Back Forward Up Title Contents

Veränderungen der Zellzahl durch Schockgefrieren

Abbildung 13 zeigt die prozentuale Änderung der Gehaltes an Thrombozyten, Erythrozyten und Leukozyten in Frischplasma durch Schockgefrierung. Die "Zunahme" des Gehaltes an Thrombozyten und Erythrozyten ist meß- beziehungsweise auswertungstechnisch bedingt: Es wird davon ausgegangen, daß Erythrozyten und Thrombozyten durch den Prozeß des Einfrierens und Auftauens zum Teil zerstört, zumindest aber in ihrer Membranintegrität beeinträchtigt werden. Da sowohl die Erythrozyten- als auch Thrombozytenpopulation ausschließlich über ihre Fluoreszenzeigenschaften, nicht aber über ihre Streulichteigenschaften mit Hilfe der Attractors quantifiziert wurden, wird jeder Partikel, der eine bestimmte Fluoreszenzintensität aufweist, unabhängig von seiner Größe und Granularität, diesen Populationen zugeordnet. Dabei kann es sich auch um Zellfragmente handeln. Insofern ist die Aussagekraft dieser Untersuchung für die Änderung des Thrombozyten- und Erythrozytengehaltes begrenzt.

Anders verhält es sich jedoch mit der Leukozytenpopulation. Die Abbildung 13 zeigt eine durchschnittliche Abnahme des Leukozytengehaltes um 34 %. Bei den Leukozyten erfolgt die Quantifizierung sowohl über die Fluoreszenz- als auch über die Streulichteigenschaften (vergleiche 4.2.4), so daß Partikel unterhalb einer bestimmten Größe und Granularität nicht zu den Leukozyten gezählt werden, selbst wenn es sich um Leukozytenfragmente handelt. Es werden hier also nur weitgehend intakte Leukozyten quantifiziert.

Der Gehalt an intakten Leukozyten im Frischplasma nahm der vorliegenden Studie zufolge um durchschnittlich 34 % ab, wenn das Plasma schockgefroren und wieder aufgetaut wurde .

Abb. 13 Durchschnittliche Veränderung des Zellgehaltes von Frischplasma durch Schockgefrieren und Auf- tauen. Die vertikalen Linien symbolisieren die Standardabweichung.

Abb. 14 Veränderung des Zellgehaltes von Frischplasma durch Schockgefrieren und Auftauen anhand der zehn untersuchten Proben


Back Forward Up Title Contents