Back Forward Up Title Contents

Ergebnisse anderer Untersucher

Die bisher vorliegenden Studien zur zellulären Kontamination von Frischplasma liefern sehr unterschiedliche Daten. So fanden WIEDING et al.58 in Plasma aus der Vollblutfraktionierung durchschnittlich 125 Leukozyten/ l durch Auszählen der Zellen nach Anfärbung mit Acridin-
orange. MOOG et al.34 untersuchten Frischplasma, das bei der diskontinuierlichen Thrombapherese mit dem Zellseparator A 201 (Baxter) gewonnen wurde. Sie zählten die enthaltenen Zellen in einer Neubauer-Kammer aus und fanden durchschnittlich 28 Leukozyten, 4 Erythrozyten und 2200 Thrombozyten pro l Plasma. KRETSCHMER et al.28 zählten nach einer Modifikation herkömmlicher Vollblutseparatoren 11,7 bzw. 14,1103 Thrombozyten pro l Plasma (ohne Angabe der Zähltechnik). Auch BERNVIL et al.2 untersuchten Plasma aus der Vollblutfraktionierung und fanden 2 kernhaltige Zellen pro l. Die erheblichen Differenzen zwischen diesen Ergebnissen mögen sowohl in den verschiedenen Herstellungsverfahren für Frischplasma, als auch in den verschiedenen Zähltechniken begründet sein.


Back Forward Up Title Contents