Ludewig, Stefan: Ergebnisse der CT- Angiographie bei der Diagnostik von Nierenarterienstenosen

60

Lebenslauf

STEFAN LUDEWIG

Geburtsdatum: 10. 07. 1971

99425 WEIMAR

Geburtsort: Schlema

Lenbachweg 10

Nationalität: deutsch

Vater: Dr. Helmuth Ludewig, Arzt

Mutter: Dr. Wilma Ludewig, geb. Ernst, Ärztin

Abitur

Erweiterte Oberschule Stollberg / Sachs.

 

Juli 89

Medizinstudium

 

 

Medizinische Fakultät Charité der Humboldt - Universität zu Berlin

 

Okt.91 bis Dez.97

Medizinische Fakultät der Friedrich - Schiller - Universität Jena, Zweithörerschaft

 

März 97 bis Sep.97

Praktisches Jahr

Chirurgie/ Traumatologie, Urologie Saalfeld

 

Okt.96 bis Okt.97

Innere Medizin Walsall (England), Breitenbach (Schweiz)

 

 

Arzt im Praktikum

Viszeralchirurgie, Traumatologie Weimar

 

Dez.97 bis Jun.99

Approbation als Arzt

 

15. Juni 99

Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin

 

 

Assistenzarzt

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie der medizinischen Fakultät der Friedrich - Schiller - Universität Jena

 

seit Juli 99


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Apr 5 11:13:45 2001