Tittel, Anja: Thema: Diagnostik vergrößerter Halslymphknoten mit der farbkodierten Dopplersonographie und dem Power-Doppler nativ sowie nach Applikation eines neuen Ultraschallkontrastmittels

6

Kapitel 2. Aufgabenstellung

In der vorliegenden Arbeit soll auf die Diagnostik der Lymphknotenvergrößerungen bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen im Mund-Kiefer-Gesichts- sowie HNO-Bereich im Rahmen des Stagings eingegangen werden.

Neben den Ergebnissen der B-Bild-Sonographie werden neue, durch die moderne farbkodierte Dopplersonographie und die Power-Doppler-Sonographie in diesem Indikationsgebiet gewonnene Erkenntnisse aufgezeigt und die Bedeutung der Anwendung von Ultraschallkontrastmittel analysiert. Als Referenzmethoden werden die histopathologische Untersuchung sowie als weiteres bildgebendes Verfahren die Magnetresonanztomographie herangezogen.

Die Beantwortung der folgenden Fragestellungen soll einen Beitrag zu einer Annäherung an eine Differenzierungsmöglichkeit zwischen reaktiv und maligne vergrößerten Lymphknoten mit bildgebenden Verfahren leisten sowie zusätzlich die Anwendungsmöglichkeiten von Kontrastmittel in der sonographischen Diagnostik dieses Indikationsgebietes klären:

  1. Wie sehen die interessierenden Lymphknoten in der hochauflösenden B-Bild-Sonographie aus? Welche neuen B-Bild-Kriterien lassen sich damit für die Differenzierung zwischen benigne und maligne vergrößerten Lymphknoten erarbeiten?
  2. Wie stellen sich die Lymphknoten in der farbkodierten Dopplersonographie mit und ohne Kontrastmittelapplikation dar? Lassen sich mit der Perfusionsbestimmung der Lymphknoten bessere Unterscheidungskriterien für Benignität und Malignität finden?
  3. Welche Befunderweiterung bringt die Anwendung des Power-Dopplers mit und ohne Applikation von Ultraschallkontrastmittel?

    7

  4. Welche Korrelationen bestehen zwischen den oben erwähnten diagnostischen Verfahren untereinander und mit der histopathologischen sowie der als Referenzmethode genutzten magnetresonanztomographischen Untersuchung?
  5. Welchen Stellenwert können die genannten Verfahren in der diagnostischen Strategie bei der Beantwortung der Frage nach der Dignität vergrößerter Halslymphknoten einnehmen?

[Titelseite] [Abkürzungsverzeichnis] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [Bibliographie] [Selbständigkeitserklärung] [Danksagung] [Lebenslauf]

© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiDi DTD Version 1.1
a subset from ETD-ML Version 1.1
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Mon Nov 9 12:14:09 1998