[Seite 110↓]

Lebenslauf

Robert Maximilian Lemor

geboren am 23.07.1974 in Saarbrücken

Schulausbildung

 

1980-82

Grundschule in Wesel, Niederrhein

1982-83

Colegio Aleman Alexander von Humboldt, Mexiko City, Mexiko

1983-84

Grundschule in Wesel, Niederrhein

1984-88

Andreas Vesalius Gymnasium, Wesel

1988-89

Heinrich von Gagern Gymnasium, Frankfurt am Main

1989-90

Gymnasium Hohe Landesschule, Hanau

1990-91

North Thurston High School, Lacey, Washington State, USA

1991-93

Gymnasium Hohe Landesschule, Hanau

1993

Schulabschluß mit Abitur

  

Bundeswehr

 

1993-94

Grundwehrdienst bei der Deutschen Luftwaffe in Goslar und Frankfurt am Main

  

Studium

 

1994-97

Studium des Maschinenbau und der Physik an der Technischen Universität Carolo Wilhelmina, Braunschweig

1997

Vordiplom in Physik

1997-98

Studium an der University of Missouri - Kansas City, Fulbright Stipendium

1998

Master of Science in Physics, Titel der Diplomarbeit: “Micro-Raman- and Infrared Absorption Studies on Human Dentin/Adhesive Interfaces”

  

Praktika

 

1989

Schülerpraktikum - Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt/Main

1993

Forschungspraktikum – Center for in-vivo microscopy Dept. Radiology, Duke University, Durham, North Carolina, USA

1993

Praktikum – Institut für Flugmechanik, Deutsche Forschungsanstalt für Luft- und Raumfahrttechnik e.V., Braunschweig

1994

Praktikum - VARTA Batterie AG, Hannover

1998

Forschungsaufenthalt – Hawaii Institute of Geophysics, University of Hawaii, Honolulu, USA

1998

Praktikum - Arthur Andersen Mittelstandsberatung, Düsseldorf

  

Anstellungen

 

1998

Anstellung als wissenschaftliche Hilfskraft, Institut für Halbleiterphysik und Optik, Technische Universität Braunschweig

Seit 16.3.99

Anstellung als wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik, St. Ingbert

 

 

Extracurriculares

 

1993

Teilnahme an “Jugend forscht”, 2. Bundessieger im Fachgebiet Physik, Sonderpreis der Bundesregierung

1995

Teilnahme “Jugend forscht”, 2. Landessieger Rheinland Pfalz im Fachgebiet Technik

  

Im Oktober 2001

Robert Lemor


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
13.01.2005