[Seite 145↓]

Lebenslauf


Persönliche Daten:

Name:

Frank Malz

  

Geboren am:

09.11.1969 in Berlin

  

Staatsangehörigkeit:

deutsch

  

Familienstand:

verheiratet mit Beatrix Malz, geborene Sojka


Schulausbildung:

1976-1982

Erpelgrund-Grundschule in Berlin-Heiligensee

  

1982-1989

Humboldt-Gymnasium in Berlin-Tegel

  

05/1989

Abitur


Studium:

1989 - 1999

Chemiestudium an der Technischen Universität Berlin

  

11/1998 - 05/1999

Diplomarbeit an der Bundesanstalt für Materialforschung und
-prüfung (BAM) im Labor I.31: „Validierung der 1H-NMR-
Spektroskopie als primäre analytische Methode“

  

09/1999 - 10/2002

Promotion an der BAM im Labor I.31


Berufstätigkeit:

02/1990-08/1991

Während der vorlesungsfreien Zeiten (Februar bis März, Juli bis
August) Mitarbeiter im chemischen Labor bei Nordgetränke GmbH
& Co. KG (laufende Qualitätskontrolle)

  

01/1997-07/1998

Werkstudent bei Siemens-KWU im Meisterbüro (EDV-Tätigkeiten)

  

Seit 09/1999

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der BAM


[Seite 146↓]

Weiterbildung:

11/1998

QS-Seminar (Sartorius) „Einsatz von Waagen als Prüfmittel in Qualitäts-Management-Systemen“

  

09/1999

DAR - Konformitätsbewertung, Akkreditierung und Begutachtungstechniken

  

04/2000-09/2000

Grundkurs „Qualitätsmanagement in der Analytischen Chemie“ an der Humboldt-Universität

  

10/2000

Trainingskurs „Avance Operator“ bei Bruker BioSpin GmbH

  

Seit 09/1999

Teilnahme am BAM-Zirkel „Ergebnisunsicherheit


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
24.02.2005