[Seite 161↓]

Danksagung

Abschließend möchte ich mich an dieser Stelle bei allen denjenigen bedanken, die meine Arbeit tatkräftig unterstützt haben.

Zuallererst gilt mein Dank den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedenen Teilprojekten des Forschungsvorhabens „Auenregeneration durch Deichrückverlegung“ für die stets kostruktive und fruchtbare Zusammenarbeit. Frau Dipl.-Geogr. Martina Hape und Herr Dipl.-Ing. Jochen Purps vielen Dank für die Ausdauer und Geduld bei der fachlichen Koordination und der Umsetzung der Vegetationsprognosen im Geografischen Informationssystem.

Weiterhin möchte ich mich herzlich bei den Kolleginnen und Kollegen des Fachgebiets Nutztierökologie bedanken, die meine Arbeit stets freundlich unterstützt haben. Prof. Dr. Schwartz danke ich für die Vergabe dieser Arbeit. Ganz besonderer Dank gebührt meinem Arbeitskollegen Dipl.-Ing. agr. Peter Gaußmann für seine ständige Diskussionsbereitschaft sowie praktische Unterstützung im gesamten Untersuchungszeitraum.

Ohne die Unterstützung der Mitarbeiter der Landschaftspflege GmbH Lenzen wäre das gesamte Projekt nicht denkbar gewesen. Für die großzügige Hilfsbereitschaft und die organisatorische Zusammenarbeit möchte ich mich besonders bei Herrn Horst Möhring und Herrn Harald Pester sowie bei Herrn Wolfgang Meyenburg für die Unterstützung bei der Durchführung der Nutzungsexperimente bedanken. Der gleiche Dank gilt den Mitarbeiterinnen der Naturwacht in Lenzen.

Ebenfalls möchte ich Herrn PD Dr. R. Cornelius für die Diskussion der Versuchsplanung während der Kozeptionsphase danken. Herrn Prof. Dr. E.-M. Wiedenroth danke ich recht herzlich für die anregende Diskussion und wertvollen Hinweise in der Endphase der Arbeit.

Bei Frau Dipl.-Biol. Anja Flehmig schließlich möchte ich mich für die kritische Durchsicht des Manuskripts bedanken.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
11.01.2005