[Seite 28↓]

2.  Ziel der Arbeit

Die Untersuchung der Genregulierung spielt eine große Rolle beim Verständnis biologischer Abläufe. Wichtige Methoden für die Quantifizierung von mRNA sind Northern Blot, Ribonuklease Protektion Assay und quantitative „Real-Time“-PCR (TaqManTM-PCR). Diese Verfahren erfordern zum Ausgleich von Messfehlern die Standardisierung des gemessenen Signals.

Housekeeping-Gene sind Gene, die nicht reguliert sind, dass heißt unabhängig von Umwelteinflüssen in allen Zellen konstant exprimiert werden. In der Regel kodieren sie Enzyme, die der Aufrechterhaltung des Stoffwechsels dienen, Proteine des Zytoskeletts, ribosomale RNA und Histone. Housekeeping-Gene, wie Glycerinaldehyd-3-phosphat-Dehydrogenase (GAPDH), Cyclophilin, Porphobilinogen-Desaminase (PBGD) und 18SrRNA, werden aufgrund ihrer konstitutiven Expression als interner Standard verwendet.

Vielen Untersuchungen belegen allerdings, dass Housekeeping-Gene unter verschiedenen Bedingungen wie Hypoxie und Zellproliferation reguliert werden können. Bei der Quantifizierung der mRNA-Expression ist es daher notwendig, ein für die spezifischen experimentellen Bedingungen geeignetes Kontrollgen zu finden.

Herzhypertrophie und Herzinsuffizienz sind begleitet von ausgeprägten Änderungen in der Expression verschiedener Gene wie z.B. ANP. Häufig werden für die Untersuchung der kardialen Genexpression ebenfalls Housekeeping-Gene als interner Standard angewendet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Studien zur differenziellen Expression von Housekeeping-Genen bei Herzhypertrophie und Herzinsuffizienz vor.

Ziel dieser Arbeit ist die Untersuchung der linksventrikulären mRNA-Expression der häufig verwendeten Housekeeping-Gene GAPDH, Cyclophilin, PBGD und 18SrRNA, um einen geeigneten internen Standard zur kardialen mRNA-Expressionsanalyse bei experimenteller Herzhypertrophie und -insuffizienz in der Ratte zu finden.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
10.03.2005