Danksagung

Auch wenn eine Studie wie diese alleine angefertigt werden muss, wäre sie ohne die große und vielfältige Unterstützung durch andere nur schlecht zu bewerkstelligen gewesen. Stellvertretend für die vielen, die im Kleinen oder Großen zu meinem Wohlbefinden, dem notwendigen Druck aber auch der Entspannung sowie der Weiterentwicklung meiner Ideen und Lösung der praktischen Probleme beigetragen haben, möchte ich folgende Personen hervorheben: meine Familie (Martha, Anton und Judith Lippl) für ihr Vertrauen und ihre grundlegenden Erziehungsarbeiten; Hendrik Busch für seinen emotionalen Beistand, das Ertragen meiner Launen und seine selbstlose Zuneigung in den harten Zeiten, meine Arbeitskollegen Martin Groß, Johannes Giesecke und Kai Mühleck für zahlreiche inhaltliche, methodische und forschungspraktische Anmerkungen sowie ihren kritischen Blick auf meine Arbeit und meinen Doktorvater Bernd Wegener für die Betreuung, den notwendigen Druck und seine wohlwollende Unterstützung dieser Arbeit.
Vielen herzlichen Dank.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
18.07.2006