Dissertation

Konstituierungsbezogene Rechtsbehelfe
im schiedsrichterlichen Verfahren nach der ZPO

Zur Erlangung des akademischen Grades Dr. iur.

vorgelegt der Juristische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin von

Thomas   Henkel
19. August 1974, Bergen

Präsident der Humboldt-Universität zu Berlin:

Prof. Dr. Christoph Markschies

Dekan der Juristischen Fakultät:
Prof. Dr. Dr. h.c. Ingolf Pernice

Gutachter:
1. Prof. Dr. Christoph G. Paulus LL.M.
2. Prof. Dr. Rainer Schröder

Eingereicht am: 28. März 2006

Tag der Disputation: 08. Mai 2007

»Nie«, sagte sein Onkel und begann, die weißen und die schwarzen Figuren zu sortieren, während er, Charles, schon nach der Schachtel griff, die auf dem unteren Brett des Rauchtischchens stand, »hättest du sie beide nehmen können, ohne zwei Züge zu machen. Und ein Springer kann zwei Felder auf einmal nehmen, und sogar in zwei Richtungen auf einmal vorgehen. Aber er kann nicht zweimal ziehen«, und schob die schwarzen Figuren übers Brett, zu ihm hinüber. »Ich nehme diesmal die weißen, und du kannst es probieren.«

William Faulkner, Der Springer greift an.

Inhaltsverzeichnis



© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
07.02.2008