DANKSAGUNG

An dieser Stelle möchte ich mich bei Herrn Prof. Dr. K. Vetter für die freundliche Überlassung des Dissertationsthemas bedanken.

Mein besonderer Dank gilt Herrn PD Dr. M. David für die hilfreiche Unterstützung und intensive Betreuung bei der Erarbeitung des Themas und der Niederschrift dieser Arbeit.

Danken möchte ich auch meinen Eltern, Geschwistern und Freunden, die mir, als Zeitzeugen, durch lange Gespräche die Zeit in der DDR als auch in der BRD bis 1989 näher gebracht und belebt haben und mir immer wieder neue Motivation bei der Arbeit gaben. Besonders danke ich meiner Mutter für die vielen anregenden fachlichen Diskussionen, durch die sie entscheidend zum Gelingen der Arbeit beigetragen hat.

Nicht unerwähnt möchte ich all jene lassen, die mir unermüdlich und stets freundlich in den Bibliotheken Berlins zur Seite standen, vor allem die Mitarbeiterinnen der Bibliothek in der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin.

Abschließend danke ich Arne für die Geduldigkeit, Fürsorglichkeit und moralischen Unterstützung in allen Phasen dieser Arbeit.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.04.2004