de Andrade, Manuel Vieira Dias Pinto: ”Identifizierung von Candida-Spezies und -Stämmen durch den Nachweis von polymorphen DNA-Regionen in der PCR”

III

DANKSAGUNG

Die vorliegende Arbeit entstand von Februar 1996 bis Februar 1999 in der Arbeitsgruppe von Herrn Prof. Dr. med. H.-J. Tietz, Leiter des Mykologischen Laboratoriums an der Dermatologischen Klinik und Poliklinik, Charité, Berlin. Die molekularbiologischen Untersuchungen wurden im Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Charité durchgeführt. Allen, die mein naturwissenschaftliches Interesse gefördert und mir während meines Aufenthaltes in Deutschland zur Seite gestanden haben, gilt mein sehr persönlicher Dank, besonders:

Herrn Prof. Dr. med. H.-J. Tietz,

Leiter des Mykologischen Laboratoriums der Dermatologischen Klinik und Poliklinik, Charité. Für das Vertrauen, das er mir mit der Vergabe des Dissertationsthemas entgegenbrachte sowie die vielseitigen Anregungen bei der Anfertigung dieser Arbeit bin ich ihm sehr dankbar. Insbesondere verdanke ich ihm die Kenntnisse über die konventionellen Techniken zur Identifizierung der Candida-Isolate.

Herrn Prof. Dr. med. W. Presber,

Leiter der Abteilung Parasitologie am Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Charité. Er hat meinen Aufenthalt in Deutschland ermöglicht und mir somit die Gelegenheit gegeben, diese Arbeit durchführen zu dürfen. Danken möchte ich ihm auch für die bereitwillige Übernahme des Korreferats und die Korrektur des Manuskripts. Außerdem habe ich für seine ständige Unterstützung seit der Zeit als ich noch in meinem Heimatland Student war, ganz herzlich zu danken.

Frau Dr. rer. nat. Gabriele Schönian,

Leiterin des molekularbiologischen Laboratoriums der Abteilung Parasitologie am Institut für Mikrobiologie und Hygiene der Charité für die Übernahme der Betreuung dieser Arbeit. Ihr gilt mein tief empfundener Dank für die Unterstützung in den vergangenen drei Jahren. Unter Ihrer Federführung entstanden die molekularbiologischen Resultate. Mit großem persönlichen Einsatz begleitete sie das Entstehen dieser Dissertation. Ohne ihren Rat, Ihre Geduld und Kritik wäre die Fertigstellung der vorliegenden Arbeit nicht möglich gewesen.

Frau Dr. med. B. Graf,

für die konstruktiven Anregungen und ihre ständige Bereitschaft zur Klärung auftretender Fragen in der Fertigstellungsphase dieser Arbeit.

Für das gute Arbeitsklima möchte ich mich bei allen Arbeitskollegen bedanken: Frau H. Melle, Frau W. Scholz, Frau C. Schweynoch, Frau M. Müller und Frau D. Pauli für die Unterstützung im labortechnischen Bereich sowie bei den Wissenschaftlern Herrn Dr. rer.nat. M. El Fari, Frau Dr. rer. nat. A. Forche und Frau Dr. rer. nat. Y. Gräser.


[Titelseite] [Widmung] [1] [2] [3] [4] [5] [Bibliographie] [Selbständigkeitserklärung] [Lebenslauf] [Danksagung]

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Tue Apr 11 20:36:34 2000