Anhang

Tab. 3.1 (Teil 1): Interaktionspartner der PKA-C/EBPβ CR1-4 Proteinsonde auf dem Protein-Macroarray.

Tab. 3.1 (Teil 2): Interaktionspartner der PKA-C/EBPβ CR1-4 Proteinsonde auf dem Protein-Macroarray.

Tab. 3.1 (Teil 3): Interaktionspartner der PKA-C/EBP β CR1-4 Proteinsonde auf dem Protein-Macroarray. Insgesamt konnten 122 Interaktionen einer Referenz Accession Number in der UniGene Datenbank zugeordnet werden. X- und Y-Koordinaten geben die absolute Filterposition an. Die Anzahl der Treffer gibt an, wie oft ein Protein als Interaktionspartner auf dem Filter identifiziert werden konnte.

Tab. 3.3: Interaktionspartner der PKA-C/EBP β CR567 Proteinsonde in ihrer nicht-SUMOylierten Form. 53 Bindungspartner wurden nur von der nicht-SUMOylierten Sonde (PKA-C/EBPβ CR567) erkannt. Die X- und Y-Koordinaten geben die absoluten Filterpositionen an. Die Referenz Accession Nummer bezieht sich auf die UniGene Datenbank.

Tab. 3.4: Interaktionspartner der PKA-C/EBP β CR567 Proteinsonde in ihrer SUMOylie r ten und nicht-SUMOylierten Form. 40 Bindungspartner wurden von beiden Sonden detektiert (PKA-C/EBPβ CR567 und PKA-C/EBPβ CR567-SUMO-1). Die X- und Y-Koordinaten geben die absoluten Filterpositionen an. Die Referenz Accession Nummer bezieht sich auf die UniGene Datenbank.

Tab. 3.5: Interaktionspartner der PKA-C/EBP β CR567 Proteinsonde in ihrer SUMOylie r ten Form. 35 Bindungspartner wurden nur von der SUMO-modifizierten Sonde erkannt (PKA-C/EBPβ CR567-SUMO-1). Die X- und Y-Koordinaten geben die absoluten Filterpositionen an. Die Referenz Accession Nummer bezieht sich auf die UniGene Datenbank.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
23.01.2008