Danksagung

Mein tiefster Dank gilt meinem Vater, Paul McCormick und meiner Familie, die mich unterstützt, abgelenkt und aufgemuntert haben.

 

Mein besonderer Dank gilt Prof. Dr. Torsten Schubert und Dr. Hauke R. Heekeren, ohne deren wertvolle Unterstützung und fachliche Betreuung die vorliegende Arbeit nicht zustande gekommen wäre.

Meinen Freundinnen und Zimmergenossinnen, Ruth Schubert und Christina Scheibe, möchte ich herzlich danken, dass sie mir immer freundschaftlich und fachlich zur Seite standen.

Des Weiteren danke ich den Freunden und Kollegen an der Charité, die mich auf meinem Weg unterstützend begleitet haben, insbesondere Silke Telkemeyer, Stefanie Kehrer und Yvonne Rothemund.

Einen wesentlichen Beitrag für meine Dissertation haben Uwe Blücher und Raik Paulat von den medizintechnischen Laboren der Charité geleistet, die den vibrotaktilen Stimulator entworfen, gebaut und nach meinen Wünschen mehrmals modifiziert haben.

Finanziell unterstützt wurde diese Arbeit durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (Graduiertenkolleg “Neuropsychiatry and Psychology of Aging [GRK 429]”) and das Bundesministerium für Bildung und Forschung ("Berlin NeuroImaging Center").


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
17.02.2009