Beier, Barbara: Der nicht natürliche Tod und andere rechtsmedizinische Sachverhalte in den deutschen Volksmärchen unter besonderer Berücksichtigung der Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

121

Abkürzungsverzeichnis

AaTh

Die Erzähltypen der Volksdichtung nach Antti Aarne und Stith Thompson.

BP

Bolte, Johann und Jiri Polívka erweiterten und überarbeiteten 1913 - 1932 die Anmerkungen der Brüder Grimm zu den Kinder- und Hausmärchen in einer fünfbändigen Ausgabe.

EM

Enzyklopädie des Märchens. Handwörterbuch zur historischen und vergleichenden Erzählforschung. Die genannten Primärquellen, die Märchen, können ebenfalls in der Bibliothek und im Archiv der Enzyklopädie des Märchens in Göttingen, Friedländer Weg 2, eingesehen werden.

HdA

Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens.

HzR

Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte.

KHM

Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm.

Alle Angaben ”KHM“ sind der folgenden Ausgabe entnommen: Grimm, Brüder. Kinder- und Hausmärchen. Jubiläumsausgabe mit den Originalanmerkungen der Brüder Grimm. Hg. Heinz Rölleke. Bde. 1-3. Stuttgart: Reclam, 1980; Nachdr. 1993.


[Titelseite] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [Bibliographie] [Abkürzungsverzeichnis] [Danksagung] [Selbständigkeitserklärung] [Lebenslauf]

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiDi DTD Version 1.1
a subset from ETD-ML Version 1.1
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Wed Nov 11 16:16:16 1998