DANKSAGUNG

Mein besondererDank gilt Frau Professor Keipert für die Überlassung des Themas und für ihre stete Bereitschaft zu kritischen Diskussionen.

Ohne die durch sie eingeräumte Möglichkeit der selbstständigen Er- und Bearbeitung der Thematik, wäre meine wissenschaftliche und persönliche Entwicklung nicht in dieser Weise gefordert, geprägt und vor allem gefördert worden.

Auch der Arbeitsgruppe Pharmazeutische Technologie sei an dieser Stelle ein Dankeschön gewidmet, insbesondere Herrn Dr. Ingo Siebenbrodt und Frau Ilse Fleischer.

Besonders herzlich möchte ich Herrn Dr. Stettin von der PHYSIKA Messtechnik GmbH, Stuttgart, für seine stete Hilfsbereitschaft bei rheologischen Fragestellungen danken.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
17.02.2004