliche Erfahrungen aus Renaturierungsprojekten: Großflächige Renaturierung des „Kühkopfes“ in der hessischen Rheinaue – Ablauf, Ergebnisse und Folgerungen der Sukzessionsforschung. - Beitr. Akad. Natur- und Umweltschutz B.-W. 13b: 20-36.

Drew, M.C. 1997: Oxygen deficiency and root metabolism: injury and acclimation under hypoxia and anoxia. - Annu. Rev. Plant Physiol. Plant Mol. Biol. 48: 223-250.

Drückhammer, A. & S. Wriedt 1996: Die Samenbank unterschiedlicher Feuchtgrünland-Gesellschaften Schleswig-Holsteins und ihre Bedeutung für den Artenschutz. - Feddes Repert. 107, 3-4 : 243-261.

Duel, H. 1991: Natuurontwikkeling in uiterwarden – perspectieven voor het vergroten van rivierdynamiek en het ontwikkelen van ooibussen in de uiterwaarden van de Rijn. - Publicaties en rapporten van het project ‘Ecologisch Herstel Rijn’ 29.

Du Rietz, G.E. 1930: Vegetationsforschung auf soziationsanalytischer Grundlage. – In: Abderhalden, E. (Hrsg.): Handbuch biologischer Arbeitsmethoden Abt. XI 5, 2:293-480. Urban und Schwarzenberg, Berlin.

During, H.J. 1992:Ecological classification of bryophytes and lichens. - In: Bates, J.W. & H.M. Farmer (Hrsg.): Bryophytes and lichens in a changing environment: 1-31. Oxford.

Egler, F.E. 1954 : Vegetation science concepts I: ‘Initial floristic composition’, a factor in old-field vegetation development. - Vegetatio 4, 6: 412-417.

ELISE 2000 : http://elise.bafg.de/servlet/is/167/ - Homepage des BMBF-Projekts „Übertragung und Weiterentwicklung eines robusten Indikationssystems für ökologische Veränderungen [RIVA]“.

Ellenberg, H., Weber, H. E., Düll, R., Wirth, V., Werner, W. & D. Paulißen 1991: Zeigerwerte von Pflanzen in Mitteleuropa. - Scripta Geobotanica 18: 248 S.

Ellis, F.B. 1955: The reclamation of food meadows with special reference to Britain. - Herb. Abstr. 25 : 145-150.

Empen, R. 1992: Ökologische Untersuchungen und Entwicklung von Pflegevorschlägen auf Feuchtgrünland im Mittleren Elbetal. - Diplomarbeit am Zoologischen Institut und Museum der Universität Hamburg, unveröff.

Endres, C. 1997: Die Beetekulturen im Naturpark „Brandenburgische Elbtalaue“. - Diplomarbeit an der Fachhochschule Weihenstephan, Fachbereich Landschaftspflege , unveröff.

Finck, P., Hauke, U., Schröder, E., Forst, R. & G. Woithe 1997 : Naturschutzfachliche Landschafts-Leitbilder – Rahmenvorstellungen für das Nordwestdeutsche Tiefland aus bundesweiter Sicht. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 50, 1: 265 S.

Finck, P, Klein, M., Riecken, U. & E. Schröder 1998 : Wege zur Förderung dynamischer Prozesse in der Landschaft. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56: 413-424.

Finck, P., Riecken, U. & E. Schröder 2000: Semi-open landscapes and wilderness areas as federal nation conservation objectives in Germany. - Verh. Ges. Ökol. 30 : 259.

Fischer, A. 1985: Feinanalytische Sukzessionsuntersuchungen in Grünlandbrachen – Methode und Methodenvergleich. - Münstersche Geogr. Arb. 20: 213-223.

Fischer, W. 1996: Die Stromtalpflanzen Brandenburgs. - Untere Havel – Naturkundliche Berichte 5 : 4-13.

Flemming, A. 1998: Die Bedeutung des Grabensystems für den Gebietswasserhaushalt im geplanten Rückdeichungsgebiet Lenzen. - Diplomarbeit am Fachgebiet Geowissenschaften der Universität Hamburg, unveröff.

Flemming, A. 1999 : Die historische Entwicklung des Grabensystems im Bereich der Lenzener Elbaue. - Hambg. Bodenk. Arb. 44: 1-10.

Freitag, H. 1957: Vegetationskundliche Beobachtungen an Grünlandgesellschaften im Nieder-Oderbruch. - Wiss. Z. Hochsch. Potsdam, Math.-Nat. R. 3: 111-139.


[Seite 150↓]

Frey, W. & I. Hensen 1995:Lebensstrategien bei Pflanzen: ein Klassifizierungsvorschlag. - Bot. Jahrb. Syst. 117, 1/2 : 187-209.

Fricke, C., Hofmann, M. & J. Isselstein 2000 : Keimungsetablierung nach Aussaat in einer Glatthaferwiese. - Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Göttingen.

Fuchs, E. & W. Peter 1999 : Ansätze zur Modellierung und Bewertung ökologischer Veränderungen in Auen. - UFZ-Bericht 1/1999 : 63-71.

Fugmann & Janotta 1996: Landschaftsrahmenplan Naturpark "Brandenburgische Elbtalaue" – Vorstudie. - Gutachten im Auftrag des Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg, Landesanstalt für Großschutzgebiete, Naturparkverwaltung Brandenburgische Elbtalaue, unveröff.

Ganzert, C. & J. Pfadenhauer 1988: Vegetation und Nutzung des Grünlandes am Dümmer. - Naturschutz Landschaftspfl. Niedersachs. 16: 1-64.

Gaußmann, P. 2001a: Prognose qualitativer und quantitativer Ertragsveränderungen nach einer Deichrückverlegung auf Wirtschaftsgrünland in der Lenzener Elbtalaue. - Dissertation an der Landw.-Gärtn. Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. in Vorber.

Gaußmann, P. 2001b: Nutzungsgeschichte des Untersuchungsgebiets. - In: Autorenkollektiv : Auenregeneration durch Deichrückverlegung - Endbericht. Auenreport 7, Sonderbd. 1, in Vorber.

Gaußmann, P. & A. Heinken 2001: Bewertung von Nutzungsoptionen für Auengrünland nach Wiederüberflutung – dargestellt am Beispiel des geplanten Rückdeichungsgebiets Lenzen-Wustrow (Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg). in Vorber.

Gerken, B. 1988: Auen – Lebensadern der Natur. - 132 S., Rombach, Freiburg.

Glavac, V. 1996: Vegetationsökologie. - 358 S., G. Fischer, Jena, Stuttgart, Lübeck, Ulm.

Gösicke, D. 2000 : Viehbesatzdichten im Untersuchungsgebiet des Projekts ‘Auenregeneration durch Deichrückverlegung’. mdl. Mitt.

Göttle, A. 1996: Zukunftsweisender Hochwasserschutz in Deutschland - Forderungen, Voraussetzungen, Lösungen. - Z. f. Kulturtechnik u. Landentwicklung 37 : 97-102.

Grime, J.P. 1974: Vegetation classification by reference to strategies. - Nature 250 : 26-31.

Grime, J.P. 1977: Evidence for the existence of three primary strategies in plants and its relevance to ecological and evolutionary theory. - Amer. Naturalist 111 : 1169-1194.

Grime, J.P. 1979: Plant strategies and vegetation processes. - 222 S., Wiley & Sons , Chichester, New York, Brisbane, Toronto.

Grime, J.P. 1980: An ecological approach to management. - In: Rorison, I.H.,& R. Hunt (Hrsg.): Amenity grassland: an ecological perspective: 13-55. Wiley & Sons, Chichester, New York.

Grimmel, E. 1980: Warum der Salzstock Gorleben als Atommülldeponie ungeeignet ist. - Z. Dt. Geol. Ges. 131: 487-519.

Gröngröft, A.1999: Die Überflutungswahrscheinlichkeit der Auen im Bereich der unteren Mittelelbe. - Hambg. Bodenkdl. Arb.: 44: 171-180.

Gröngroft, A. & R. Schwartz 1999: Vorschläge für die Klassifikation von Böden in Auengebieten – abgeleitet aus Erfahrungen an der Mittelelbe. - Hambg. Bodenkdl. Arb . 44: 155-170.

Gröngröft, A., Schwartz, R. & G. Miehlich 1999: Klassifikation der Auenböden der Mittelelbe und deren ökologische Relevanz. - UFZ-Bericht 1/1999: 113-117.

Grund, A. 1994: Huteweiden – eine naturnahe Landnutzungsform an der Elbe am Beispiel der Realgemeinde Quickborn, Landkreis Lüchow-Dannenberg. - Diplomarbeit an der Gesamthochschule Kassel, Fachbereich Ökologische Umweltsicherung.

Hakes, W. 1996: Multivariate Ordinationsmethoden zur Analyse von Veränderungen in der Vegetationsstruktur. - Natursch. u. Landschaftspl. 28, 1: 12-19.

Hape, M. & J. Purps 1999a: Digitale Geländemodelle als Grundlage für orientierende, hydraulische Aussagen in der angewandten landschaftsökologischen Forschung. - Auenreport 5, Sonderbd. 1: 17-25.


[Seite 151↓]

Hape, M. & J. Purps 1999b: Digitale Geländemodelle als Grundlage für stationäre und instationäre Überflutungssimulationen. - Tagungsband der Fachtagung Elbe „Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue“ vom 04.-07.05.1999 in Wittenberge: 152-155 . Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Haucke, U. 1998: Möglichkeiten und Grenzen der Redynamisierung von Biotopen und Landschaften in Deutschland. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56 : 375-399.

Heinken, A., Gaußmann, P. & H. J. Schwartz 1999: Ergebnisse vegetationskundlicher und betriebswirtschaftlicher Untersuchungen zur Analyse und Bewertung von ökologischen und ökonomischen Wirkungen der projektierten Deichrückverlegung Lenzen-Wustrow. - Auenreport 5, Sonderbd. 1: 96-107.

Heinrich, K., Neue, H.-U., Rinklebe, J. & G. Meyenburg 1999: Einfluss von periodischen Überflutungen auf das Redox-Verhalten von Nähr- und Schadstoffen in Elbaueböden. - UFZ-Bericht 1/1999: 151-152.

Hellberg, F. 1995: Entwicklung der Grünlandvegetation bei Wiedervernässung und periodischer Überflutung – Vegetationsökologische Untersuchungen in nordwestdeutschen Überflutungspoldern. - Diss. Bot. 243, J. Cramer, Berlin, Stuttgart.

Hellberg, F. & W. Kundel 1995: Entwicklung winterlich überfluteter Grünlandvegetation. - NNA-Berichte 8, 2 : 22-34.

Hellwig, M. 2000: Auenregeneration an der Elbe – Untersuchungen zur Syndynamik und Bioindikation von Pflanzengesellschaften an der unteren Mittelelbe bei Lenzen. - Dissertation am Geobotanischen Institut der Universität Hannover.

Hellwig, M. & T. Kunitz (Bearb.) 1999: Vegetationskundliche Untersuchungen zu Fluktuation und Sukzession im Auenbereich des potentiellen Rückdeichungsgebiets Lenzen-Wustrow (Elbe). - Sachstandsbericht, Institut für Geobotanik der Universität Hannover.

Hellwig, M., Kunitz, T., Speier, M. & R. Pott 1999: Untersuchungen zur Syndynamik und Bioindikation von Pflanzengeselleschaften im potentiellen Rückdeichungsgebiet Lenzen-Wustrow an der unteren Mittelelbe. - Auenreport 5, Sonderband 1: 55-68.

Helms, M. & J. Ihringer 1998 : Analyse von Abflusszeitreihen der Elbe. - In: Geller, W. et al. (Hrsg.): Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe: 405-406. Teubner, Stuttgart, Leipzig.

Henrichfreise, A. 1996: Uferwälder und Wasserhaushalt der Mittelelbe in Gefahr. - Natur u. Landschaft 71, 6: 246-248.

Henze, C. 1998: Ökoklimatologische Untersuchungen im Naturpark Brandenburgische Elbtalaue. - Studienprojektarbeit im Fachbebiet Nutztierökologie, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin, unveröff.

Hetzel, R. 1975: Bestands- und Standortveränderungen des Grünlandes in einem Rückhaltebecken als Folge des periodischen Wasseranstaus. - Arch. Naturschutz u. Landschaftsforsch. Berlin 15, 3: 171-197.

Hochberg, H. 1977:Der Einfluss simulierter Überschwemmungen auf Überflutungstoleranz, Ertrag und Futterqualität ausgewählter Gräsersorten in einem Modellversuch. - Dissertation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Hochberg, H., Adolf, G. & H.-M. Bischoff 1980: Die Überschwemmungen der Elbe bei Wittenberg und ihre Auswirkungen auf den Boden und die Grasbestände im Deichvorland. - Arch. Acker- u. Pflanzenbau u. Bodenkd. 24: 501-511.

Hofmann, M. & J. Isselstein 2000a: Möglichkeiten der botanischen Diversifizierung im Grasland. - Verh. Ges. Ökol. 30: 115.

Hofmann, M. & J. Isselstein 2000b : Wildflower species establishment in differently managed grass swards. - Grassland Science in Europe 5: 25-26.

Hölzel, N. 2000: Renaturierung von Stromtalwiesen durch Oberbodenabtrag und Mahdgutübertragung. - Verh. Ges. Ökol. 30: 114.


[Seite 152↓]

Holfelder, T., Montenegro, H. & B. Wawra 1999: Auswirkungen der Deichrückverlegung auf die Grundwasserdynamik. - Tagungsband der Fachtagung Elbe „Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue“ vom 04.-07.05.1999 in Wittenberge: 165-168. Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Hundt, R. 1954: Grünlandgesellschaften an der unteren Mulde und mittleren Elbe. - Wissenschaftliche Zeitschrift der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 3, 4 : 883-928.

Hundt, R. 1958: Beiträge zur Wiesenvegetation Mitteleuropas - I. Die Auenwiesen an der Elbe, Saale und Mulde. - Nova Acta Leopoldina 20, 135: 206 S.

Hundt, R. 1963: Die Entwicklung der Grünlandwirtschaft und der Naturschutz. - Arch. f. Natursch. u. Landschaftsforsch. 3, 1: 37-58.

Hundt, R. 1975: Bestands- und Standortsveränderungen des Grünlandes in einem Rückhaltebecken als Folge des periodischen Wasseranstaus. - Arch. Natursch. Landschaftsforsch. Berlin 15: 171-197.

Hundt, R. 1977: Studies on the alteration of grassland ecosystems under intensification of grassland management in the GDR. - Proceedings of the XIII International Grassland Congress Leipzig I: 531-533.

Hundt, R. 1983: Zur Eutrophierung der Wiesenvegetation unter soziologischen, ökologischen, pflanzengeographischen und landwirtschaftlichen Aspekten. - Verh. Ges. f. Ökologie 11: 195-206.

Hundt, R. 1987: Untersuchung zur Veränderung eutropher Grasland-Ökosysteme durch industriemäßige Methoden der Grünlandbewirtschaftung im Altpleistozän der Dübener Heide. - Wiss. Beitr. d. Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenbg. 25, T. 2 .

Hundt, R. 1996: Zur Veränderung der Wiesenvegetation Mitteldeutschlands unter dem Einfluß einer starken Bewirtschaftungsintensität. - Ber. d. Reinh.-Tüxen-Ges. 8: 127-143.

Hundt, R. & M. Succow 1984: Vegetationsformen des Grünlandes der DDR. - Mitt. Inst. f. Geogr. u. Geoökol. d. AdW d. DDR 14: 61-104.

Hydro Agri Dülmen (Hrsg.) 1993: Faustzahlen für die Landwirtschaft.

IBS 1995: Umweltverträglichkeitsstudie Rekonstruktion rechter Elbdeich von Fährstraße Wootz bis Hafen Wittenberge. - Gutachten des Ingenieurbüros Schwerin für Landeskultur, Umweltschutz und Wasserwirtschaft im Auftrag des Landesumweltamtes Brandenburg. Schwerin.

Ihringer, J., Helms, M. & U. Merkel 2000 : Wirksamkeit von Deichrückverlegungen auf die Abflussverhältnisse entlang der Elbe. – ATV-DWVK-Schriftenreihe 22: 189 –192.

Jackson, M.B., Attwood, P.A., Brailsford, R.B., Coupland, D., Else, M.A., English, P.J. & J.E. Summers 1995: Hormones and root-shoot relationships in flooded plants – an analysis of methods and results. - In: Baluska, F. et al. (Hrsg.): Structure and function of roots: 243-251. Kluwer Academic Publishers, Niederlande.

Jäger, K.-D. 1962: Über Alter und Ursachen der Auenlehmablagerungen thüringischer Flüsse. - Prähist. Zeitschr. 40: 1-59.

Jährling, K.-H. 1993: Auswirkungen wasserbaulicher Maßnahmen auf die Struktur der Elbauen – prognostisch mögliche ökologische Verbesserungen. - Staatliches Amt für Umweltschutz des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg.

Jährling, K.-H. 1998 : Deichrückverlegungen: Eine Strategie zur Renaturierung und Erhaltung wertvoller Flusslandschaften? - Staatliches Amt für Umweltschutz des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg.

Jedicke, E. (Hrsg.) 1997: Die Roten Listen – Gefährdete Pflanzen, Tiere, Pflanzengesellschaften und Biotoptypen in Bund und Ländern. - CD-Rom, Stuttgart.

Jessel, B. 1996: Leitbilder und Wertungsfragen in der Naturschutz- und Umweltplanung. - Natursch. u. Landschaftspl. 28, 7: 211-216.

Justin, S.H.F.W. & W. Armstrong 1987 : The anatomical characteristics of roots and plant response to soil flooding. - New Phytol. 106: 465-495.

Kampf, H.2000: Großflächige Beweidungssysteme in den Niederlanden. - Verh. Ges. Ökol. 30: 256.


[Seite 153↓]

Kapfer, A. 1988: Versuche zur Renaturierung gedüngten Feuchtgrünlandes. - Diss. Bot. 120, Cramer, Berlin, Stuttgart.

Kaule, G. 1991: Arten- und Biotopschutz. - 519 S., Ulmer, Stuttgart.

Kesel, R. 1997 : Aspekte der Auenentwicklung am Beispiel Neue Weser und Werdersee bei Bremen. - Bremer Beitr. f. Naturk. und Natursch . 3: 77-92.

Kinder, M., Fuchs, E., Giebel, H., Schleuter, M. & F. Schöll 1998: Ökologische Modellansätze – Anwendungsbeispiele in der Bundesanstalt für Gewässerkunde. - Mitt. Bundesanstalt Gewässerkde. 19: 115-125.

Kirchner & Wolf 1996: Luftbildbeflegung vom 15.11.1996.

Klaiber, G. 1997: Hochwasserschutz durch Auenrenaturierung am Obermain – Das Integrierte Rheinprogramm des Landes Baden-Württemberg. - Z. f. Kulturtechnik u. Landentwicklung 38: 241-246.

Klein, M., Riecken, U. & E. Schröder 1997 : Künftige Bedeutung alternativer Konzepte des Naturschutzes. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 54: 301-310.

Klotz, S. 1987:Floristische und vegetationsundliche Untersuchungen in Städten der DDR. - Düsseld. Geobot. Kolloq. 4 : 61-69.

Köhler, R. 1997: Auenrenaturierung und Möglichkeiten zur Schaffung von Retentionsflächen am Beispiel des Nationalparks „Unteres Odertal“. - In: Naturschutzbund Deutschland, Landesverband Brandenburg (Hrsg.): Fließgewässer in Brandenburg. - Tagungsberichte vom 3. Naturschutztag des NABU Brandenburg: 16-26.

Kölbel, A., Dierssen, K., Grell, H. & K. Voss 1990: Zur Veränderung grundwasserbeeinflusster Niedermoor- und Grünland-Vegetationstypen des nordwestdeutschen Tieflandes – Konsequenzen für ‘Extensivierung’ und ‘Flächenstilllegung’. - Kieler Notizen z. Pflanzenk. in Schl.-Holst. u. Hambg . 20, 3: 67-91.

KonČalova, H. 1990: Anatomical adaptations to waterlogging in roots of wetland graminoids: limitations and drawbacks. - Aquatic Bot. 38: 127-134.

Kovacs, M. 1968: Die Vegetation des Überschwemmungsgebietes des Ipoly (Eipel)-Flusses. - Acta Bot. Acad. Scient. Hung. 14: 77-112.

Kowarsch, N., Bonn, S., Hofmann, M. & J. Isselstein. 2000: Keimung und Etablierung von Grünlandarten bei unterschiedlicher Nutzung. - Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Göttingen.

Krause, W. 1953 : Über den Einfluss winterlicher Bewässerung auf Bergwiesen. - Z. Acker- u. Pflb. 97: 185-202.

Krisch, H. 1967: Die Grünland- und Salzpflanzengesellschaften der Werraaue bei Bad Salzungen. - Hercynia 4: 375-413.

Krüger, U. 1999: Das niederländische Beispiel: Die „Oostvaardersplassen“ – ein Vogelschutzgebiet mit Großherbivoren als Landschaftsgestaltern. - Natur u. Landschaft 74, 10: 428-435.

Krüsi, B. 1981: Phenological methods in permanent plot research. - Veröff. Geobot. Inst. ETH, Stiftung Rübel, 75: 115 S.

Küster, H. & J. Pötsch 1998: Ökosystemwandel in Flußlandschaften Norddeutschlands. - Ber. D. Reinh.-Tüxen-Ges. 10: 61-70.

Kuntze, H., Roeschmann, G. & G. Schwerdtfeger 1994: Bodenkunde. - 424 S., Ulmer, Stuttgart.

Lampert, K. 1943: Künstliche Wiesenbewässerung im Oker-Aller-Winkel und in der Lüneburger Heide. - Dissertation am Fachgebiet Geografie der Universität Bonn.

Landesanstalt für Großschutzgebiete Des landes Brandenburg & Bosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg (Hrsg.) 1999:Der Pflege- und Entwicklungsplan für das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg (Entwurf), Kurzfassung. - Eberswalde.


[Seite 154↓]

Langholz, H., Hofmann, M. & J. Isselstein 2000: Ausbreitung von Graslandarten durch Endozoochorie. - Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung der Universität Göttingen.

Leyer, I. 1999: Zum Einfluss hydrologischer Parameter auf die Grünlandvegetation der Elbaue. - Auenreport 6/1999: 68-73

Leyer, I. 2000: Hydrodynamik als Schlüsselfaktor in der Aue: Beispiel Feuchtgrünland und Flutrasen der Mittelelbe-Niederung. - Verh. Ges. Ökol. 30 : 45.

Libbert, W. 1931/32:Die Pflanzengesellschaften im Überschwemmungsgebiet der unteren Warthe in der Abhängigkeit vom Wasserbau. - Jb. Naturwiss. Ver. Neumark 3: 25-40.

Linnenweber 1996:Voraussetzungen für die natürliche Entwicklung von Fließgewässern. - Z. f. Kulturtechnik u. Landentwicklung 37: 159-164.

Lösch , S. 1996: Das Vorkommen von Leguminosen und deren Bedeutung als Weidefutterkompo­nente auf Grünlandflächen des Vertragsnaturschutzes in der Elbtalaue unter besonderer Berücksichtigung methodischer Aspekte der Ertragsbestimmung von Grünlandvegetation. - Diplomarbeit im Fachgebiet Nutz­tierökologie der Landw.-Gärtn. Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin, unveröff.

Londo, G. 1975:Dezimalskala für die vegetationskundliche Aufnahme von Dauerquadraten. - In: Tüxen, R. (Hrsg.): Sukzessionsforschung, Ber. Int. Sympos. IVV Rinteln (1973): 613-617.

Londo, G. 1984:The decimal scale for relevés of permanent quadrats. - In: Knapp, R. (Hrsg.): Sampling methods and taxon analysis in vegetation science. - Handb. Veg. Sci. 4: 45-49 . Den Haag, Niederlande.

Luick, R. 1996 : Extensive Rinderweiden – gemeinsame Chancen für Natur, Landschaft und Landwirtschaft. - Natursch. u. Landschaftspl. 28, 2: 37-45.

Luick, R. 1997: Situation und Perspektiven des Extensivgrünlandes in Südwestdeutschland. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 54: 25-52.

Meisel, K. 1977a: Die Grünlandvegetation nordwestdeutscher Flusstäler und die Eignung der von ihr besiedelten Standorte für einige wesentlichen Nutzungsansprüche. - Schr-R. f. Vegetationskde. 11: 1-121.

Meisel, K. 1977b: Flutrasen des nordwestdeutschen Flachlandes. - Mitt. flor.-soz. Arbeitsgem . N.F. 19/20: 211-218.

Meisel, K. 1984: Landwirtschaft und ‘Rote-Liste’-Pflanzenarten. - Natur u. Landschaft 59, 7/8: 301-307.

Meisel, K. & A. von Hübschmann 1976: Veränderungen der Acker- und Grünlandvegetation im nordwestdeutschen Flachland in jüngerer Zeit. - Schr.-R. f. Vegetationskde. 10: 109-124.

Meteorologischer Dienst der Deutschen Demokratischen Republik 1978 : Klimatologische Normalwerte für das Gebiet der DDR (1901-1950), 1. bis 3. Lieferung. - Akademie-Verlag, Berlin.

Meusel, H., Jäger, E. & E. Weinert 1965: Vergleichende Chorologie der zentraleuropäischen Flora, Teil I. - 583 S., Fischer, Jena.

Meusel, H., Jäger, E., Weinert, E. & S. Rauschert 1978 : Vergleichende Chorologie der zentraleuropäischen Flora, Teil II. - 418 S. und 163 S., Fischer, Jena.

Meyenburg, G., Schwartz, R., Rinklebe, J., Fittschen, R. & L. Kutzbach 1999 : Transektkartierungen in Auen der mittleren Elbe: ein bodenkundlich-morphologischer Vergleich zweier Untersuchungsgebiete. - UFZ-Bericht 1/1999: 157-159.

Meyer, K.-D. 1983: Zur Anlage der Urstromtäler in Niedersachsen. - Z. Geomorph. N.F. 27,2: 147-160.

Meyer, H. & G. Miehlich 1983: Einfluß periodischer Hochwässer auf Genese, Verbreitung und Standorteigenschaften der Böden in der Pevestorfer Elbaue (Kreis Lüchow-Dannenberg). - Abh. naturwiss. Ver. Hambg. N.F. 25: 41-74.

Meyer-Cords, C. & P. Boye 1999:Schlüssel-, Ziel- und Charakterarten – Zur Klärung einiger Begriffe im Naturschutz. - Natur u. Landschaft 74, 3: 99-101.

Miehlich, G., Gröngröft, A. & R. Schwartz 1998: Möglichkeiten und Grenzen der Auenwaldentwicklung und Auenregeneration am Beispiel von Naturschutzprojekten an der unteren Mittelelbe (Brandenburg), Teilprojekt 2: Wasser- und Stoffhaushalt der Böden. – 2. Zwischenbericht, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg, unveröff.


[Seite 155↓]

Miehlich, G., Gröngröft, A. & R. Schwartz 1999: Möglichkeiten und Grenzen der Auenwaldentwicklung und Auenregeneration am Beispiel von Naturschutzprojekten an der unteren Mittelelbe (Brandenburg), Teilprojekt 2: Wasser- und Stoffhaushalt der Böden. – 3. Zwischenbericht, Institut für Bodenkunde, Universität Hamburg, unveröff.

Miest, P. F. 1972: Witterung und Klima im Kreise Lüchow-Dannenberg. - Hannoversches Wendland, 3. Jahresheft des Heimatkundlichen Arbeitskreises Lüchow-Dannenberg.

Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg (Hrsg.) 1993: Rote Liste – gefährdete Farn- und Blütenpflanzen, Algen und Pilze im Land Brandenburg. - 216 S., Unze Verlag, Potsdam.

Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg (Hrsg.) 1998: Vertragsnaturschutz im Land Brandenburg, Programme/Vergütungstabelle. - 2. Aufl., 35 S., Potsdam.

Montenegro, H. & T. Holfelder 1999:Modellierung der Austauschprozesse zwischen Oberflächen- und Grundwasser in Flussauen. - UFZ-Bericht 1/1999: 35-39.

Montenegro, H., Holfelder, T. & B. Wawra 1999a: Untersuchung der Wechselwirkungen zwischen Oberflächengewässer und Grundwasser in Flussauen. - Auenreport 5, Sonderbd. 1: 27-40.

Montenegro, H., Holfelder, T. & B. Wawra 1999b : Hydraulische Verhältnisse im Untersuchungsraum Lenzen. - Tagungsband der Fachtagung Elbe „Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue“ vom 04.-07.05.1999 in Wittenberge: 156-159. Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Montenegro, H., Holfelder, T. & B. Wawra 1999c : Modellierung der Grundwasserdynamik in Flussauen. - Tagungsband der Fachtagung Elbe „Dynamik und Interaktion von Fluss und Aue“ vom 04.-07.05.1999 in Wittenberge: 160-164. Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Montenegro, H., Holfelder, T. & B. Wawra 1999d: Langjährige Abflusstatistik der Elbe am Pegel Wittenberge und Simulationsergebnisse des Teilprojekts Grundwasser, Ver. 1.2 (CD-Rom). - Institut für Wasserbau, TH Darmstadt, unveröff.

Montenegro, H., Holfelder, T. & B. Wawra 2000: Untersuchung der Auswirkungen Wasserbaulicher Eingriffe auf die Grundwasserdynamik in Flussauen. Endbericht des Teilprojektes 1 (Grundwasser) im BMBF-Verbundprojekt „Auenregeneration durch Deichrückverlegung“, 116 S. und CD-Rom.

Moorholz 1994: Dokumentation über die auf den Grünlandflächen der LPG „Löcknitz“ Lenzen eingesetzten Düngermengen von 1972 bis 1994. mdl. Mitt.

Mühlenberg, M. & T. Hovestadt 1992:Das Zielartenkonzept. - NNA-Ber . 5, 1 : 36-41.

Müller, N. 1995: Zum Einfluss des Menschen auf Flora und Vegetation von Flussauen. - Schr.-R. f. Vegetationskde . 27 : 289-298.

Müller, J., Rosenthal, G. & H. Uchtmann 1996: Vegetationsveränderungen und Ökologie nordwestdeutscher Feuchtgrünlandbrachen. - Tuexenia 12: 223-244.

Müller-Stoll, W.-R. (Hrsg.) 1955: Die Pflanzenwelt Brandenburgs. - 155 S., Gartenverlag, Berlin.

Nagel, J. &. C. Beierkuhnlein 1999: Beurteilung von Vegetationsentwicklungen mit Hilfe multivariater Methoden - Dauerflächen-Design und Auswertung mittels Hauptkomponentenanalyse. - Naturschutz und Landschaftsplanung 31, 10: 308-315.

Nebelsiek, A. 2000: Die Vegetation der Buhnenfelder an der unteren Mittelelbe in Abhängigkeit von den Böden. - Diplomarbeit am Fachgebiet Geowissenschaften der Universität Hamburg, unveröff.

Neubert, G., Thiel, R. & P. Zube 2000: Sozioökonomische Betroffenheit der Landwirtschaft durch Deichrückverlegungen im Bereich der brandenburgischen Mittelelbe unter Berücksichtigung betrieblicher Anpassungsmöglichkeiten.Abschlussbericht des Teilprojektes Sozioökonomie im Verbundprojekt „Auenregeneration durch Deichrückverlegung“, Brandenburgische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Ruhlsdorf.

Neuschulz, F. & S. Lilje 1997 : Auenschutz und Rückentwicklung von Auwald in der Brandenburgischen Elbtalaue. - Laufener Seminarbeitr. 1/1997: 125-136.


[Seite 156↓]

Neuschulz, F. & J. Purps 2000: Auenregeneration durch Deichrückverlegung an der Elbe bei Lenzen. - ATV-DWVK-Schriftenreihe 21: 281-296.

Neuschulz, F., Puprs, J. & M. Hape 1999: Auenregeneration durch Deichrückverlegung – Methodik und Zwischenergebnisse eines Forschungsverbundvorhabens im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunktes „Elbe-Ökologie“. - Auenreport 5, Sonderbd. 1: 6-9.

Oppermann, R. & R. Luick 1999: Extensive Beweidung und Naturschutz. - Natur u. Landschaft 74, 10: 411-419.

Patz, G., Löffler, S. & R. Kätzel 1999 : Auenwaldbegründung und Auenwaldentwicklung in der Lenzener Elbtalaue. - Auenreport 5, Sonderbd. 1: 69-78.

Patz, G., Löffler, S. & R. Kätzel 1999: Möglichkeiten und Grenzen der Auenwaldentwicklung am Beispiel von Naturschutzprojekten in der Lenzener Elbtalaue (Biospärenreservat Flusslandschaft Elbe – Brandenburg). – Abschlussbericht des Teilprojektes Forstwirtschaft im Verbundprojekt „Auenregeneration durch Deichrückverlegung “, Brandenburgische Landesforschungsanstalt für Forstwirtschaft, Eberswalde.

Passarge, H. 1960: Pflanzengesellschaften der Elbauwiesen unterhalb von Magdeburg zwischen Schartau und Schönhausen. - Abh. Ber. Naturk. Vorgesch. Magdeburg 11:19-33.

PEP-Gruppe Eltalaue 1995: Pflege- und Entwicklungsplan für den Naturpark Brandenburgische Elbtalaue, Planungsraum Gandow. - Lesefassung, Naturpark Brandenburgische Elbtalaue, unveröff..

Pester, H. 1997:Flächennutzung der LPG „Löcknitz“ in Lenzen zwischen 1950 und 1990. - Karte landwirtschaftlicher Schläge mit schriftlichen Anmerkungen, unveröff.

Peters, M. & N. Hecker 1996: GIS-gestützte Vegetationsanalysen auf den Ostfriesischen Inseln. - Ber. d. Reinh.-Tüxen-Ges. 8 : 69-77.

Pfadenhauer, J., Poschlod, P. & R. Buchwald 1986: Überlegungen zu einem Konzept geobotanischer Dauerbeobachtungsflächen für Bayern Teil I: Methodik der Anlage und Aufnahme. - Ber. ANL 10 : 41-60.

Pfarr, U. & H.-M. Staeber 1998 : Redynamisierung von Auenstandorten am Oberrhein durch einen umweltverträglichen Hochwasserschutz. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56: 187-197.

Poschlod, P., Tiekötter, A., Schönfelder, K. & C. Häfner 2000: Auswirkungen der langfristigen Beweidung von Überflutungsgrünland in den Save-Auen durch Schweine für die Artenzusammensetzung der Vegetation. - Verh. Ges. Ökol. 30 : 264.

Pott, R. 1995: Die Pflanzengesellschaften Deutschlands. - 622. S, Ulmer, Stuttgart.

Pott, R. 1996: Biotoptypen – Schützenswerte Lebensräume Deutschlands und angrenzender Regionen. - 448 S., Ulmer, Stuttgart.

Pott, R. 1999: Lüneburger Heide, Wendland und Nationalpark Mittleres Elbetal. - 256 S., Ulmer, Stuttgart.

Puffarth, O. 1978: Das Deichwesen im Gartower Deich- und Wasserverband. - Lüneburg.

Raabe, E.-W. 1960 : Über die Regeneration überschwemmter Grünländereien in der Treene-Niederung. - Schr. Naturw. Ver. Schlesw.-Holst. 31: 25-55.

Raunkiaer, C. 1913: Formationsstatistike Undersögelser paa Skagens Odde. - Bot. Tidskr. 33. Kopenhagen.

Rebhahn, H. 1998: Chancen und Möglichkeiten der Redynamisierung am Obermain. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56: 173-186.

Redecker, B. 1999a: Stromtalgrünland an der unteren Mittelelbe – Phytozönosen, Bestandessituation, Naturschutz. - Die Elbtalaue, Festschrift Prof. Amelung: 111-121.

Redecker, B. 1999b: Pflanzensoziologische Erfassung der Grünlandvegetation im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe – Niedersachsen, unveröffentlichte Vegetationstabellen. - BMBF-Verbundprojekt „Durchsetzung von Naturschutzzielen mit der Landwirtschaft“.

Reichelt, G. 1955: Zum Einfluss der Bewässerung auf das Mikroklima von Mittelgebirgswiesen. - Arch. Meteorol. Geophys. Bioklimatologie 6 B: 374-399.


[Seite 157↓]

Reyntens, H. 1949:Onderzoek betreffende de waterstand tegen overstroming van verschillende gras- en klaversoorten en waarde der grasflora in Dender-, Schelde- en Dumevallei . - Mededelingen van de Landbouwhogeschool en de Opzoeckingsstations van de Staat te Gent 14, 3 : 251-262.

Riecken, U., Klein, M. & E. Schröder 1997:Situation und Perspektive des extensiven Grünlandes in Deutschland und Überlegungen zu alternativen Konzepten des Naturschutzes am Beispiel der Etablierung „halboffener Weidelandschaften“. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 54 : 7-23.

Riecken, U., Finck, P., Klein, M. & E. Schröder 1998: Überlegungen zu alternativen Konzepten des Naturschutzes für den Erhalt und die Entwicklung von Offenlandbiotopen. - Natur u. Landschaft 73, 6: 261- 271.

Riecken, U., Finck, P., Klein, M. & E. Schröder 1998: Schutz und Wiedereinführung dynamischer Prozesse als Konzept des Naturschutzes. - Schr.-R. f. Landschaftspfl. u. Natursch. 56: 7-19.

Rink, M. 1999: Synökologische Untersuchung ausgewählter Pflanzengesellschaften am Niederrhein mit der kanonischen Korrespondenzanalyse – eine methodenkritische Ausarbeitung. - Beitrag zur Fachtagung ‘Zukunft der Hydroogie in Deutschland’ vom 19.-21.01.1998 in Koblenz. Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz.

Riza 1994: The Duursche Waarden – four years of nature in development. - Ministry of Transport, Public Works and Water Management, Directorate General Public Works and Water Managment Department, Riza, Lelystad, Niederlande.

Rosenthal, G. 1992: Erhaltung und Regeneration von Feuchtwiesen – Vegetationsökologische Untersuchungen auf Dauerflächen. - Diss. Bot. 182, Cramer, Berlin, Stuttgart.

Rosenthal, G. 2000: Bedeutung von Überflutungen für die Landschaftsvernetzung und Wiederbesiedlung devastierter Feuchtstandorte durch Pflanzenarten. - Verh. Ges. Ökol. 30: 190.

Rosenthal, G. & J. Müller 1988:Wandel der Grünlandvegetation im mittleren Ostetal – ein Vergleich. - Tuexenia 8: 79-99.

Saucke, U., Rommel, J. & J. Brauns 1999: Die Geologie der Elbe. - Tagungsband „Fachtagung Elbe – Dynamik und Interaktion von Fluß und Aue“: 50-54. Universität Karlsruhe. Institut für Wasserwirtschaft und Kulturtechnik, Universität Karlsruhe.

Schaller, J. & J. Dangermond 1991: Geographische Informationssysteme als Hilfsmittel der ökologischen Forschung und Planung. - Verh. Ges. f. Ökologie 20, 2: 651-662.

Scheffer, F. & P. Schachtschabel 1992: Lehrbuch der Bodenkunde. - 491 S., Enke, Stuttgart.

Schiefer, J. 1981: Bracheversuche in Baden-Württemberg. - Beih. Veröff. Natursch. u. Landschaftspfl. Bad.-Württ. 22 : 1-325.

Schmidt, W. 1974: Bericht über die Arbeitsgruppe für Sukzessionsforschung auf Dauerflächen der Internationalen Vereinigung für Vegetationskunde. - Vegetatio 29: 69-73.

Schmidt, W. 1974: Die vegetationskundliche Untersuchung von Dauerprobeflächen. - Mitt. flor.-soz. Arbeitsgem. 17 : 103-106.

Schmidt, W. 1985: Mahd ohne Düngung – Vegetationskundliche und ökologische Ergebnisse aus Dauerflächenuntersuchungen zur Pflege von Brachflächen. - Münstersche Geogr. Arb. 20 : 81-100.

Schmidt, B. & H. Klimach 1998 : Quartärgeologische Kartierung im Rückdeichungsgebiet Lenzen-Wustrow. - Diplomarbeit am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hamburg, unveröff.

Schneider, U. 1983: Die Eistektonik von gestern als Wegweiser des Gewässernetzes von heute – geologischer Exkurs in und um den Höhbeck. - 9. Jahresheft des heimatkundl. Arbeitskreises Lüchow-Dannenberg.

Scholle, D. 1997: GIS-gestützte Zusammenführung vegetationskundlicher, bodenkundlicher und nutzungsbezogener Daten zu einem landschaftsökologischen Indikationsverfahren.- EcoSys, Suppl. 21: 1-201.

Scholle, D. 2000: Das BMBF-Projekt ‘Allmendweide als alternatives Nutzungskonzept für gefährdete, offene und halboffene Landschaften’: Gebiets und Methodenübersicht. - Verh. Ges. Ökol. 30: 260.

Schopp-Guth, A. 1993:Einfluss unterschiedlicher Bewirtschaftung auf populationsbiologische Merkmale von Streuwiesenpflanzen und das Samenpotentiel im Boden. - Diss. Bot. 204 , Cramer, Stuttgart.


[Seite 158↓]

Schrautzer, J. & C. Wiebe 1993: Geobotanische Charakterisierung und Entwicklung des Grünlandes in Schleswig-Holstein. - Phytocoenologica 22, 1: 105-144.

Schreiber, K.-F. 1981: Das kontrollierte Brennen von Brachland – Belastungen, Einsatzmöglichkeiten und Grenzen. - Angew. Botanik 55: 255-275.

Schreiber, K.-F. 1987: Sukzessionsuntersuchungen auf Grünlandbrachen und ihre Bewertung für die Landschaftspflege. - Wiss. Beitr. d. Martin-Luther-Univ. Halle-Wittenbg. 25, 2 : 275-284.

Schreiber, K.-F. 1995: Renaturierung von Grünland – Erfahrungen aus langjährigen Untersuchungen und Managementmaßnahmen. - Ber. d. Reinh.-Tüxen-Ges. 7 : 111-139.

Schubert, M., Löhn, J., Stelter, W., Heinken, A., Gaußmann, P., Lösch, S. & C. Henze 1997: der Dreifelderversuch in der Elbaue bei Lenzen 1994-97. – Zwischenbericht, unveröff.

Schubert, M. & H. J. Schwartz 1997: Auswirkungen verschiedener extensiver Nutzungsformen von Grünland in der Brandenburgischen Elbtalaue auf seine Flora. - Lenzener Gespräche 3: 67-75.

Schubert, R., Werner, K. & H. Meusel (Hrsg.) 1994 u. 1995 : Rothmalers Exkursionsflora von Deutschland. - Bd. 2-4, Verlag Volk und Wissen, Berlin.

Schulte-Wülwer-Leidig, A. 1998: Ist die ökologische Verbesserung eines Flussgebiets mit den Erfordernissen des Hochwasserschutzes in Einklang zu bringen? - In: Geller, W. et al. (Hrsg.): Gewässerschutz im Einzugsgebiet der Elbe: 327-330. Teubner, Stuttgart, Leipzig.

Schulz, R. 1997: Traditionelle Flächennutzung im Schnackenburger und Lütkenwischer Werder. - mdl. Mitt.

Schuschke, F. 1979: Der Einfluss simulierter Überschwemmungen auf ausgewählte Gräserarten und -mischungen in Abhängigkeit von der Überschwemmungsdauer, der Wasserhöhe und von speziellen Pflegemaßnahmen der Bestände. - Dissertation an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Schwartz, R. 1999a : Geologische und pedologische Aspekte der Entwicklung des Elbtales bei Lenzen. - Hambg. Bodenkdl. Arb. 44 : 52-64.

Schwartz, R. 1999b : Auswertung und kartografische Darstellung der Reichsbodenschätzung für das Untersuchungsgebiet Lenzen-Wustrow. - Institut für Bodenkunde am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hamburg, unveröff.

Schwartz, R. 2000: Beobachtungen zu Durchwurzelungstiefen von Gehölzen im geplanten Rückdeichungsgebiet Lenzen-Wustrow. - mdl. Mitt.

Schwartz, R. 2001: Die Bedeutung der Eindeichung und Rückdeichung auf den Wasser- und Stoffhaushalt von Auenböden am Beispiel der unteren Mittelelbe. - Dissertation am Institut für Bodenkunde der Universität Hamburg, in Vorber.

Schwartz, R., Grögröft, A. & G. Miehlich 1999a: Die Bedeutung der Eindeichung auf den Wasser- und Stoffhaushalt ausgewählter Böden an der Mittelelbe. - UFZ-Bericht 1/1999: 109-112.

Schwartz, R., Grögröft, A. & G. Miehlich 1999b: Auswirkungen von Eindeichung und Melioration auf den Wasserhaushalt von Auenböden – aufgezeigt am Beispiel zweier Grünlandstandorte an der unteren Mittelelbe bei Lenzen. - Auenreport 5, Sonderbd. 1 : 41-54.

Schwartz, R., Nebelsiek, A. & A. Gröngröft 1999c: Das Nähr- und Schadstoffdargebot der Elbe im Wasserkörper sowie in den frischen schwebstoffbürtigen Sedimenten am Messort Schnackenburg in den Jahren 1984-1997. - Hambg. Bodenkdl. Arb. 44: 65-83.

Schwartze, P. 1992: Nordwestdeutsche Feuchtgrünlandgesellschaften unter kontrollierten Nutzungsbedingungen. - Diss Bot. 183, Cramer, Berlin, Stuttgart.

Simon, M. & B. Büchele 2000 : Wirksamkeit von Deichrückverlegungen auf die Abflusssituation entlang der Elbe. - Präsentation und Diskussion der Zwischenergebnisse im BMBF-Verbundprojekt „Morphodynamik der Elbe“ vom 27.09.2000, unveröff. Protokoll

Smilauer, P. 1992: CanoDraw – User´s guide v 3.0. - 118 S., Ithaka, New York.

Stählin, A. 1957: Über die Schädigung von Grünland bei Überschwemmungen und in Rückhaltebecken. - Das Grünland 6, 11: 93-95.


[Seite 159↓]

Stern, S. 1993: Einsatz EDV-gestützter Informationssysteme im kommunalen Naturschutz. - Natursch. u. Landschaftspl. 26, 6: 221-224.

Stoffers, A.L. 1963: Über die Beeinflussung einiger Gräser durch Überflutung. - Acta Bot. Neerl. 12: 287-294.

Stoffers, A.L. & R. Knapp 1962:Experimentelle Untersuchungen über den Einfluss von Überflutungen auf verschiedene Rasengesellschaften. - Ber. Deutsch. Bot. Ges. 75: 280-294.

Strykstra, R.L. & G.L. Verweij 1995: Maaimachines zijn ok Saaimachines. - De leevende Natuur 1: 6-10.

Succow, M. 1983: Standortkundliche Typisierung des Graslandes der DDR auf der Grundlage der mittelmaßstäbigen landwirtschaftlichen Standortskartierung. - Arch. Acker- u. Pflanzenbau u. Bodenkd. 27: 755-766.

Sutherland, W.J. 1996: Ecological census techniques. - 336 S., Cambridge University Press, Cambridge, Melbourne, New York.

Sykora, A.L., Scheper, E. & F. van der Zee 1988 : Inundation and the distribution of plant communities on Dutch river dikes. - Acta Bot. Neerl. 37,2: 279-290.

ter Braak, C. J. F. 1988: CANOCO - a FORTRAN progam for canonical community ordination by [partial] [detrended] [canonical] correspondence analysis, principal components analysis and redundancy analysis (v 2.1). - 95 S ., Ministerie van Landbouw en Visserij, Groep Landsbouwwiskunde, Wageningen, Niederlande.

Thiedemann, J. 1971: Der Höhbeck und Umgebung – Naturgeographie mit besonderer Berücksichtigung der Böden. - Diplomarbeit am Fachbereich Geowissenschaften der Universität Hamburg, unveröff.

Tüxen, R. 1950: Grundriss einer Systematik der nitrophilen Unkrautgesellschaften in der Eurosibirischen Region Europas. - Mitt. flor-soz. Arbeitsgem. N.F. 20 : 49-175.

Tüxen, R. 1977:Das Ranunculo repentis-Agropyretum repentis, eine neu entstandene Flutrasen-Gesellschaft an der Weser und an anderen Flüssen. - Mitt. flor.-soz. Arbeitsgem. N.F. 19/20 : 219-224.

Uppenbrink, M. & P. Knauer 1987: Funktion, Möglichkeiten und Grenzen von Umweltqualitäten und Eckwerten aus der Sicht des Umweltschutzes. - Veröff. d. Akad. f. Raumforschung u. Landschaftplanung, Forschungs- und Sitzungsberichte 165: 45-131.

van de Rijt, C.W.C.J., Hazelhoff, L. & C.W.P.M. Blom 1996: Vegetation zonation in a former tidal area: A vegetation response model based on DCA and logistic regression using GIS. - J. Veg. Sci. 7: 505-518.

van der Maarel, E. 1988 : Floristic diversity and guild structure in the grasslands of Öland´s Stora Alvar. - Acta phytogeogr. suec. 76: 53-65.

van der Valk, A.G. 1994: Effects of prolonged flooding on the distribution and biomass of emergent species along a freshwater wetland coenocline - Vegetatio 110: 185-196.

van de Steegh, H.M. & C.W.P.M. Blom 1998: Impact of hydrology on floodplain vegetation in the lower Rhine system: Inplication for nature conservation and nature development. - In: Nienhuis, P.H., Leuven, R.S.E.W. & A.M.J. Ragas (Hrsg .) New concepts for sustainable management of river basins: 131-144. Backhuis, Leiden, Niederlande.

van Eimern, J. & H. Häckel 1979: Wetter und Klimakunde. - Stuttgart.

Verkaar, H. & G. Londo 1993:Life strategy variation in grassland vegetation. - Z. Ökologie u. Naturschutz 2: 137-144.

Vogt, K. 2001: Hydrochore Ausbreitung von Diasporen im Projektgebiet "Weidelandschaft Eidertal". - Diplomarbeit am Ökologiezentrum der Universität Kiel, in Vorber.

Volger, C. 1957: Grülandschäden durch sommerliche Überschwemmungen, Maßnahmen zur Beseitigung der Schäden. - Das Grünland 6, 11: 81-84.


[Seite 160↓]

Von Borstel, U. 1998 : Rahmenbedingungen und Chancen für eine moderne, extensive Grünlandbewirtschaftung.Vortrag anlässlich der Tagung des Deutschen Verbands für Landschaftspflege vom 06.-07.11.1998 in Magdeburg, Kurzfassung, unveröff.

Walter, H. & H. Lieth 1960-67: Klimadiagramm-Weltatlas. - 3 Lieferungen, VEV Gustav Fischer, Jena.

Walther, K. 1950: Die Vegetation des mittleren Weser- und Elbetales. - Mitt. flor.-soz. Arbeitsgem., N.F. 2: 212-222.

Walther, K. 1973: Zur Vegetation der Flußniederungen um den Höhbeck. - Hannoversches Wendland 4: 31-38.

Walther, K. 1977a: Die Vegetation der Gemeindeweide Fuhlkarren bei Meetschow (Kr. Lüchow-Dannenberg). - Mitt. flor.-soz. Arbeitsgemeinschaft, N.F. 19/20: 253-268.

Walther, K. 1977b: Die Flußniederung von Elbe und Seege bei Gatow (Kr. Lüchow-Dannenberg). - Abh. u. Verh. d. Naturwiss. Ver. in Hamburg, N.F. Suppl. 20: 123 S.

Walther, K. 1983: Bemerkenswerte Pflanzengesellschaften um Gorleben (Kreis Lüchow-Dannenberg). - Abh. naturwiss. Ver. Hambg., N.F. 25: 187-212.

Walther, K. 1987: Die natürliche und naturnahe Vegetation der Landschaften um Gorleben (Kreis Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen) und ihre Gefährdung. - Tuexenia 7: 303-328.

Wawra, B. 2000: Randbedingungen des Grundwassermodells für das Rückdeichungsgebiet Lenzen-Wustrow. - mdl. Mitt.

Weber, C.A. 1928: Das Rohrglanzgras und die Rohrglanzgraswiesen nebst anderen Wiesenarten des nassen und zeitweilig überfluteten Bodens. - Berlin.

Wernicke, P. & T. Weber 1996: Aufbau eines Naturparkinformationssystems für den Naturpark Feldberger Seenlandschaft. - Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern 39, 2 (Großschutzgebiete in MVP): 55-59.

Wiedenroth, E.-M. 1969: Grünlandgesellschaften im Niederen Oderbruch. - Arch. Natursch. u. Landschaftsforsch. 9, 2 : 95-140.

Wiedenroth, E.-M. 1971: Wechselbeziehungen zwischen Grünlandvegetation und Standort unter besonderer Berücksichtigung des Wasserhaushaltes. - Arch. Natursch. u. Landschaftsforsch. 11, 1/2 : 71-97.

Wildi, O. 1986: Analyse vegetationskundlicher Daten – Theorie und Einsatz statistischer Methoden. - Veröff. Geobot. Inst. ETH, Stiftung Rübel 90. Zürich.

Wildi, O. 1993 & B. O. Krüsi 1993: MULVA-5: An upgraded version of a widely used computer package for data analysis in plant ecology. - Abstracta Botanica 17, 1-2: 267-273.

Wildi, O. & L. Orlóci 1996: Numerical exploration of community patterns – a guide to the use of MULVA-5. - SPB Academic Publishing, Amsterdam, Niederlande.

Wilmanns, O. 1989 : Ökologische Pflanzensoziologie. - 480 S., Quelle & Meyer, Heidelberg.

Zelesny, H. 1994: Vegetationskundliche und nährstoffökologische Untersuchungen im Übergangsbereich von Mehrschnitt-Wirtschaftsgrünland zu Streuwiesen im Württembergischen Alpenvorland. - Diss. Bot. 211, Cramer, Berlin, Stuttgart.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
11.01.2005