[Seite IV↓]

Danksagung

Ich möchte zuerst Frau Prof. Dr. Gudrun Ahnert-Hilger herzlich danken für ihre weitreichende Unterstützung und engagierte Betreuung während der Erarbeitung dieser Dissertation. Sie war immer für mich erreichbar und förderte meine wissenschaftliche Arbeit in beispielweisender Art. Ich habe unsere Zusammenarbeit als sehr anregend und produktiv erfahren.

Ich danke meinen freundliche Kollegen im Institut für Anatomie der Charité für ihre Geduld und uneingeschränkte Hilfe bei der experimentellen Arbeit. Zu diesen zählen Evelyn Heukendorf, Britta Hinz, Dr. Anja Becher, Dr. Markus Höltje, Sandra Winter und Dr. Thomas Jöns.

Weiterhin bedanke ich mich bei meinen guten Freunden, welche die vorliegende Dissertation gelesen und überaus wertvolle Ratschläge gegeben haben, sowie mich bei meiner Arbeit immer aufgemuntert und unterstützt haben. Zu diesen zählen Helena Zerr, Antje Meseg und Nikolai Axmacher.

Ich bedanke mich auch besonders bei meiner Mutter und meinem Vater, welche die Entstehung dieser Dissertation immer interessiert verfolgt haben und mir in schwierigen Situationen emotional beistanden, und meinem Großvater, welcher besonders zur Fertigstellung dieser Arbeit beigetragen hat.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
02.06.2005