[Seite 64↓]

Danksagung

Mein herzlicher Dank gebührt folgende Personen und Institutionen, ohne die diese Arbeit nicht hätte vollendet werden können:

Prof. Dr. med. Mathias Plauth für die Vergabe des Themas und für die zügige, geduldige und kompetente Hilfestellung während der Betreuung der Arbeit

PD Dr. habil. Cornelia C Metges bzw. Dr. G Nürnberg Bereich Ernährungsphysiologie bzw. Genetik und Biometrie des Forschungsinstituts für die Biologie landwirtschaftlicher Nutztiere für die Aufsicht der analytischen Methoden und für die kompetente Beratung und Betreuung bzw. für die statistische Beratung

Dr. Angelika Elsner, Dr. Klaus J Petzke und dem Deutschen Institut für die Ernährungsforschung für die Hilfestellung bei der Etablierung der analytischen Methoden und für die Durchführung der Analytik

Dr. rer. Nat. Tatjana-Elke Schütz für ihre uneingeschränkte und bedingungslose Hilfsbereitschaft in organisatorischen und sachlichen Fragen

Prof. Dr. med. Herbert Lochs für die Protektion der Abläufe als Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Charité

Allen Ärzten und Pflegepersonal der Station 141 der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Charité Für ihre Kooperation und organisatorische Hilfsbereitschaft

Dr. med. Petersein und der Radiologischen Abteilung der Charité für die angiographische Betreuung und Plazierung der Katheter in die Mesenterialgefäße

Dr.rer. nat. Reinhard Ziebig und den Klinisch theoretischen und Vorklinischen Instituten für die Durchführung der Ammoniumbestimmung


[Seite 65↓]

Dr. rer. Nat. Sabine Bühner und Fr. Martina Wehrich für Bereitstellung der Räumlichkeit in ihrem Labor zur Verarbeitung der Proben

European society for parenteral and enteral nutrition (ESPEN) für Verleihung der Fellowship-Auszeichnung, womit die finanzielle Grundlage für das Projekt hergestellt werden konnte

Nicht zuletzt allen Patienten, die an der Studie freiwillig teilgenommen haben und damit erst das Entstehen der Daten ermöglicht haben


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
11.02.2005