Danksagung

Frau Dr. Helga Meisel bin ich zutiefst dankbar für die Möglichkeit, diese Arbeit in ihrer Arbeitsgruppe am Institut für Virologie der Charité Campus Mitte anzufertigen, für die umfassende Betreuung, ihre stetige Diskussionsbereitschaft und für ihr intensives Engagement. Bei Prof. Detlev H. Krüger möchte mich herzlich für seine kontinuierliche Unterstützung und wertvollen Anregungen bedanken.

Mein besonderer Dank gilt Astrid Schories, Heike Lerch und Brita Auste für ihre exzellente technische Unterstützung bei der Durchführung der Experimente und die stets angenehme Arbeitsatmosphäre. Dr. Anne-Sophie Endres danke ich für viele anregende Diskussionen und Ideen sowie für ihren unvergleichlichen Enthusiasmus.

Herzlich bedanken möchte ich mich auch bei allen Kooperationspartnern, die mir hilfsbereit zur Seite standen. Anja Brinckmann, Prof. Dr. Peter Nürnberg und Nico Ruf danke ich für die intensive Unterstützung bei der Etablierung und Durchführung des Pyrosequenzierungs-Assays am Gene Mapping Center des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin, Berlin-Buch. Dr. Tilman Heise (Heinrich-Pette-Institut für Experimentelle Virologie und Immunologie, Hamburg) danke ich für überaus motivierende Diskussionen und die Durchführung der Northern Blots zum Thema des Spleißens. Bei HD Dr. Reinhild Prange (Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene, Universität Mainz) möchte ich mich für die freundliche Einführung in die Immunfluoreszenzfärbungen, für die Überlassung zahlreicher Antikörper und für anregende Diskussionen bedanken. Dem Robert-Koch-Institut (Berlin) gilt mein Dank für die Möglichkeit, das konfokale Laserscanning-Mikroskop zu nutzen, und dort insbesondere Hi-Gung Bae für ihre technische Unterstützung. PD Dr. Glen Kristiansen und Britta Beyer (Institut für Pathologie, Charité Campus Mitte) danke ich für die Durchführung der immunzytochemischen Färbungen. PD Dr. Stephan Günther (Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Hamburg) sei für die intensiven Diskussionen und Anregungen zu den Ergebnissen gedankt.

Weiterhin möchte ich den vielen Kollegen am Institut für Virologie, insbesondere Angela Kather und Dr. Boris Klempa, danken, die mich durch vielfältige Diskussionen und ihre Hilfsbereitschaft unterstützt und zur Auflockerung des Arbeitsalltags beigetragen haben.

Der Charité danke ich für die finanzielle Unterstützung durch ein Promotionsstipendium. Und nicht zuletzt gilt mein Dank Dr. Fabian Sokolowski, meinen Eltern und allen Freunden für ihre fortwährende, unersetzliche Unterstützung im Leben außerhalb der Wissenschaft.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
14.11.2006