Jancke , Mathias: Speichelglykane als Adhäsionsfaktoren bei rasch fortschreitender Parodontitis

4

Vorwort

Die vorliegende Arbeit wurde als interdisziplinäre Forschung zwischen der Abteilung für Parodontologie und Synoptische Zahnmedizin des Zentrums für Zahnmedizin und dem Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie der Charité, Humboldt Universität zu Berlin, durchgeführt, um dem Wissen um Wirtsfaktoren in der Ätiologie der Parodontitis neue Aspekte hinzuzufügen. Die Fragestellung entwickelte sich aus vorangegangenen Untersuchungen der beiden Abteilungen, die unterschiedliche Glykosylierungsmuster im Speichel von Probanden mit oralen Erkrankungen gegenüber Gesunden zeigten.

Mein persönliches Interesse an der Untersuchung entstand aus der praktischen Arbeit als Zahnarzt, bei der die Behandlung von Parodontitis einen großen Raum einnimmt. Die verhehrenden Folgen einer Rasch Fortschreitenden Parodontitis (RPP) für das Gebiß eines jungen Erwachsenen werfen die Frage nach Mitteln auf, das Risiko für eine solche Erkrankung frühzeitig zu erfassen, um prophylaktische Maßnahmen ergreifen zu können.

Voraussetzung dafür ist das genaue Verständnis der mikrobiologischen Vorgänge in der Mundhöhle. Die vorgelegte Arbeit beschäftigt sich mit Glykokonjugaten im Speichel, die die Adhäsion von Bakterien an oralen Oberflächen beeinflussen. Die Sekretion von Kohlenhydratstrukturen in den Speichel unterliegt hormonellen und neurotransmittergesteuerten Regulationen. Unterschiede in der Reaktion von RPP-Patienten und Gesunden auf einen adrenergen Reiz sollten mit dieser Arbeit erforscht werden.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Mar 25 12:16:49 2002