[Seite 93↓]

Danksagung

Ich danke Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. R. Felix für die Möglichkeit, in der Klinik und Poliklinik für Strahlenheilkunde der Charité, Campus Virchow-Klinikum, wissenschaftlich arbeiten zu können.

Mein besonderer Dank gilt Herrn PD Dr. F. Knollmann für die Überlassung des Themas, die exzellente Betreuung dieser Arbeit, seine stetige Diskussionsbereitschaft und die Durchsicht des Manuskriptes.

Ich möchte mich bei Herrn PD Dr. A. Dignass, Herrn Dr. A. B. Roznowski sowie Herrn Dr. A. Adler für die Bereitstellung der endoskopischen und klinischen Daten sowie die Überlassung der endoskopischen Bilder bedanken.

Ein Dankeschön an Frau S. Foelz, die mich in die Bedienung der MR-Geräte eingewiesen hat und mit mancher Überstunde zu einem guten Gelingen dieser Arbeit beigetragen hat.

Danke allen, die als Probanden mitgeholfen haben, die MR-Sequenzen zu optimieren.

Ganz besonders danken möchte ich Tim, der als Freund jederzeit für mich da war und mit vielen Tips und Ideen an der Durchführung der Studie und der Fertigstellung des Manuskriptes mitgewirkt hat.

Vielen Dank an Thore für die geduldige Einführung in das Thema, die gemeinsamen Stunden in der Klinik und in seiner Familie sowie die fruchtbaren Diskussionen der Ergebnisse.

Abschließend ein herzliches Dankeschön an meine Mitbewohnerin Melanie, die mich in der Zeit des Schreibens immer wieder motiviert hat, diese Arbeit fertigzustellen.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
13.05.2005