Danksagung

Mein Dank gilt dem Betreuer der vorliegenden Arbeit, Prof. Dr. Horst Bredekamp, auf dessen Vorbild und Anregungen meine Bemühungen zurückgehen.

Ebenso bin ich meinem verehrten Lehrer Dr. Fritz Jacobs verpflichtet, der mir zuerst die Augen für die Kunst der Renaissance geöffnet hat.

Der Freundschaft und dem Rat von Dr. Bernhard Heitmann schulde ich viel und bin ihm dafür und für seine Förderung dankbar.

Karen Suck, Britta Andresen und Thomas Held danke ich für die Durchsicht des Manuskripts und wertvollen Rat, Vivian Püschel für ihre technische Hilfe.

Zwei Menschen im Besonderen haben weit mehr als nur diese Arbeit mit ihrer Liebe und Freundschaft begleitet, meine Mutter, Louise Boerner und mein Freund, Tom Kothe. Ihnen danke ich von ganzem Herzen.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
10.04.2006