DANKSAGUNG

Großer Dank gilt meinem Doktorvater Herrn PD Dr. Willenbrock sowie meiner Betreuerin Frau Dr. Pagel. Durch ihre stetige Betreuung und Anleitung konnte ich sehr viel über das wissenschaftliche Arbeiten sowie über die Zusammenarbeit in der Arbeitsgruppe lernen.

Bei der statistischen Auswertung der Versuche hat mich Frau Dr. Wegner vom Institut für Medizinische Biometrie (DRK Klinik Westend) unterstützt, wofür ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken möchte.

Ein großes Dankeschön geht auch an meine liebe Freundin Maren Wanke, die mir bei der graphischen Darstellung der Methodik sehr geholfen hat.

Frau Günzel führte die Radioimmunoassays zur Bestimmung der ANP-Konzentration im Perfusat durch. Dafür und für ihre immer freundliche Art möchte ich mich hiermit bedanken.

Während der Arbeit waren mir die vielen Tipps und Tricks von Frau Schiche und Frau Meisel, die als medizinisch technische Assistentinnen in unserem Labor arbeiten, eine große Unterstützung.

Meine Familie und meine Freunde haben mich während der nicht immer einfachen Zeit der Promotion unentwegt aufgemuntert und seelisch an allen Hochs und Tiefs des Werdeganges teilgenommen. Das hat mir sehr viel Kraft und Energie gegeben, ohne die diese Doktorarbeit nicht hätte entstehen können.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
26.10.2005