Literaturverzeichnis

Adorno, Theodor W.: Noten zur Literatur. In: ders., Gesammelte Schriften. Hrsg. v. Rolf Ti e demann. Bd. II. Frankfurt a. M. 1990, 3. Auflage.

Anz, Thomas/Michael Stark (Hg.): Die Modernität des Expressionismus. Stuttgart 1995.

Aspetsberger, Friedbert: Arnolt Bronnen: Biographie. Wien 1995.

Balke, Friedrich: Weimarer Intellektuelle und die Ordnung des „Zivilverstandes“. Das Be i spiel Carl Schmitt. In: Bialas/Iggers, S. 74-90.

–/Benno Wagner: Vom Nutzen und Nachteil historischer Vergleiche. Der Fall Bonn – We i mar. Hrsg. v. Friedrich Balke und Benno Wagner in Zusammenarbeit mit der Groupe de Recherche sur la Culture de Weimar (Paris). Frankfurt a. M. 1997.

Ball, Hugo: Zur Kritik der deutschen Intelligenz. Frankfurt a. M. 1991, 2. Auflage.

Bavaj, Riccardo: Von links gegen Weimar. Linkes antiparlamentarisches Denken in der We i marer Republik. Bonn 2005.

Becher, Johannes R.: Publizistik I, 1912 – 1938. Berlin und Weimar 1977. In: ders., Gesa m melte Werke. Hrsg. v. Johannes-R.-Becher-Archiv der Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik. Bd. 15.

: Publizistik II, 1939 – 1945. Berlin und Weimar 1978. In: ders., Gesammelte Werke. Bd. 16.

Beckmann, Dorit: Künstlerische Entwicklungsverläufe im zwanzigsten Jahrhundert: Gottfried Benn und Bertolt Brecht. Berlin 1999.

Bemmann, Helga: Kurt Tucholsky. Ein Lebensbild. Berlin 1994.

Benda, Julien: Der Verrat der Intellektuellen. Mit einem Vorwort von Jean Améry. Aus dem Französischen von Arthur Merin. Frankfurt a. M. 1988.

Benjamin, Walter: Gesammelte Schriften, Bde. IV, 1 und 2 (Kleine Prosa und Baudelaire-Übertragungen). In: ders., Gesammelte Schriften. Unter Mitwirkung von Theodor W. Adorno und Gershom Scholem. Hrsg. v. Rolf Tiedemann und Hermann Schweppe n häuser. Frankfurt a. M. 1991.

Benn, Gottfried: Essays und Reden in der Fassung der Erstdrucke. Mit einer Einführung h e rausgegeben von Bruno Hillebrand. Frankfurt a. M. 1989.

: Prosa und Autobiographie in der Fassung der Erstdrucke. Mit einer Einführung herausg e geben von Bruno Hillebrand. Frankfurt a. M. 1984.

Bergsdorf, Wolfgang (Hg.): Die Intellektuellen. Geist und Macht. Pfullingen 1982.

Bialas, Wolfgang (Hg.): Intellektuelle im Nationalsozialismus. Schriften zur Kultur der We i marer Republik. Frankfurt a. M. 2000.

–/Georg Iggers (Hg.): Intellektuelle in der Weimarer Republik. Schriften zur Kultur der We i marer Republik. Frankfurt a. M. 1997.

– (Hg.): Macht und Geist. Intellektuelle in der Zwischenkriegszeit. Leipzig 1995.

–/Burkhard Stenzel (Hg.): Die Weimarer Republik zwischen Metropole und Provinz. Intelle k tuellendiskurse zur politischen Kultur. Weimar, Köln, Wien 1996.

Bloch, Ernst: Erbschaft dieser Zeit. Erweiterte Ausgabe. Frankfurt a. M. 1985.

Bock, Hans Manfred: Die Politik des ‚Unpolitischen’. Zu Ernst Robert Curtius’ Ort im pol i tisch-intellektuellen Leben der Weimarer Republik. In: Lendemains 15 (1990), H. 59, S. 16-62.

Böhm, Hermann: Die Tragödie des Austromarxismus am Beispiel von Otto Bauer. Ein Be i trag zur Geschichte des österreichischen Sozialismus. Frankfurt a. M. 2000.

Bourdieu, Pierre: Die Intellektuellen und die Macht. Hrsg. v. Irene Dölling. Hamburg 1991.

Bracher, Karl-Dietrich: Die Auflösung der Weimarer Republik. Eine Studie zum Problem des Machtzerfalls in der Demokratie. 2. Nachdr. d. 5. Aufl. 1971. Düsseldorf 1984.

–/Manfred Funke/Hans-Adolf Jacobsen (Hg.): Die Weimarer Republik 1918 – 1933. Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Bonn 1988., 2. Auflage.

Brauneck, Manfred: Literatur und Öffentlichkeit im ausgehenden 19. Jahrhundert. Studien zur Rezeption des naturalistischen Theaters in Deutschland. Stuttgart 1974.

– (Hg.): Die rote Fahne. Kritik, Theorie, Feuilleton 1918 – 1933. München 1973.

– (Hg.): Die Welt als Bühne. Geschichte des europäischen Theaters. Stuttgart 2003.

Brecht, Bertolt: Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe. Hrsg. v. Werner Hecht, Jan Knopf, Werner Mittenzwei, Klaus-Detlev Müller. Berlin, Weimar und Frankfurt a. M. 1988 ff.

Breuer, Stefan: Anatomie der Konservativen Revolution. Darmstadt 1995., 2. Auflage.

Bröckling, Ulrich: Katholische Intellektuelle in der Weimarer Republik. Zeitkritik und G e sellschaftstheorie bei Walter Dirks, Romano Guardini, Carl Schmitt, Ernst Michael und Heinrich Mertens. München 1993.

Brunkhorst, Hauke: Der Intellektuelle im Land der Mandarine. Frankfurt a. M. 1987.

Büssgen, Antje: Intellektelle in der Weimarer Republik. In: Schlich, S. 161-246.

Craig, Gordon A.: Deutsche Geschichte 1866 – 1945. Vom Norddeutschen Bund bis zum Ende des Dritten Reiches. Aus dem Englischen übersetzt von Karl Heinz Siber. n chen 1980.

Curtius, Ernst Robert: Deutscher Geist in Gefahr. Stuttgart 1932, 2. Auflage.

Deuser, Hermann: Die Zehn Gebote. Kleine Einführung in die theologische Ethik. Stuttgart 2002.

Döblin, Alfred: Schriften zur Ästhetik, Poetik und Literatur. Hrsg. v. Erich Kleinschmidt. In: ders., Ausgewählte Werke in Einzelbänden. Begründet von Walter Muschg in Verbi n dung mit den Söhnen des Dichters, Olten und Freiburg i. Br. 1989.

: Schriften zu Leben und Werk. Hrsg. v. Erich Kleinschmidt. In: ders., Ausgewählte Werke in Einzelbänden, Olten 1986.

: Schriften zur Politik und Gesellschaft. In: ders., Ausgewählte Werke in Einzelbänden. O l ten 1972. (= Döblin 1972)

: Wissen und Verändern. Offene Briefe an einen jungen Menschen (1931). In: ders., Der deutsche Maskenball. Von Linke Poot/Wissen und Verändern. In: ders., Ausgewählte Werke in Einzelbänden. Olten 1972. S. 127-266.

Dove, Richard: Ernst Toller. Ein Leben in Deutschland. Göttingen 1993.

Emrich, Elke: Macht und Geist im Werk Heinrich Manns. Eine Überwindung Nietzsches aus dem Geist Voltaires. Berlin 1981.

Eschenburg, Theodor: Der Weg in die Diktatur 1918 – 1933. Zehn Beiträge. München 1962.

Estermann, Alfed: Zeitschriften. In: Glaser (Hg.), Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte, Bd. 8. Reinbek bei Hamburg. S. 86-101.

Fähnders, Walter: Avantgarde und Moderne 1890 – 1933. Stuttgart 1998.

Finscher, Ludwig: Joseph Haydn und seine Zeit. Laaber 2000.

Gangl, Manfred/Gérard Raulet (Hg.): Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. Zur politischen Kultur einer Gemengelage. Frankfurt, New York 1994.

 Interdiskursivität und chassés-croisés. Zur Problematik der Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. In: Hanuschek, S. 29-48.

–/Hélène Roussel (Hg.): Les intellectuels et l’État sous la République de Weimar. Rennes 1993.

Garstka, Christoph: Intellektuelle im Kaiserreich. In: Schlich, S. 115-160.

Gay, Peter: Die Republik der Außenseiter. Geist und Kultur in der Weimarer Zeit: 1918 – 1933. Frankfurt a. M. 1987.

Gelfert, Hans-Dieter: Die Tragödie. Theorie und Geschichte. Göttingen 1995.

Giesen, Bernhard: Die Intellektuellen und die Nation. Eine deutsche Achsenzeit. Frankfurt a. M. 1993.

Glaser, Horst Albert: Naturalistisches Drama. In: ders. (Hg.), Deutsche Literatur. Eine Sozia l geschichte, Bd. 8, Reinbek bei Hamburg 1993. S. 188-204.

Glatzer, Ruth (Hg.): Berlin zur Weimarer Zeit. Panorama einer Metropole 1919 – 1933. Mit einem Essay von Wolf Jobst Siedler. Berlin 2000.

Goethe, Johann Wolfgang von: Goethes Briefe. 4. Bd. In: Goethes Werke. Herausgegeben im Auftrage der Großherzogin Sophie von Sachsen. IV. Abteilung. Weimar 1889.

Grosser, J. F. G. (Hg.): Die große Kontroverse. Ein Briefwechsel um Deutschland. Hamburg 1963.

Grutzpalk, Jonas: Erkenntnis und Engagement. Wissenssoziologie als Methode eines Kultu r vergleichs deutscher und französischer Intellektueller. Opladen 2003.

Haacke, Wilmont/Günter Pötter: Die politische Zeitschrift II. 1900 – 1980. Stuttgart 1982.

Habermas, Jürgen: Heinrich Heine und die Rolle des Intellektuellen in Deutschland. In: ders., Die Moderne – ein unvollendetes Projekt. Philosophisch-politische Aufsätze 1977 – 1990. Leipzig 1999. S. 130-158.

: Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Neuwied 1974, 6. Auflage.

Hanuschek, Sven (Hg.): Schriftsteller als Intellektuelle. Politik und Literatur im Kalten Krieg. Tübingen 2000.

Harden, Maximilian: Kaiserpanorama. Literarische und politische Publizistik. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Ruth Grenner. Berlin o. J.

Haumann, Wilhelm: Paul Kornfeld. Leben – Werk – Wirkung. Würzburg 1995.

Haupt, Jürgen: Gottfried Benn, Johannes R. Becher. Hamburg 1994.

Hecht, Werner: Brecht-Chronik. 1898 – 1956. Frankfurt a. M. 1997.

Hempel-Klüter, Christa: Die kommunistische Presse und die Arbeiterkorrespondenzbew e gung in der Weimarer Republik. Das Beispiel „Hamburger Volkszeitung“. Frankfurt a. M. 1989.

Hering, Christoph: Der Intellektuelle als Revolutionär. Walter Benjamins Analyse intellekt u eller Praxis. München 1979.

Hermand, Jost/Frank Trommler: Die Kultur der Weimarer Republik. München 1978.

Hessler, Ulrike: Bernhard von Brentano – Ein deutscher Schriftsteller ohne Deutschland. Frankfurt a. M. 1984.

Hey’l, Bettina: Geschichtsdenken und literarische Moderne. Zum historischen Roman in der Zeit der Weimarer Republik. Tübingen 1994.

Hildebrandt, Dieter: Lessing. Biographie einer Emanzipation. München 2003.

Hilscher, Eberhard: Gerhart Hauptmann. Leben und Werk. Berlin 1987.

Hoeges, Dirk: Kontroverse am Abgrund: Ernst Robert Curtius und Karl Mannheim. Intelle k tuelle und „freischwebende Intelligenz“ in der Weimarer Republik. Frankfurt a. M. 1994.

Horster, Detlef: Habermas zur Einführung. Hamburg 1995, 3. Auflage.

Hübinger, Gangolf: Die europäischen Intellektuellen 1890 – 1930. In: Neue politische Liter a tur 39 (1994), Heft 2. S. 34-54.

Jacob, Rüdiger/Willy H. Eirmbter: Allgemeine Bevölkerungsumfrage. Einführung in die M e thoden der Umfrageforschung mit Hilfen zur Erstellung von Fragebögen. München 2000.

Jahnke, Helmut: Edgar Julius Jung. Ein konservativer Revolutionär zwischen Tradition und Moderne. Pfaffenweiler 1998.

Jasper, Willi: Der Bruder. Heinrich Mann. Eine Biographie. München 1992.

: Lessing. Aufklärer und Jugendfreund. Biographie. Berlin, München 2001.

Jaspers, Karl: Zur geistigen Situation der Zeit. Berlin 1931.

Jens, Inge: Dichter zwischen rechts und links. Die Geschichte der Sektion für Dichtkunst an der Preußischen Akademie der Künste, dargestellt nach den Dokumenten. Leipzig 1994., 2. Auflage.

Jung, Werner: Georg Lukács. Stuttgart 1989.

: Lessing zur Einführung. Hamburg 2001.

Kaes, Anton: Vom Expressionismus zum Exil. In: Ehrhard Bahr (Hg.), Geschichte der deu t schen Literatur. Kontinuität und Veränderung. Vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Bd. 3. Tübingen 1998, 2. Auflage. S. 233-326.

Kasties, Bert: Walter Hasenclever. Eine Biographie der deutschen Moderne. Tübingen 1994.

Kerr, Alfred: Die Welt im Drama 1. (Das neue Drama) In: ders., Gesammelte Schriften. In zwei Reihen. Berlin 1917.

Klatt, Gudrun: Vom Umgang mit der Moderne. Ästhetische Konzepte der dreißiger Jahre. Lifschitz, Lukács, Lunatscharski, Bloch, Benjamin. Berlin (Ost) 1984.

Klein, Michael: Georg Bernhard. Die politische Haltung des Chefredakteurs der „Vossischen Zeitung“ 1918 – 1930. Frankfurt a. M. 1999.

Kluge, Ulrich: Die Weimarer Republik. Paderborn 2006.

Knütter, Hans-Helmuth: Die Weimarer Republik in der Klammer von Rechts- und Linkse x tremismus. In: Bracher/Funke/Jacobsen (Hg.), S. 387-406.

Koebner, Thomas (Hg.): Weimars Ende. Prognosen und Diagnosen in der deutschen Literatur und politischen Publizistik 1930 – 1933. Frankfurt a. M. 1982.

Kolb, Eberhard: Die Weimarer Republik. 3. überarbeitete und erweiterte Ausgabe. München 1993.

Köpke, Wulf: Alfred Döblins Überparteilichkeit. Zur Publizistik in den letzten Jahren der Weimarer Republik. In: Koebner, S. 319-348.

Kortner, Fritz: Alle Tage Abend. Erinnerungen. Mit einem Nachwort von Klaus Völker. Berlin 2005.

Kosing, Alfred (Leitung und Redaktion): Marxistische Philosophie. Berlin 1967.

Koszyk, Kurt: Deutsche Presse 1914 – 1945. In: Geschichte der deutschen Presse (o. Hg.), Bd. 3. Be r lin 1972.

Kracauer, Siegfried: Die Angestellten. In: ders., Schriften. Hrsg. v. Inka Mülder-Bach. Bd. 1. Frankfurt a. M. 1990. S. 205-304.

: Minimalanforderung an die Intellektuellen. In: ders., Schriften, Bd. 5/2,. S. 352 - 356.

Kramme, Rüdiger: Helmuth Plessner und Carl Schmitt. Eine historische Fallstudie zum Ve r hältnis von Anthropologie und Politik in der deutschen Philosophie der zwanziger Ja h re. Berlin 1989.

Lange, Annemarie: Berlin in der Weimarer Republik. Berlin 1987.

Laqueur, Walter: Die Rolle der Intelligenz in der Weimarer Republik. In: Hamburger Jah r buch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik (1973) 18, S. 279-289.

Lenin, Wladimir Iljitsch: Über Deutschland und die deutsche Arbeiterbewegung. Hrsg. unter der Leitung von Renate Leuschner. Berlin 1976., 4. Auflage.

Leppmann, Wolfgang: Gerhart Hauptmann. Die Biographie. Berlin 1995.

Lepsius, Mario Rainer: Kritik als Beruf. Zur Soziologie des Intellektuellen. In: ders., Intere s sen, Ideen und Institutionen. Opladen 1990. S. 270-285.

Lethen, Helmut: Lob der Kälte. Ein Motiv der historischen Avantgarde. In: Dietmar Ka m per/Willem van Reijen (Hg.), Die unvollendete Vernunft. Moderne versus Postmode r ne. Frankfurt a. M. 1987. S. 282-325.

: Verhaltenslehre der Kälte. Lebensversuche zwischen den Kriegen. Frankfurt a. M. 1994.

Lindemann, Margot: Deutsche Presse bis 1815. In: Geschichte der deutschen Presse (o. Hg.), Bd. 1. Berlin 1988.

Lückemeier, Kai: Information als Verblendung. Die Geschichte der Presse und der öffentl i chen Meinung im 19. Jahrhundert. Stuttgart 2001.

Lukács, Georg: Lenin. Studie über den Zusammenhang seiner Gedanken. Neuwied 1967.

: Karl Marx und Friedrich Engels als Literaturhistoriker. Berlin 1948.

: Schriften zur Ideologie und Politik. In: ders., Werkauswahl, Bd. 2. Ausgewählt und eing e leitet von Peter Ludz. Neuwied 1967. (= Lukács 1967)

: Die Zerstörung der Vernunft. Berlin 1954.

Madrasch-Groschopp, Ursula: Die Weltbühne. Portrait einer Zeitschrift. Berlin 1983.

Märten, Lu: Wesen und Veränderung der Formen und Künste. Resultate historisch materiali s tischer Untersuchungen. Weimar 1949.

Mahal, Günther: Naturalismus. München 1996., 3. Auflage.

Mann, Golo: Die Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Frankfurt a. M. 1958.

Mann, Heinrich: Geist und Tat. Franzosen 1780 – 1930. Essays. Mit einem Nachwort von Ulrich Walberer und einem Materialanhang, zusammengestellt von Peter-Paul Schne i der. Frankfurt a. M. 1997.

: Das öffentliche Leben. Essays. Mit einem Nachwort von Michael Stark und einem Mater i alanhang, zusammengestellt von Peter-Paul Schneider. Frankfurt a. M. 2001.

: Macht und Mensch. Essays. Mit einem Nachwort von Renate Werner und einem Materia l anhang, zusammengestellt von Peter-Paul Schneider. Frankfurt a. M. 1989.

: Sieben Jahre. Chronik der Gedanken und Vorgänge. Essays. Mit einem Nachwort von Hans Wißkirchen und einem Materialanhang, zusammengestellt von Peter-Paul Schneider. Frankfurt a. M. 1994.

: Ein Zeitalter wird besichtigt. Berlin 1947.

Mann, Thomas: Doktor Faustus. Frankfurt a. M. 1960.

: Das essayistische Werk. Taschenbuchausgabe in acht Bänden. Hrsg. v. Hans Bürgin. Frankfurt a. M. 1960.

: Betrachtungen eines Unpolitischen. In: Hans Bürgin (Hg.), Politische Schriften und Reden. Erster Band. Frankfurt a. M. 1968.

: Von deutscher Republik. In: Hans Bürgin (Hg.), Politische Schriften und Reden. Zweiter Band. Frankfurt a. M. 1968. S. 98-130.

Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie. Frankfurt a. M. 1965, 4. Auflage.

Marx, Karl/Friedrich Engels: Über Kunst und Literatur. In zwei Bänden. Auswahl und Reda k tion: Manfred Kliem. Berlin 1967.

Marx, Karl: Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie, Einleitung. In: ders./Friedrich E n gels, Werke, Bd. 1. Berlin 1956.

Mayer, Hans: Die umerzogene Literatur. Deutsche Schriftsteller und Bücher 1945 – 1967. Frankfurt a. M. 1991.

Mehring, Reinhard: Carl Schmitt zur Einführung. Hamburg 2001.

Mendelssohn, Peter de: S. Fischer und sein Verlag. Frankfurt a. M. 1970.

 Zeitungsstadt Berlin. Menschen und Mächte in der Geschichte der deutschen Presse. Übe r arbeitete und erweiterte Auflage. Frankfurt a. M. 1982.

Mittenzwei, Werner: Das Leben des Bertolt Brecht oder Der Umgang mit den Welträtseln. Zwei Bände. Berlin 1986.

 Die Mentalität des ewigen Deutschen. Nationalkonservative Dichter 1918 bis 1947 und der Untergang einer Akademie. Frankfurt a. M. 2003, 2. Auflage.

Mommsen, Hans: Die verspielte Freiheit. Der Weg der Republik von Weimar in den Unte r gang 1918 bis 1933. Frankfurt a. M. 1990.

Moores, Kaaren M.: Presse und Meinungsklima in der Weimarer Republik. Eine publizisti k wissenschaftliche Untersuchung. Dissertationsdruck 1997.

Müller, Hartmut: Stefan Zweig. Reinbek bei Hamburg 1988.

Müller-Seidel, Walter: Die Geschichtlichkeit der deutschen Klassik. Literatur und Denkfo r men um 1800. Stuttgart 1983.

: Literarische Moderne und Weimarer Republik. In: Bracher/Funke/Jacobsen (Hg.), S. 429-453.

Münch, Richard: Die Kultur der Moderne. Bd. 2: Ihre Entwicklung in Frankreich und Deutschland. Frankfurt a. M. 1986.

Nittenberg, Johann: Die publizistische Auseinandersetzung mit der Weimarer Republik in der kulturkritischen und politischen Zeitschrift „Die Weltbühne“ unter besonderer Berüc k sichtigung der Leistung Kurt Tucholskys. Wien 1970.

Noelle-Neumann, Elisabeth/Thomas Petersen: Alle, nicht jeder. Einführung in die Methoden der Demoskopie. München 1996.

Nössig, Manfred (Ltg.)/ Johanna Rosenberg/Bärbel Schrader: Literaturdebatten in der Weim a rer Republik. Zur Entwicklung des marxistischen literaturtheoretischen Denkens 1918 – 1933. Berlin 1980.

Oschilewski, Walther: Zeitungen in Berlin. Im Spiegel der Jahrhunderte. Berlin 1975.

Ovid: Metamorphosen. Aus dem Lateinischen von Thassilo von Scheffer. Zürich 1998.

Pasquino, Pasquale: Politische Einheit, Demokratie und Pluralismus. Bemerkungen zu Carl Schmitt, Hermann Heller und Ernst Fraenkel. In: Christoph Müller/Ilse Staff (Hg.), Staatslehre in der Weimarer Republik. Frankfurt a. M. 1985. S. 114-127.

Peukert, Detlev J. K.: Die Weimarer Republik. Krisenjahre der klassischen Moderne. Fran k furt a. M. 1987.

Plessner, Helmuth: Die verspätete Nation. Über die politische Verführbarkeit bürgerlichen Geistes. Frankfurt a. M. 1992, 4. Auflage.

Pross, Harry: Literatur und Politik. Geschichte und Programme der politisch-literarischen Zeitschriften im deutschen Sprachgebiet seit 1870. Olten 1963.

Raddatz, Fritz J. (Hg.): Marxismus und Literatur. Eine Dokumentation in drei Bänden. Rei n bek bei Hamburg 1969/71.

: Revolte und Melancholie. Essays zur Literaturtheorie. Frankfurt a. M. 1982.

Reich-Ranicki, Marcel: Die Anwälte der Literatur. Stuttgart 1994.

Reuter, Helmut Harald: Der Intellektuelle und die Politik. Beiträge zur politisch-literarischen Intellektualität von Schiller bis Handke. Frankfurt a. M. 1982.

Ringel, Stefan: Heinrich Mann. Ein Leben wird besichtigt. Darmstadt 2000.

Ringer, Fritz K.: Die Gelehrten. Der Niedergang der deutschen Mandarine 1890 – 1933. Aus dem Amerikanischen von Klaus Laermann. Stuttgart 1969.

Rosenberg, Arthur: Entstehung und Geschichte der Weimarer Republik. Hrsg. v. Kurt Ker s ten. Frankfurt a. M. 1955.

Rothe, Wolfgang (Hg.): Die deutsche Literatur in der Weimarer Republik. Stuttgart 1974.

Rühle, Günther: Theater für die Republik. Im Spiegel der Kritik. Frankfurt a. M. 1988.

Rupprecht, Michael: Der literarische Bürgerkrieg. Zur Politik der Unpolitischen in Deutsc h land. Frankfurt a. M. 1995.

Schlich, Jutta (Hg.): Intellektuelle im 20. Jahrhundert in Deutschland. Ein Forschungsbericht. Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur. Sonderheft. T ü bingen 2000.

Schmidt, Werner H.: Die Zehn Gebote im Rahmen alttestamentlicher Ethik. In Zusammena r beit mit Holger Delkurt und Axel Graupner. Darmstadt 1993.

Schmitt, Carl: Der Begriff des Politischen. Text von 1932 mit einem Vorwort und drei Cor o larien. 3. Aufl. d. Ausg. v. 1963. Berlin 1991.

: Die geistesgeschichtliche Lage des heutigen Parlamentarismus. Berlin 1991, 7. Auflage.

: Legalität und Legitimität. Berlin 1993, 5. Auflage.

Schneider-Nehls, Gudrun: Grenzgänger in Deutschland. Untersuchung einer intellektuellen Verhaltensmöglichkeit in unserem Jahrhundert. Eine biographische Studie dreier G e nerationsgestalten der Jahrgänge 1895 – 1926. Arnolt Bronnen – Eberhard Koebel – Erich Loest. Potsdam 1997.

Scholl, Armin: Die Befragung. Sozialwissenschaftliche Methode und kommunikationswi s senschaftliche Anwendung. Konstanz 2003.

Schütz, Erhard: Kritik der literarischen Reportage. Reportagen und Reiseberichte aus der Weimarer Republik über die USA und die Sowjetunion. München 1977.

: Romane der Weimarer Republik. München 1986.

–/Jochen Vogt: Der Scheinwerfer. Ein Forum der Neuen Sachlichkeit. 1927 – 1933. Essen 1986.

Schweinitz, Jörg (Hg.): Prolog vor dem Film. Nachdenken über ein neues Medium 1909 – 1914. Leipzig 1992.

Schwierskott, Hans-Joachim: Arthur Moeller van den Bruck und der revolutionäre Nation a lismus in der Weimarer Republik. Berlin 1962.

Seiterich, Bernhard: Demokratische Publizistik gegen den deutschen Faschismus: Die „Deu t sche Republik“, eine politische Wochenschrift der späten Weimarer Republik. Ein Beitrag zur Geschichte der demokratischen Presse. Frankfurt a. M. 1988.

Sieg, Ulrich: Jüdische Intellektuelle im Ersten Weltkrieg. Kriegserfahrungen, weltanschaul i che Debatten und kulturelle Neuentwürfe. Berlin 2001.

Sloterdijk, Peter: Kritik der zynischen Vernunft. Zwei Bände. Frankfurt a. M. 1983.

Sösemann, Bernd: Periode des Übergangs oder „Ende des Systems“? Liberale Publizistik im Weimar der Präsidialkabinette. In: Koebner, Weimars Ende. S. 143-181.

Sontheimer, Kurt: Antidemokratisches Denken in der Weimarer Republik. Die politischen Ideen des Nationalsozialismus zwischen 1918 und 1933. Studienausgabe mit einem Ergänzungsteil „Antidemokratisches Denken in der Bundesrepublik“. München 1968.

: Das Elend unserer Intellektuellen. Linke Theorie in der Bundesrepublik Deutschland. Hamburg 1976.

: Die politische Kultur der Weimarer Republik. In: Bracher/Funke/Jacobsen (Hg.), Die Weimarer Republik 1918 – 1933. S. 454-464.

: Von Deutschlands Republik. Politische Essays. Stuttgart 1991.

Stark, Michael (Hg.): Deutsche Intellektuelle 1910 – 1933. Aufrufe, Pamphlete, Betrachtu n gen. Veröffentlichung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt. Heidelberg 1984.

Steinecke, Hartmut: Romanpoetik von Goethe bis Thomas Mann. Entwicklung und Problem a tik der ‚demokratischen Kunstform’ in Deutschland. München 1987.

Stöber, Rudolf: Deutsche Pressegeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. 2., übera r beitete Auflage. Konstanz 2005.

Strauss, Anselm L. : Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebi l dung in der empirischen soziologischen Forschung. Aus dem Amerikanischen von Astrid Hildenbrand. Mit einem Vorwort von Bruno Hildenbrand. München 1994.

Szondi, Peter: Theorie des modernen Dramas (1880 – 1950). Frankfurt a. M. 1963.

Trommler, Frank: Intellektuelle und Intellektuellenkritik in Deutschland. In: Basis. Jahrbuch für deutsche Gegenwartsliteratur, Bd. 5 (1975). S. 117-131.

: Theatermoderne. In: Horst Albert Glaser (Hg.), Deutsche Literatur. Eine Sozialgeschichte, Bd. 8, Reinbek bei Hamburg 1993. S. 205-223.

Trotzki, Leo: Proletarische Kultur und proletarische Kunst. Berlin 1991.

Valentini, Luisa: Willy Haas. Der Zeuge einer Epoche. Frankfurt a. M. 1986.

Viehöver, Vera: Diskurse der Erneuerung nach dem Ersten Weltkrieg. Konstruktionen kult u reller Identität in der Zeitschrift „Die Neue Rundschau“. Tübingen 2004.

Vietta, Silvio/Hans-Georg Kemper: Expressionismus. München 1994, 5. Auflage.

Weber, Max: Deutschlands künftige Staatsform. In: ders., Gesammelte politische Schriften. Hrsg. v. Johannes Winckelmann. Tübingen 5 1988. S. 484-487.

: Parlament und Regierung im neugeordneten Deutschland. Zur politischen Kritik des Bea m tentums und Parteiwesens. In: ders., Gesammelte politische Schriften, Tübingen 1988, 5. Auflage. S. 306-443.

: Wissenschaft als Beruf: In: ders., Gesammelte Aufsätze zur Wissenschaftslehre, Tübingen 1988, 7. Auflage. S. 582-611.

Wenig, Dietmar: Zur Rezeption Gotthold Ephraim Lessings in der deutschen Publizistik des Lessingjahres 1929. Diss. (Typoskript) 1980.

Winkler, Heinrich August: Der lange Weg nach Westen. Deutsche Geschichte 1806 – 1933. München 2000.

: Weimar 1918 – 1933. Die Geschichte der ersten deutschen Demokratie. München 1993.

Zuckmayer, Carl: Als wär’s ein Stück von mir. Horen der Freundschaft. Frankfurt a. M. 1991.

Zweig, Stefan: Briefe 1932 – 1942. Hrsg. v. Knut Beck und Jeffrey B. Berlin. Frankfurt a. M. 2005.

: Triumph und Tragik des Erasmus von Rotterdam. Franfurt a. M. 1950.

Nachschlagewerke und Handbücher

Deutsche Biographie Enzyklopädie. Hrsg. v. Walther Killy und Rudolf Vierhaus. München 1996.

Deutsches Literatur-Lexikon. Biographisch-Bibliographisches Handbuch. Begründet von Wilhelm Kosch. Hrsg. v. Bruno Berger und Heinz Rupp. München 1968, 3. Auflage.

Handbuch der deutschsprachigen Emigration 1933 – 1945. Hrsg. v. Claus-Dieter Krohn, Pa t rik von zur Mühlen, Gerhard Paul und Lutz Winckler unter redaktioneller Mitarbeit von Elisabeth Kohlhaas. Darmstadt 1998.

Internationales Germanistenlexikon 1800 – 1950. Herausgegeben und eingeleitet von Chri s toph König. Berlin 2003.

Lexikon sozialistischer Literatur. Ihre Geschichte in Deutschland bis 1945. Hrsg. v. Simone Barck, Silvia Schlenstedt, Tanja Bürgel, Volker Giel und Dieter Schiller. Stuttgart 1994.

Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache. Hrsg. v. Walther Killy. Beratende Mitwirkung und Bildkonzeption Helmut Kindler. Gütersloh/München 1990.

Sperlings Zeitschriften- und Zeitungs-Adressbuch. Handbuch der deutschen Presse. Die wic h tigsten deutschen Zeitschriften und politischen Zeitungen Deutschlands, Österreichs und des Auslandes. Bearbeitet von der Adressbücher-Redaktion der Geschäftsstelle des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig. Leipzig 1923 und 1927.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 4.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
19.09.2008