Mohrhagen, Kai : Räumliche Verteilung von Kalziumsignalen in Bergmanngliazellen als Antwort auf neuronale Aktivität

18

Kapitel 2. Zielsetzung

Ziel der Arbeit ist es, die Kalziumsignale, die als Antwort auf elektrischer Stimulation der Parallelfasern in der Bergmanngliazelle entstehen, in ihrem zeitlichen Verhalten zu charakterisieren und ihren Ursprung zu untersuchen. Um regionale Unterschiede innerhalb der Zelle zu bestimmen, soll das Verhalten des Zellkörpers dem des Ausläufers gegenübergestellt werden.

Auf pharmakologischem Wege soll untersucht werden, welche der bekannten kalziuminduzierenden Rezeptoren ( Tuschick, S., 1997 )auf der Bergmannglia, an der Detektion synaptischer Aktivität beteiligt sind.

In dieser Arbeit sollen folgende Sachverhaltegeklärt werden:


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Sep 19 11:06:18 2002