Danksagung

Herrn Prof. Dr. Dr. P. Sinha (Institut für Laboratoriumsmedizin und Pathobiochemie, Charité, Berlin) und Herrn PD Dr. H. Lage (Institut für Pathologie, Charité, Berlin) danke ich für die Überlassung des Themas und ihre Unterstützung bei der Durchführung der Dissertation.

Bei Frau Dr. M. Schnölzer und Herrn Dr. A. Urbani (Zentrale Proteinanalytik, DKFZ, Heidelberg) bedanke ich mich für die massenspektrometrische Identifizierung der Proteine.

Weiterhin danke ich Herrn Dr. T. Rabilloud (DBMS/BECP, Grenoble, Frankreich)

und Herrn Prof. J. E. Celis (Danish Cancer Society, Kopenhagen, Dänemark) für wissenschaftliche Beratung.

Der AG Lage (insbesondere Frau Schütze, Frau Schäfer und Frau Kemmer) danke ich für die Bereitstellung der Zellpellets sowie Herrn C. Grumm für die Hilfestellung bei allen computertechnischen Problemen.

Schließlich gilt mein Dank der AG Sinha (Herrn G. Reifenberger, Frau D. Przybilla) für die gute Atmosphäre im Labor und tatkräftige Unterstützung in jeder Hinsicht.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
09.02.2007